Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 13 Minuten
  • DAX

    13.575,01
    +40,04 (+0,30%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.717,83
    +2,46 (+0,07%)
     
  • Dow Jones 30

    32.774,41
    -58,13 (-0,18%)
     
  • Gold

    1.808,80
    -3,50 (-0,19%)
     
  • EUR/USD

    1,0251
    +0,0034 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    22.606,63
    -250,27 (-1,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    539,30
    -18,05 (-3,24%)
     
  • Öl (Brent)

    89,21
    -1,29 (-1,43%)
     
  • MDAX

    27.282,42
    +11,60 (+0,04%)
     
  • TecDAX

    3.097,15
    -9,03 (-0,29%)
     
  • SDAX

    12.841,83
    +32,83 (+0,26%)
     
  • Nikkei 225

    27.819,33
    -180,63 (-0,65%)
     
  • FTSE 100

    7.495,16
    +7,01 (+0,09%)
     
  • CAC 40

    6.489,20
    -0,80 (-0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.493,93
    -150,53 (-1,19%)
     

ROUNDUP: Polen will Flugzeuge und Panzer aus Südkorea kaufen

WARSCHAU (dpa-AFX) - Polen bereitet zur Verstärkung seiner Streitkräfte größere Käufe von Flugzeugen und Panzern aus Südkorea vor. Warschau sei an 48 leichten Kampfflugzeugen des Typs FA-50 interessiert, sagte Verteidigungsminister Mariusz Blaszczak am Freitag. "Bereits im nächsten Jahr würde das erste Flugzeug in Polen eintreffen."Die Verträge sollten kommende Woche unterzeichnet werden, sagte er der Agentur PAP zufolge.

Zu den Flugzeugen kämen südkoreanische Kampfpanzer K2 "Schwarzer Panther". "Bereits in diesem Jahr werden wir die ersten Einheiten erhalten, insgesamt 180 Panzer in der ersten Charge", sagte Blaszczak. Künftig werde Polen diese Panzer auch in Lizenz bauen und weiterentwickeln. Ebenso kauft Polen südkoreanische Panzerhaubitzen K9. Angaben zu den Kosten des Rüstungsgeschäfts machte der Minister nicht.

Das östliche EU- und Nato-Mitglied Polen rüstet auf, um einer möglichen Bedrohung durch Russland zu begegnen. Auch hat das Land aus Beständen seiner Armee viele Waffen an die von Russland angegriffene Ukraine abgetreten und muss sie ersetzen. Dabei versteht sich Polen vor allem als Verbündeter der USA und kauft Waffen dort. Bei den Rüstungsgütern aus Südkorea verweist Blaszczak darauf, dass sie mit US-Systemen kompatibel seien.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.