Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.533,56
    -85,42 (-0,55%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.069,56
    -33,03 (-0,81%)
     
  • Dow Jones 30

    34.931,00
    -213,31 (-0,61%)
     
  • Gold

    1.801,20
    +2,00 (+0,11%)
     
  • EUR/USD

    1,1836
    +0,0028 (+0,24%)
     
  • BTC-EUR

    32.243,68
    -485,75 (-1,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    906,52
    +30,29 (+3,46%)
     
  • Öl (Brent)

    71,73
    -0,18 (-0,25%)
     
  • MDAX

    34.937,06
    -151,49 (-0,43%)
     
  • TecDAX

    3.623,57
    -20,85 (-0,57%)
     
  • SDAX

    16.303,81
    -115,89 (-0,71%)
     
  • Nikkei 225

    27.970,22
    +136,93 (+0,49%)
     
  • FTSE 100

    7.001,68
    -23,75 (-0,34%)
     
  • CAC 40

    6.536,30
    -42,30 (-0,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.561,78
    -278,94 (-1,88%)
     

RKI-Chef Wieler sieht K.o.-Spiele in London kritisch

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Lothar Wieler sieht die K.o.-Spiele der Fußball-Europameisterschaft in London weiterhin kritisch. "Aus infektionsmedizinischer Sicht ist das keine gute Idee", sagte der Präsident des Robert Koch-Institutes in einem Interview der "Rheinischen Post" (Freitag). In Großbritannien breitet sich die zuerst in Indien nachgewiesene Delta-Variante des Coronavirus stark aus und ist dort für die Mehrzahl der aktuellen Infektionen verantwortlich.

Wenig Verständnis hat Wieler unter dem Gesichtspunkt des Infektionsschutzes auch für volle Stadien und umherreisende Fußball-Anhänger. Unter diesem Aspekt sei er darüber nicht glücklich und Reisen von Fans kreuz und quer durch Europa seien natürlich nicht sinnvoll. "Im Münchner Stadion gibt es immerhin ein Hygienekonzept, das den Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete erlaubt und auch die Anreise regelt", sagte der RKI-Chef.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.