Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 59 Minuten
  • Nikkei 225

    32.287,46
    -283,57 (-0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.070,42
    -370,46 (-1,08%)
     
  • Bitcoin EUR

    24.954,04
    -374,27 (-1,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    566,31
    -9,95 (-1,73%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.223,99
    -245,14 (-1,82%)
     
  • S&P 500

    4.330,00
    -72,20 (-1,64%)
     

Wie Ronaldo! Haaland mit skurriler Angewohnheit

Aberglaube spielt bei zahlreichen Stars der Sportwelt eine große Rolle.

Gary Lineker sparte sich beispielsweise seine Schüsse für das Spiel auf und schoss daher beim Aufwärmen nie aufs Tor.

Kolo Touré hatte die Angewohnheit, immer als Letztes das Spielfeld zu betreten. Das führte so weit, dass er sich einmal geweigert haben soll, auf das Spielfeld zu gehen, weil ein Mitspieler noch in der Kabine war und behandelt wurde.

Fans meinen nun eine Angewohnheit von Erling Haaland ausgemacht zu haben. Immer dann, wenn Manchester City eine wichtige Partie bevorsteht, insbesondere in der Champions League fällt beim Norweger ein besonderes Detail ins Auge.

In den beiden Partien gegen Real Madrid war klar zu erkennen, dass Erling Haaland beim Mannschaftsfoto vor der Partie auf Zehenspitzen stand. Zuvor war die kurzzeitige Anhebung der Körpergröße für das Teamfoto häufig bei Cristiano Ronaldo aufgefallen.

Manchester City auf dem Weg zum Titel

In Sachen Toren kann der Norweger in der Königsklasse noch nicht ganz mit dem fünfmaligen Weltfußballer mithalten.

Den Rekord von 17 erzielten Treffern in einer Champions-League-Saison, den Ronaldo 2014 aufgestellt hatte, wird der City-Stürmer höchstwahrscheinlich nicht mehr brechen. Aktuell steht er bei 12 Toren und lediglich noch einem ausstehenden Spiel, dem Finale gegen Inter Mailand.

Im Halbfinale blieb Haaland selbst zwar torlos Manchester City zelebrierte jedoch im Rückspiel eine Machtdemonstration und setzte sich mit 4:0 durch. Nach dem Finale 2021 haben die Skyblues nun erneut die Chance den ersten Titel im höchsten europäischen Wettbewerb zu holen.