Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 32 Minuten
  • DAX

    15.547,51
    +28,38 (+0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.087,38
    +22,55 (+0,55%)
     
  • Dow Jones 30

    35.058,52
    -85,79 (-0,24%)
     
  • Gold

    1.798,20
    -1,60 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,1809
    -0,0017 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    34.142,43
    +2.025,84 (+6,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    943,68
    +67,44 (+7,70%)
     
  • Öl (Brent)

    72,02
    +0,37 (+0,52%)
     
  • MDAX

    35.065,80
    +134,55 (+0,39%)
     
  • TecDAX

    3.632,38
    +8,89 (+0,25%)
     
  • SDAX

    16.389,16
    +94,59 (+0,58%)
     
  • Nikkei 225

    27.581,66
    -388,56 (-1,39%)
     
  • FTSE 100

    7.007,69
    +11,61 (+0,17%)
     
  • CAC 40

    6.579,81
    +47,89 (+0,73%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.660,58
    -180,14 (-1,21%)
     

RKI: Delta-Variante in drei Viertel der untersuchten Corona-Proben

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die anteilsmäßige Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus hat sich in Deutschland weiter rasch fortgesetzt. Sie erreiche mittlerweile einen Anteil von 74 Prozent an den untersuchten Proben, heißt es in einem Bericht des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Mittwochabend mit Blick auf die Woche bis zum 4. Juli.

In den Wochen zuvor hatte sich der Delta-Anteil erst von 18 auf 39 und dann auf 60 Prozent erhöht. Infektionen mit der zuvor vorherrschenden Alpha-Variante hingegen nahmen sehr schnell ab, auf nun noch rund 22 Prozent. Weitere als besorgniserregend eingestufte Varianten des Coronavirus spielen unverändert eine untergeordnete Rolle in Deutschland. Es werden allerdings nicht alle positiven Proben auf Varianten untersucht.

Die in Indien entdeckte Delta-Variante (B.1.617.2) gilt als deutlich ansteckender als bisherige Formen des Virus. In mehreren anderen Ländern hat sie die Infektionszahlen massiv steigen lassen. Laborexperimente deuten laut RKI jedoch darauf hin, dass vollständig Geimpfte auch bei Delta einen hohen Schutz vor schweren Krankheitsverläufen haben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.