Deutsche Märkte geschlossen

ROUNDUP: Neuer Schwung oder Stillstand? UN-Klimakonferenz startet in Madrid

MADRID (dpa-AFX) - Unter den kritischen Blicken der "Fridays for Future"-Bewegung startet am Montag die 25. UN-Klimakonferenz in Madrid. Zum Auftakt werden unter anderem UN-Generalsekretär António Guterres und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in Spaniens Hauptstadt erwartet. Insgesamt haben sich rund 50 Staats- und Regierungschefs angekündigt. Auf Ministerebene wird aber erst in der zweiten Konferenzwoche verhandelt. Allerdings gibt es große Zweifel, ob der Gipfel einen echten Durchbruch bringen kann.

Den Vorsitz hat weiter Chile, denn ursprünglich sollten das Treffen in dem südamerikanischen Land stattfinden. Wegen der sozialen Proteste dort sprang kurzfristig Madrid als Gastgeber ein, wo der Gipfel in Rekordzeit auf dem Messegelände Ifema organisiert wurde.

Delegationen aus 196 Staaten sowie die EU und internationale Organisationen nehmen teil, das Ende ist für 13. Dezember geplant. 5000 Sicherheitskräfte sollen für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Seit die Staaten sich 2015 im historischen Abkommen von Paris vorgenommen haben, die Erderhitzung auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen, dienen die UN-Gipfel der Umsetzung des Paktes. Dieses Mal soll vor allem das Ziel vorangetrieben werden, 2020 ehrgeizigere nationale Klimaschutz-Pläne vorzulegen. Zudem wird diskutiert, nach welchen Regeln ein internationaler Markt im Klimaschutz funktionieren kann. Auch die Frage, wer die Behebung der durch den Klimawandel verursachten Schäden speziell in armen Ländern bezahlen soll, steht auf der Agenda.

Nach derzeitigem Stand reichen die Pläne der Staaten für das Einsparen von Treibhausgasen bei Weitem nicht aus - und viele Länder schaffen nicht einmal das, was sie angekündigt haben. UN-Chef Guterres hatte am Sonntag in einer Rede moniert, dass die bisherigen Bemühungen um den Klimaschutz "absolut unzureichend" seien. Es mangele eindeutig an politischem Willen. "Unser Krieg gegen die Natur muss aufhören - und wir wissen, dass das möglich ist."

Mit Blick auf die "Fridays for Future"-Bewegung lobte der UN-Chef, dass gerade junge Menschen derzeit auf bemerkenswerte Weise die Führung in puncto Klimaschutz übernommen hätten. Die Initiatorin der Proteste, Greta Thunberg, rechnet damit, es noch rechtzeitig zum großen Klima-Marsch am Freitag nach Madrid zu schaffen. Nach ihrer Atlantik-Überfahrt auf dem Katamaran "La Vagabonde" werde sie voraussichtlich am Dienstag in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon anlanden, twitterte die 16-Jährige. Von dort sind es noch 600 Kilometer bis nach Madrid.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hob die besondere Bedeutung der kommenden Monate für den Kampf gegen den Klimawandel hervor. "Der internationale Klimaschutz tritt in eine entscheidende Phase. (...) Das Pariser Abkommen gibt vor, dass alle Staaten bis zur nächsten Weltklimakonferenz Ende 2020 in Glasgow ihre überarbeiteten nationalen Klimaschutzbeiträge vorlegen müssen. Das ist die Chance für den nächsten großen Schritt beim Klimaschutz", erklärte die SPD-Politikerin am Sonntag in Berlin.

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ANALYSE-FLASH: Jefferies senkt Ziel für Renault auf 38 (40) Euro - 'Underperf.'

    NEW YORK (dpa-AFX) - Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Renault von 40 auf 38 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Der französische Autohersteller sei besonders schlecht auf eine Rezession vorbereitet, schrieb Analyst Philippe Houchois in einer am Sonntag

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ANALYSE-FLASH: Jefferies senkt Ziel für Renault auf 38 (40) Euro - 'Underperf.'

    NEW YORK (dpa-AFX) - Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Renault von 40 auf 38 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Der französische Autohersteller sei besonders schlecht auf eine Rezession vorbereitet, schrieb Analyst Philippe Houchois in einer am Sonntag

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP: Impeachment-Bestrebungen der Demokraten steuern auf Höhepunkt zu

    WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Bestrebungen der US-Demokraten für ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump steuern auf einen Höhepunkt zu. Das Repräsentantenhaus könnte möglicherweise schon Mitte der Woche offiziell ein solches Verfahren (Impeachment) eröffnen. Der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP: Impeachment-Bestrebungen der Demokraten steuern auf Höhepunkt zu

    WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Bestrebungen der US-Demokraten für ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump steuern auf einen Höhepunkt zu. Das Repräsentantenhaus könnte möglicherweise schon Mitte der Woche offiziell ein solches Verfahren (Impeachment) eröffnen. Der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP 2: Peking verzichtet auf weitere Strafzölle im Handelskrieg mit USA

    PEKING/WASHINGTON/BERLIN (dpa-AFX) - Nach einer Teileinigung im Handelskrieg senden China und die USA nun Entspannungssignale. Die Regierung in Peking setzte zusätzlich angedrohte Vergeltungszölle auf US-Waren auch formal außer Kraft. Die ursprünglich für Sonntag geplanten Strafzölle wurden aufgehoben

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Gezerre um Freihandel dauert an: Mexiko nicht erfreut über US-Gesetz

    MEXIKO-STADT/WASHINGTON (dpa-AFX) - Auch nach der Einigung über die Änderungen am nordamerikanischen Freihandelsabkommen USMCA geht das Gezerre um den Vertrag weiter. Die entsprechende Gesetzesinitiative, über die der US-Kongress in der kommenden Woche abstimmen soll, enthalte Ergänzungen, die nicht

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Gezerre um Freihandel dauert an: Mexiko nicht erfreut über US-Gesetz

    MEXIKO-STADT/WASHINGTON (dpa-AFX) - Auch nach der Einigung über die Änderungen am nordamerikanischen Freihandelsabkommen USMCA geht das Gezerre um den Vertrag weiter. Die entsprechende Gesetzesinitiative, über die der US-Kongress in der kommenden Woche abstimmen soll, enthalte Ergänzungen, die nicht

  • Finanzen
    dpa-AFX

    POLITIK/Vor Impeachment-Abstimmung: Führender Demokrat zuversichtlich

    WASHINGTON (dpa-AFX) - Der demokratische Vorsitzende des Geheimdienstausschusses im US-Repräsentantenhaus ist zuversichtlich, dass es eine Mehrheit für die Eröffnung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen Präsident Donald Trump gibt. "Das ist eine echte Gewissensabstimmung", sagte Adam Schiff

  • Finanzen
    dpa-AFX

    POLITIK/Vor Impeachment-Abstimmung: Führender Demokrat zuversichtlich

    WASHINGTON (dpa-AFX) - Der demokratische Vorsitzende des Geheimdienstausschusses im US-Repräsentantenhaus ist zuversichtlich, dass es eine Mehrheit für die Eröffnung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen Präsident Donald Trump gibt. "Das ist eine echte Gewissensabstimmung", sagte Adam Schiff

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP: Langer Klimagipfel endet ohne Fortschritte - Enttäuschung und Wut

    MADRID (dpa-AFX) - Nach einem komplizierten Verhandlungsmarathon ist der zweiwöchige Weltklimagipfel in Madrid ohne nennenswerte Fortschritte im Kampf gegen die Erderwärmung zu Ende gegangen. Das Plenum einigte sich am Sonntag zwar darauf, alle knapp 200 Staaten an ihre Zusage zu erinnern, 2020 ihre

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP: Langer Klimagipfel endet ohne Fortschritte - Enttäuschung und Wut

    MADRID (dpa-AFX) - Nach einem komplizierten Verhandlungsmarathon ist der zweiwöchige Weltklimagipfel in Madrid ohne nennenswerte Fortschritte im Kampf gegen die Erderwärmung zu Ende gegangen. Das Plenum einigte sich am Sonntag zwar darauf, alle knapp 200 Staaten an ihre Zusage zu erinnern, 2020 ihre

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP: Langer Klimagipfel endet ohne Fortschritte - Enttäuschung und Wut

    MADRID (dpa-AFX) - Nach einem komplizierten Verhandlungsmarathon ist der zweiwöchige Weltklimagipfel in Madrid ohne nennenswerte Fortschritte im Kampf gegen die Erderwärmung zu Ende gegangen. Das Plenum einigte sich am Sonntag zwar darauf, alle knapp 200 Staaten an ihre Zusage zu erinnern, 2020 ihre

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Kuba und Venezuela schließen beim Alba-Gipfel die Reihen

    HAVANNA (dpa-AFX) - Die autoritären Regierungen von Kuba und Venezuela haben sich beim Gipfel des linken Staatenbündnisses Alba ihre gegenseitige Unterstützung versichert. "Die Herausforderungen, denen wir uns ausgesetzt sehen, erfordern es, angesichts der Bedrohungen, Einmischungsversuche und Aggressionen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Kuba und Venezuela schließen beim Alba-Gipfel die Reihen

    HAVANNA (dpa-AFX) - Die autoritären Regierungen von Kuba und Venezuela haben sich beim Gipfel des linken Staatenbündnisses Alba ihre gegenseitige Unterstützung versichert. "Die Herausforderungen, denen wir uns ausgesetzt sehen, erfordern es, angesichts der Bedrohungen, Einmischungsversuche und Aggressionen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Mautfreie Fahrt auf fünf grenznahen Autobahnstrecken in Österreich

    KUFSTEIN (dpa-AFX) - Rechtzeitig zum Start der Wintersportsaison können Autofahrer von Deutschland aus ohne Pickerl auf der Inntalautobahn bis Kufstein-Süd fahren. Seit Mitternacht gilt auf dem Abschnitt ebenso wie auf vier weiteren vorwiegend grenznahen Autobahnstücken in Österreich Mautfreiheit. Die

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Nordkorea meldet erneut 'wichtigen' Test auf Satellitenstartgelände

    SEOUL (dpa-AFX) - Nordkorea steuert im Streit mit den USA über sein Atomprogramm weiter auf Konfrontationskurs. Die selbsterklärte Atommacht meldete am Samstag zum zweiten Mal innerhalb einer Woche einen "äußerst wichtigen" militärischen Test im umstrittenen Raumfahrtzentrum Sohae an der Westküste

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Nordkorea meldet erneut 'wichtigen' Test auf Satellitenstartgelände

    SEOUL (dpa-AFX) - Nordkorea steuert im Streit mit den USA über sein Atomprogramm weiter auf Konfrontationskurs. Die selbsterklärte Atommacht meldete am Samstag zum zweiten Mal innerhalb einer Woche einen "äußerst wichtigen" militärischen Test im umstrittenen Raumfahrtzentrum Sohae an der Westküste

  • Finanzen
    dpa-AFX

    US-Demokrat will vor Abstimmung zu Republikanern wechseln

    WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump hat auf Twitter den möglichen Übertritt eines demokratischen Abgeordneten zu den Republikanern begrüßt. US-Medien hatten zuvor unter Berufung auf namentlich nicht genannte Quellen berichtet, dass der als moderat geltende Abgeordnete aus New Jersey Jeff

  • Finanzen
    dpa-AFX

    US-Demokrat will vor Abstimmung zu Republikanern wechseln

    WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump hat auf Twitter den möglichen Übertritt eines demokratischen Abgeordneten zu den Republikanern begrüßt. US-Medien hatten zuvor unter Berufung auf namentlich nicht genannte Quellen berichtet, dass der als moderat geltende Abgeordnete aus New Jersey Jeff

  • Finanzen

    Klimagipfel bringt kaum Fortschritte - Kritik von Umweltschützern

    MADRID (dpa-AFX) - Die zweiwöchige Weltklimakonferenz in Madrid ist ohne nennenswerte Fortschritte im Kampf gegen die Erderhitzung zu Ende gegangen. Das Plenum einigte sich am Sonntag zwar darauf, alle knapp 200 Staaten an ihre Zusage zu erinnern, im nächsten Jahr ihre Klimaschutzziele für 2030 möglichst

  • Finanzen

    Klimagipfel bringt kaum Fortschritte - Kritik von Umweltschützern

    MADRID (dpa-AFX) - Die zweiwöchige Weltklimakonferenz in Madrid ist ohne nennenswerte Fortschritte im Kampf gegen die Erderhitzung zu Ende gegangen. Das Plenum einigte sich am Sonntag zwar darauf, alle knapp 200 Staaten an ihre Zusage zu erinnern, im nächsten Jahr ihre Klimaschutzziele für 2030 möglichst

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Klimagipfel bringt kaum Fortschritte - Kritik von Umweltschützern

    MADRID (dpa-AFX) - Die zweiwöchige Weltklimakonferenz in Madrid ist ohne nennenswerte Fortschritte im Kampf gegen die Erderhitzung zu Ende gegangen. Das Plenum einigte sich am Sonntag zwar darauf, alle knapp 200 Staaten an ihre Zusage zu erinnern, im nächsten Jahr ihre Klimaschutzziele für 2030 möglichst

  • Finanzen

    Johnson erhöht Tempo für Brexitabkommen - Druck auf Corbyn wächst

    LONDON (dpa-AFX) - Nach seinem haushohen Wahlsieg treibt der britische Premierminister Boris Johnson die Brexit-Vorbereitungen rasant voran. Gleichzeitig will er den Regierungsapparat völlig umkrempeln, wie Mitarbeiter in verschiedenen Sonntagszeitungen ankündigten. Unterdessen wuchs der Druck auf Labour-Chef

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Johnson erhöht Tempo für Brexitabkommen - Druck auf Corbyn wächst

    LONDON (dpa-AFX) - Nach seinem haushohen Wahlsieg treibt der britische Premierminister Boris Johnson die Brexit-Vorbereitungen rasant voran. Gleichzeitig will er den Regierungsapparat völlig umkrempeln, wie Mitarbeiter in verschiedenen Sonntagszeitungen ankündigten. Unterdessen wuchs der Druck auf Labour-Chef

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Streik in Frankreich: Kein Ende für Weihnachten in Sicht

    PARIS (dpa-AFX) - Die Bilder ähneln sich: Gesperrte Metro-Linien und fast leere Bahnhöfe. Elf Tage nach Streikbeginn dauern in Frankreich die massiven Behinderungen im öffentlichen Verkehr unverändert an. Auch am Sonntag fuhr laut Angaben der Staatsbahn SNCF landesweit nur jeder vierte TGV-Hochgeschwindigkeitszug