Deutsche Märkte schließen in 38 Minuten
  • DAX

    16.221,73
    -29,40 (-0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.383,70
    -17,11 (-0,39%)
     
  • Dow Jones 30

    35.870,95
    -60,10 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.861,20
    -0,20 (-0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,1369
    -0,0006 (-0,0568%)
     
  • BTC-EUR

    50.624,85
    +1.941,24 (+3,99%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.402,14
    -65,80 (-4,48%)
     
  • MDAX

    35.967,63
    -142,54 (-0,39%)
     
  • TecDAX

    3.966,75
    +16,69 (+0,42%)
     
  • SDAX

    17.071,64
    -135,03 (-0,78%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,09
    +84,43 (+0,29%)
     
  • FTSE 100

    7.255,96
    -35,24 (-0,48%)
     
  • CAC 40

    7.141,98
    -14,87 (-0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.993,71
    +72,14 (+0,45%)
     

Roku-Aktie erneut -8 %: Hat dieser Analyst mit seiner Schock-Prognose recht?!

·Lesedauer: 3 Min.
Streaming-TV Fernbedienung
Streaming-TV Fernbedienung

Die Roku-Aktie (WKN: A2DW4X) korrigierte am Mittwoch dieser Woche zwischenzeitlich um 8 %. Grund hierfür war augenscheinlich vor allem ein Analyst, der eher skeptisch auf die Anteilsscheine des Streaming-Akteurs schaute. Das reichte, um die Aktie bis auf einen Aktienkurs von 220 Euro durchzureichen.

Damit setzt die Roku-Aktie ihren Abverkauf fort. Turnaround? Fehlanzeige, zumindest kurzfristig nicht. Inzwischen nähert sich das Minus einer hälftigen Korrektur, wenn wir von einem Rekordhoch bei 410 Euro je Aktie ausgehen. Das ist ohne Zweifel ein bemerkenswerter Crash. Oder eine Korrektur, was auch immer.

Was sieht der Analyst denn, was einen solchen Verkaufsdruck auslöst? Natürlich: Ein schwächeres Wachstum. Riskieren wir einen Blick auf seine Prognose und die revidierte Einschätzung, die der Skeptiker jetzt sieht.

Roku-Aktie: Nicht nur die 220 US-Dollar Kursziel sehen

Genauer gesagt hat ein Analyst aus dem Hause MoffettNathanson das eigene Kursziel heruntergeschraubt und spricht lediglich von 220 US-Dollar fairem Wert. Sowie einem Sell-Rating, das den Pessimismus noch mehr verdeutlicht. Foolishe Investoren wollen jedoch vor allem eines: eine Begründung.

Der besagte Analyst aus dem Hause sieht ein schwächeres Wachstum auf die Streaming-Aktie zukommen. Demnach senke man die Umsatzerwartung um 17 % bis zum Jahre 2025. Aber das liegt möglicherweise nicht nur an der Roku-Aktie. Nein, sondern gleichzeitig auch an einem schwächeren Werbemarkt im Allgemeinen.

So sieht der Analyst vermehrt Konkurrenz und Margendruck, vor allem im Connected-TV-Werbesegment. Das führe dazu, dass man die eigenen Schätzungen bezüglich des Video-Werbemarktes um 24 % senken müsse. Global, wohlgemerkt. Es könnte zu einer Konsolidierung innerhalb dieses Segmentes kommen.

Das Management der Roku-Aktie müsse zudem weiter in Content und die technische Infrastruktur investieren. Konkret bedeute das: Druck auf die Margen und auf die Ergebnisse. Auch das sei eine Bremse für die Erfolgsgeschichte der Streaming-Aktie.

Viel von dem klingt natürlich per se plausibel. Wettbewerb könnte eine Belastung darstellen. Allerdings sollten wir auch eine andere, für mich ebenso plausible Sichtweise nicht außen vor lassen. Vor allem, da die fundamentalen Daten bislang das Gegenteil zeigen.

Schwächelnder Werbemarkt? Schwächelnder Streaming-Akteur?

Wenn wir auf den digitalen Werbemarkt blicken, könnte es natürlich eine Konsolidierung geben. Ohne Zweifel: Es kann nicht immer bergauf gehen. Ich glaube allerdings, dass es wenn überhaupt eine Konsolidierung im allgemeinen Werbemarkt geben wird und dass Werbetreibende nach einer Möglichkeit suchen, immer effizienter zu werben. Davon dürfte die Roku-Aktie grundsätzlich profitieren.

Mit Blick auf die Kennzahlen der Roku-Aktie konnte ich genau diese Entwicklung zumindest zuletzt noch erkennen. Der durchschnittliche Umsatz je Nutzer kletterte im dritten Quartal um 49 % auf 40,10 US-Dollar. Gerade das zeigt, dass das Unternehmen bei der Monetarisierung konsequent Fortschritte macht und dass der Markt für Roku noch nicht konsolidiert ist.

Im Endeffekt ist es daher durchaus eine Meinung, die man zulassen kann. Aber ich sehe im Moment noch das genaue Gegenteil. Und genau das beobachte ich in den nächsten Quartalen weiter. Vielleicht ein gemeinsamer Nenner: Der durchschnittliche Umsatz je Nutzer dürfte auch in Zukunft eine überaus wichtige Kennzahl sein.

Der Artikel Roku-Aktie erneut -8 %: Hat dieser Analyst mit seiner Schock-Prognose recht?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Roku. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Roku.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.