Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.383,36
    -158,02 (-1,09%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.935,51
    -26,90 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    33.976,26
    -370,77 (-1,08%)
     
  • Gold

    1.740,60
    -13,40 (-0,76%)
     
  • EUR/USD

    1,0366
    -0,0039 (-0,37%)
     
  • BTC-EUR

    15.615,06
    -471,39 (-2,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    380,06
    -0,23 (-0,06%)
     
  • Öl (Brent)

    77,16
    +0,88 (+1,15%)
     
  • MDAX

    25.600,97
    -370,48 (-1,43%)
     
  • TecDAX

    3.073,46
    -44,73 (-1,43%)
     
  • SDAX

    12.331,15
    -179,90 (-1,44%)
     
  • Nikkei 225

    28.162,83
    -120,20 (-0,42%)
     
  • FTSE 100

    7.474,02
    -12,65 (-0,17%)
     
  • CAC 40

    6.665,20
    -47,28 (-0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.111,08
    -115,28 (-1,03%)
     

ROUNDUP: Rational hebt Jahresziele - Umsatzrekord für drittes Quartal erwartet

LANDSBERG AM LECH (dpa-AFX) -Der Großküchenausstatter Rational DE0007010803 schaut nach einem starken Quartal optimistischer in die Zukunft und erhöht seine Ziele für das Jahr. Die Lieferketten beim Unternehmen entspannen sich und auch die Preissteigerungen wirken sich positiv aus. Dadurch zeichne sich für das dritte Jahresviertel ein Umsatz auf Rekordniveau ab, teilte der im MDax DE0008467416 notierte Konzern am Donnerstagmorgen in Landsberg am Lech mit. Anleger reagierten deutlich positiv und griffen bei der Rational-Aktie zu. Diese gewann im frühen Handel 11 Prozent an Wert. Händler sahen vor allem in der Marge eine große Überraschung.

Seit August habe sich die Verfügbarkeit von elektronischen Bauteilen wieder erhöht, hieß es weiter. Damit seien auch Produktion und Absatz gestiegen, hinzu komme ein starkes Service- und Wartungsgeschäft. Rational stellt nunmehr für das dritte Quartal einen Erlös von etwa 270 Millionen Euro in Aussicht. Von Bloomberg erfasste Analysten hatten bisher deutlich weniger auf dem Zettel. Die genaue Entwicklung im Jahresviertel soll am 3. November veröffentlicht werden.

Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern unter der Voraussetzung einer anhaltend stabilen Versorgungs- und Geschäftssituation ein Umsatzwachstum von 23 bis 28 Prozent und eine operative Marge (Ebit-Marge) in der Bandbreite von 21,5 und 22,5 Prozent. Dafür seien auch die Auftragsbücher weiter sehr gut gefüllt.

Im schlechtesten Fall aber, sollte es wieder verstärkt zu Risiken etwa bei der Versorgungssituation kommen, soll die Marge auf oder leicht über dem Vorjahresniveau von etwas mehr als 20 Prozent liegen. Der Umsatz soll dann um rund 15 Prozent steigen. Im vergangenen Jahr hatte Rational fast 780 Millionen Euro erlöst. Die Ziele für 2023 will der Vorstand im März bekannt geben.