Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 47 Minuten
  • DAX

    14.164,21
    +124,41 (+0,89%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.735,49
    +27,77 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    31.391,52
    -143,99 (-0,46%)
     
  • Gold

    1.726,20
    -7,40 (-0,43%)
     
  • EUR/USD

    1,2079
    -0,0009 (-0,07%)
     
  • BTC-EUR

    41.995,12
    +1.270,96 (+3,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.016,67
    +28,58 (+2,89%)
     
  • Öl (Brent)

    59,96
    +0,21 (+0,35%)
     
  • MDAX

    31.935,84
    +173,63 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.370,00
    +5,36 (+0,16%)
     
  • SDAX

    15.473,16
    +158,78 (+1,04%)
     
  • Nikkei 225

    29.559,10
    +150,93 (+0,51%)
     
  • FTSE 100

    6.687,95
    +74,20 (+1,12%)
     
  • CAC 40

    5.851,27
    +41,54 (+0,72%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.358,79
    0,00 (0,00%)
     

ROUNDUP/Aktien New York: Verluste - Tech-Indizes nach Rekorden nun im Minus

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Zum Auftakt einer Woche voller Unternehmensberichte haben die Anleger an der Wall Street am Montag zuletzt Risiken gescheut. Unter Druck gerieten vor allem die Standardwerte, nachdem vor allem zyklische Aktien zuletzt gut gelaufen waren. Die beiden wichtigsten Technologieindizes hatten sich im frühen Handel noch stark präsentiert und Rekordhöhen erklommen, bevor sie ins Minus drehten.

Der Leitindex Dow Jones Industrial fiel zuletzt um 1,10 Prozent auf 30 657,56 Punkte. Mit dem S&P 500 <US78378X1072> ging es um 0,68 Prozent auf 3815,20 Zähler nach unten. Als Stimmungsdämpfer gilt weiter die Corona-Krise, die wie ein Damoklesschwert über den Börsen bleibt.

Unter den Technologie-Indizes gab der Nasdaq 100 <US6311011026> um 0,37 Prozent auf 13 493,10 Punkte nach. Der marktbreite Nasdaq Composite <XC0009694271> fiel um 0,25 Prozent.

Die Aktien von Apple <US0378331005> knackten erstmals die runde Marke von 140 US-Dollar und lagen zuletzt 1 Prozent im Plus. Der iPhone-Hersteller wird zwar erst am Mittwoch nach Börsenschluss seine Zahlen vorlegen, Anleger und Experten positionieren sich dafür aber scheinbar schon optimistisch. Als hilfreich galt, dass die Experten des Analysehauses Wedbush den Papieren mit einem Ziel von 175 Dollar ungeschlagen viel Potenzial zutrauen.

Beim Computerspiele-Händler Gamestop <US36467W1099> geht das jüngste Kursspektakel derzeit ungebremst weiter. Die Anteilscheine schnellten um 46 Prozent nach oben, nachdem sie am vergangenen Freitag schon um mehr als die Hälfte zugelegt hatten. Aus Sorge vor einer Schieflage waren sie im Sommer 2020 noch auf einem Rekordtief zu haben gewesen, seit einigen Tagen kennen sie aber kein Halten mehr mit einem plötzlichen Rekordniveau bei gut 159 Dollar. Am Markt wird dies damit begründet, dass nun solche Anleger im großen Stil zukaufen müssen, die zuvor auf fallende Kurse gesetzt haben.