Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.580,78
    -66,32 (-0,17%)
     
  • Gold

    2.345,10
    +27,10 (+1,17%)
     
  • EUR/USD

    1,0705
    -0,0037 (-0,34%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.027,35
    -1.477,69 (-2,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.378,53
    -39,35 (-2,77%)
     
  • Öl (Brent)

    78,77
    +0,15 (+0,19%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.659,46
    -8,10 (-0,05%)
     

ROUNDUP: Polen fordert Aufklärung von Israel nach Tod von Helfern in Gaza

WARSCHAU (dpa-AFX) -Nach dem Tod mehrerer Mitarbeiter der Hilfsorganisation World Central Kitchen bei einem Luftangriff im Gazastreifen hat Polen Aufklärung von Israel gefordert. Er habe Israels Botschafter Jakov Livne persönlich um eine dringende Aufklärung gebeten, schrieb Außenminister Radoslaw Sikorski am Dienstag auf der Plattform X (vormals Twitter). "Er hat mir zugesichert, dass Polen alle Ergebnisse der Untersuchung dieser Tragödie erhält." Sikorski kondolierte der Familie des polnischen Freiwilligen, der nach Angaben der Hilfsorganisation bei dem Anschlag ums Leben gekommen war. Das Außenministerium in Warschau hat dessen Tod bislang noch nicht offiziell bestätigt, sprach aber ebenfalls der Familie sein Mitgefühl aus.

Ein Ministeriumssprecher sagte, höchstwahrscheinlich würden die Leichen der Opfer nach Kairo gebracht und dort identifiziert. "Alles deutet darauf hin, dass unter den Getöteten ein Pole ist, aber den Namen dieses Menschen können wir erst in dem Moment nennen, wenn der polnische Konsul ihn identifiziert hat."

Nach Angaben des Bürgermeisters der Stadt Przemysl, Wojciech Bakun, stammt der getötete Freiwillige aus seiner Stadt. "Man kann mit Worten nicht beschreiben, was die Menschen, die diesen fantastischen jungen Mann kannten, im Moment fühlen", schrieb Bakun am Dienstag auf Facebook. Die Stadt Przemysl liegt an Polens Grenze zur Ukraine. Nach Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine waren hier Millionen von Flüchtlingen aus dem Nachbarland eingetroffen - World Central Kitchen hatte viele von ihnen versorgt.

Die Hilfsorganisation World Central Kitchen hatte zuvor den Tod von sieben ihrer Mitarbeiter im Gazastreifen durch einen Luftangriff bestätigt und Israel dafür verantwortlich gemacht. Die sieben Opfer stammten laut der Mitteilung aus Australien, Polen, Großbritannien und den Palästinensergebieten - zudem habe eines der Opfer die amerikanische und kanadische Staatsbürgerschaft.