Deutsche Märkte geschlossen

ROUNDUP/Kreise: Riesiges Interesse an erster 'grüner' Bundesanleihe

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Anlegerinteresse an der ersten "grünen" Anleihe des Bundes scheint riesig zu sein. Bei der Platzierung des Wertpapiers habe der Bund am Mittwoch Gebote über 33 Milliarden Euro erhalten, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg mit Bezug auf eine informierte Person. Der Verkauf erfolgt nicht öffentlich, sondern durch beteiligte Banken an interessierte größere Investoren.

Die Nachrichtenagentur Market News International (MNI) berichtete ebenfalls über Gebote von 33 Milliarden Euro bei einem anvisierten Platzierungsziel von 6,5 Milliarden Euro. Die Nachfrage übertrifft das Angebot also um den Faktor fünf. Das ist eine äußerst hohe Überzeichnungsquote.

Unter sogenannten grünen Wertpapieren versteht man Titel, mit denen umweltschonende Zwecke finanziert werden sollen. In Zeiten des Klimawandels und anderer Umweltrisiken sind die Papiere stark im kommen. An den Finanzmärkten gelten sie als eines der Modethemen schlechthin.

Laut jüngsten Angaben der Bundesregierung sollen die Gelder in fünf Schwerpunktbereiche fließen: Verkehr, Internationale Entwicklungszusammenarbeit, Forschung und Entwicklung, Energie und Industrie sowie Land- und Forstwirtschaft. Zunächst handelt es sich um Projekte, die es bereits gibt.

Die Anleihe des Bundes trägt einen Zinskupon von null Prozent und besitzt eine Laufzeit von zehn Jahren. Deutschland ist bei weitem nicht das erste Land, das Green Bonds, so die englische Fachbezeichnung, auflegt. Allerdings besitzt Deutschland einen großen und sehr bonitätsstarken Anleihemarkt. Eines der führenden Länder im Markt für "grüne" Anleihen ist derzeit Frankreich.

Deutschland sei mit der Platzierung auf dem besten Weg, auch auf dem Feld der Nachhaltigkeitsanleihen zu einem herausragenden Emittenten zu werden, kommentierte Anleiheexperte Elmar Völker von der Landesbank Baden-Württemberg. "An Nachfrage mangelt es jedenfalls nicht." Die Anleger hätten mit ihren hohen Geboten "ein klares Statement" abgegeben. Im späteren Jahresverlauf plant die Bundesagentur eine weitere Emission eines Green Bonds mit fünfjähriger Laufzeit.

Deutschlands Erstemission stelle einen bedeutenden Meilenstein in der Entwicklung des globalen Marktes für nachhaltige Anleihen dar, kommentierte Matthew Kuchtyak von der Ratingagentur Moody's. Als größte Volkswirtschaft der Europäischen Union nehme Deutschland eine Führungsrolle im Bereich nachhaltige Finanzierung ein. Das Debüt bestätige Europas fortgeschrittene Rolle auf dem Markt für nachhaltige Anleihen. Belgien, Frankreich, Irland, Litauen, die Niederlande und Polen hätten allesamt bereits "grüne" Staatsanleihen begeben.