Deutsche Märkte geschlossen

Roku-Aktie: Das ist tief genug!

Streaming-TV Fernbedienung
Streaming-TV Fernbedienung

Die Roku-Aktie (WKN: A2DW4X) ist tief gefallen. Auf dem aktuellen Aktienkurs von 83,92 Euro liegen wir noch immer über 75 % im Minus. Und das ist nicht einmal der Höhepunkt. Immerhin haben die Anteilsscheine ein 52-Wochen-Tief auf einem Kursniveau von 70,59 Euro ausgebildet.

Nun sagt ein Analyst: Hört auf, die Roku-Aktie zu shorten! Sie wird nicht mehr tief fallen. Das muss nicht unbedingt heißen, dass die Aktie sehr bald wieder in die Gegenrichtung rennt und alsbaldig neue Rekordhochs markiert. Aber es ist immerhin ein Anlass für ein Quäntchen mehr Optimismus.

Roku-Aktie: Besser nicht mehr shorten?

Genauer gesagt ist es ein Analyst aus dem Hause der Pivotal Research Group, der sich jetzt so weit aus dem Fenster lehnt. Seiner Ansicht nach sei die Aktienkursperformance mit einem Minus von 61 % alleine in diesem Jahr schlecht genug. Allerdings sind die Analysten nicht unbedingt bullish, was die Aktie angeht. Nein, sondern das Rating ist lediglich auf neutral erhöht worden. Optimismus geht dann doch noch anders.

Aber bleiben wir für heute bei dem Thema. Was spricht dagegen, die Roku-Aktie jetzt zu shorten? Wenn du mich fragst, ist es die intakte Investitionsthese mit einem Umsatzwachstum von zuletzt 28 % und 39 % im Plattformsegment. Zwar gibt es noch keine Nettoergebnisse, obwohl das Management eigentlich inzwischen profitabel sein sollte. Das liegt jedoch daran, dass man in den vergangenen Jahren sukzessive investiert hat. Zum Einen in den Ausbau des Geschäfts mit digitaler Werbung, was den durchschnittlichen Umsatz je Abonnent zuletzt auf fast 43 US-Dollar klettern ließ. Sowie auch in eigene Inhalte, die Roku Originals, und die ein Pro-Argument für ausgerechnet diese Plattform und das Betriebssystem darstellen.

Mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von nicht einmal 5 ist die Aktie zudem inzwischen preiswert bewertet. Die Chance, dass wir hier einen Boden gefunden haben, würde ich ebenfalls höher bewerten als weiteres Abwärtspotenzial.

Eine starke Investitionsthese?

Insgesamt steckt hinter der Roku-Aktie jedoch sogar noch eine starke Investitionsthese. 61,3 Mio. Abonnenten gehören zu dem Ökosystem, die mehr als 20 Mrd. Streaming-Stunden auf der Plattform verbringen. Die wiederum kann auf unterschiedliche Art und Weise monetarisiert werden, nicht zuletzt mit digitaler Werbung. Somit gibt es weiterhin zwei intakte Megatrend-Märkte.

Mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 11,3 Mrd. US-Dollar ist dieser Gatekeeper für den Streaming-Markt  inzwischen sehr, sehr gering bewertet. Nach über 75 % Abverkauf bin ich auch der Meinung: Ein Rebound ist das wahrscheinlichere Setting als ein weiterer Abverkauf. Beides ist möglich. Aber im Endeffekt bin ich sowieso von der unternehmensorientierten Investitionsthese überzeugt. Insofern sehe ich jetzt eher Argumente für einen Kauf als für einen weiteren Verkauf.

Der Artikel Roku-Aktie: Das ist tief genug! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Roku. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Roku.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.