Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.587,36
    +124,64 (+0,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.182,91
    +33,85 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,20 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.768,10
    -29,80 (-1,66%)
     
  • EUR/USD

    1,1606
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    51.560,76
    -1.334,68 (-2,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,06
    +57,32 (+4,07%)
     
  • Öl (Brent)

    82,66
    +1,35 (+1,66%)
     
  • MDAX

    34.358,41
    +188,95 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.726,24
    +14,82 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.622,93
    +160,30 (+0,97%)
     
  • Nikkei 225

    29.068,63
    +517,70 (+1,81%)
     
  • FTSE 100

    7.234,03
    +26,32 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    6.727,52
    +42,31 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,91 (+0,50%)
     

Kann die Roku-Aktie wirklich mit Netflix konkurrieren?

·Lesedauer: 3 Min.
Netflix
Netflix

Die Roku-Aktie (WKN: A2DW4X) und die von Netflix (WKN: 552484) sind ohne Zweifel zwei spannende Streaming-Akteure. Wobei es sich um einen Platzhirsch handelt sowie einen eigentlich noch vergleichsweise jungen Akteur. Jedoch mit einem interessanten Ansatz.

Stehen Roku und Netflix in Konkurrenz im Streaming-Markt? Lange Zeit dürfte man als Investor gesagt haben: Nein, nicht wirklich. Während bei dem Platzhirsch von vornherein der Content im Vordergrund stand, setzte der kleinere Akteure auf eine Meta-Plattform. Geschäftsmodelle, die sich eigentlich nicht in die Quere kommen sollten.

Inzwischen könnte sich die Ausgangslage jedoch geändert haben. Eine US-amerikanische Schlagzeile legt das nahe. Schauen wir im Folgenden einmal, was Foolishe Investoren dazu wissen sollten.

Roku-Aktie: Neue Konkurrenz für Netflix & Co.?

Genauer gesagt ist es ein Beitrag des US-Portals Business Insider, der eine solche These nahelegt. Roku würde sich demnach in die Position bringen, um mit Netflix und den anderen Streaming-Größen zu konkurrieren. Wobei es insbesondere der Content im Jahre 2021 ist, der die entscheidende Wendung mit bringt.

Dabei verweist Business Insider auf eine interessante Gemeinsamkeit. Roku ist ursprünglich nämlich mal quasi ein Ableger für Netflix gewesen. Eigentlich arbeitete man mit dem Streaming-Platzhirsch zusammen, um eine Streaming-Box für dieses Format zu entwickeln. Inzwischen hat sich das Geschäftsmodell jedoch deutlich geändert, wie es inhaltlich heißt. Neben Netflix sind auch andere Streaming-Inhalte verfügbar. Es geht außerdem nicht mehr um eine Hardware-Box, die primär die Investitionsthese repräsentiert. Sowie auch nicht mehr nur um die Plattform, sondern inzwischen sogar um Content.

Das scheint zu guter Letzt der Gamechanger für diese These zu sein. Gerade mit der Content-Offensive in diesem Jahr dürfte sich das Unternehmen in Position bringen, um mit den anderen Akteuren im Streaming-Markt zu konkurrieren. So kaufte das Management in 2021 schließlich die Medieninhalte von Quibi. Sowie weiteren Content wie beispielsweise das Format This Old House. Die sogenannten Roku Originals könnten in Zukunft eine immer größere Bedeutung für die Plattform spielen.

Noch auf reichlich Distanz

Foolishe Investoren sollten jedoch eines gewiss nicht übersehen: Im Vergleich zu Netflix ist Roku noch deutlich auf Distanz. In diesem Jahr hat das Management schließlich erst den Schritt in den Content-Markt gewagt. Bis es zu einer deutlichen Sammlung von Inhalten kommt, die für sich alleine stehen könnten, dürfte es ein weiter Weg sein. Wobei sich das Unternehmen bis dahin natürlich noch auf der Plattform für andere Streaming-Inhalte ausruhen kann. Als nette Beigabe sind die exklusiven Inhalte jedenfalls schon heute attraktiv.

Ebenfalls relevant: Die Nutzerbasis ist mit 55,1 Mio. zu knapp 210 Mio. ebenfalls deutlich unterschiedlich. Wobei der Verfolger, positiv ausgedrückt, natürlich aufholen könnte. Im Endeffekt ist die These, dass Roku zu einem Netflix-Verfolger werden könnte, daher grundsätzlich haltbar. Aber noch im Anfang. Möglicherweise bleiben Inhalte aber auch lediglich ein schmückendes Beiwerk, um die eigene Plattform erfolgreicher zu vermarkten. Auch das wäre für mich eine interessante These.

Der Artikel Kann die Roku-Aktie wirklich mit Netflix konkurrieren? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Roku. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und Roku.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.