Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.361,42
    +1.128,45 (+1,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.444,65
    -23,45 (-1,60%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

ROUNDUP/Aktien New York: Leichte Verluste - Disney an Dow-Spitze

NEW YORK (dpa-AFX) -Die Anleger an den US-Aktienmärkten haben es wie an den Vortagen auch am Donnerstag ruhig angehen lassen. Nach der jüngsten Rally fehlt den US-Börsen weiter die Kraft für größere Sprünge. Im Blick stehen Quartalsberichte größerer US-Unternehmen sowie frische Daten vom US-Arbeitsmarkt. So sind die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe im Vergleich zur Vorwoche überraschend gesunken.

Der Dow Jones Industrial US2605661048 notierte zuletzt 0,29 Prozent tiefer bei 34 011,71 Punkten. Der US-Leitindex hatte tags zuvor nach sieben freundlichen Handelstagen minimal schwächer geschlossen. Seit Beginn seiner Erholung hat er inzwischen etwas mehr als fünf Prozent gewonnen.

Für den marktbreiten S&P 500 US78378X1072 ging es am Donnerstag um 0,17 Prozent auf 4375,27 Zähler nach unten. Der Nasdaq 100 US6311011026 verlor 0,05 Prozent auf 15 306,20 Punkte. Der überwiegend mit Technologieaktien bestückte Index war am Mittwoch den neunten Handelstag in Folge gestiegen. Sein Plus beträgt inzwischen 8,5 Prozent.

Unter den Einzelwerten sorgten die Aktien von Walt Disney US2546871060 mit einem Kursplus von 6,9 Prozent als Spitzenreiter im Dow für Furore. Der Medienkonzern verringerte seine Verluste im Streaming-Geschäft weiter. Analysten lobten die Finanzkennziffern zum vierten Geschäftsquartal und das Wachstum der Abonnentenzahlen.

WERBUNG

Der britische Chipdesigner Arm US0420682058, dessen Technologie in praktisch allen Smartphones steckt, enttäuschte zur Vorlage des ersten Quartalsberichts seit seiner Rückkehr an die Börse mit Aussagen zum laufenden Geschäftsquartal. Der Kurs des an der Nasdaq notierten Papiers sank um 5,1 Prozent.

Die Anteilscheine von Tesla US88160R1014 sackten als Schlusslicht im Nasdaq-100-Index um 3,6 Prozent auf 213 US-Dollar ab. Zuvor hatte die britische Großbank HSBC die Aktie mit "Reduce" und einem Kursziel von 146 Dollar in die Bewertung neu aufgenommen. Analyst Michael Tyndall macht sich vor allem Sorgen um den Zeitplan über die Auslieferungen von Elektroautos. Die Ambitionen des E-Autobauers für 2030 seien hervorragend, doch gebe es viel Unsicherheit rund um das Timing und die Kommerzialisierung der "verschiedenen Ideen".