Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 59 Minuten
  • DAX

    18.224,63
    -130,13 (-0,71%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.851,84
    -18,28 (-0,38%)
     
  • Dow Jones 30

    40.665,02
    -533,08 (-1,29%)
     
  • Gold

    2.420,30
    -36,10 (-1,47%)
     
  • EUR/USD

    1,0883
    -0,0018 (-0,16%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.734,41
    -923,00 (-1,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.327,84
    -3,06 (-0,23%)
     
  • Öl (Brent)

    82,75
    -0,07 (-0,08%)
     
  • MDAX

    25.430,41
    -157,03 (-0,61%)
     
  • TecDAX

    3.295,91
    -49,74 (-1,49%)
     
  • SDAX

    14.420,99
    -84,01 (-0,58%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,56 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.180,97
    -23,92 (-0,29%)
     
  • CAC 40

    7.560,01
    -26,54 (-0,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.871,22
    -125,68 (-0,70%)
     

Rom: Zverev vom Regen gestoppt

Rom: Zverev vom Regen gestoppt
Rom: Zverev vom Regen gestoppt

Das deutsche Tennistrio mit Olympiasieger Alexander Zverev, Daniel Altmaier und Yannick Hanfmann ist am Samstag beim ATP-Masters in Rom vom Dauerregen in der „Ewigen Stadt“ gestoppt worden.

Während Zverev und Hanfmann ihre Zweitrunden-Begegnungen am Abend erst gar nicht aufnehmen konnten, lag Altmaier im Duell mit dem an Nummer zwölf gesetzten US-Open-Halbfinalisten Frances Tiafoe (USA) beim Stand von 6:3, 3:4 aussichtsreich auf Kurs.

Mehrfach am Spieltag musste der Spielbetrieb wegen der Niederschläge unterbrochen werden. Nicht betroffen von den widrigen Bedingungen war jedoch Spaniens Tennis-Sensation Carlos Alcaraz.

WERBUNG

Der 20-Jährige wird die kommende Weltrangliste wieder anführen.

Hierfür musste der US-Open-Sieger lediglich zum Zweitrundenmatch gegen seinen Landsmann Albert Ramos-Vinolas antreten.

Alcaraz gewann die Partie souverän mit 6:4, 6:1 und löst den 22-maligen Grand-Slam-Gewinner Novak Djokovic (Serbien) wieder an der Spitze des Rankings ab.

US-Open-Gewinner Alcaraz wird damit auch als Nummer eins der Setzliste in die French Open gehen.