Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 31 Minuten
  • DAX

    14.509,96
    +19,66 (+0,14%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.979,05
    -5,45 (-0,14%)
     
  • Dow Jones 30

    34.395,01
    -194,76 (-0,56%)
     
  • Gold

    1.814,90
    -0,30 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    1,0532
    +0,0003 (+0,03%)
     
  • BTC-EUR

    16.119,59
    -252,10 (-1,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    402,37
    -3,78 (-0,93%)
     
  • Öl (Brent)

    81,07
    -0,15 (-0,18%)
     
  • MDAX

    26.177,66
    +222,95 (+0,86%)
     
  • TecDAX

    3.157,16
    +22,34 (+0,71%)
     
  • SDAX

    12.683,88
    +128,87 (+1,03%)
     
  • Nikkei 225

    27.777,90
    -448,18 (-1,59%)
     
  • FTSE 100

    7.534,17
    -24,32 (-0,32%)
     
  • CAC 40

    6.735,65
    -18,32 (-0,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.482,45
    +14,45 (+0,13%)
     

"Rich Dad Poor Dad"-Autor warnt vor einem Mega-Crash – sagt aber, dass dies eine seltene Chance sei, ein Vermögen zu machen

Robert Kiyosaki, Autor des Finanzbuch-Klassikers „Rich Dad Poor Dad“. - Copyright: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Nancy Kaszerman
Robert Kiyosaki, Autor des Finanzbuch-Klassikers „Rich Dad Poor Dad“. - Copyright: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Nancy Kaszerman

Der bekannte Investor und Buchautor Robert Kiyosaki („Rich Dad Poor Dad“) warnt vor einem historischen Markteinbruch. Gleichzeitig sagt er, dass dies eine seltene Gelegenheit sei, lebensverändernde Geldbeträge zu verdienen.

„Jetzt kommt es … die Blase wird zum Crash“, schrieb er in einer E-Mail an seine Follower. „Es wird der größte Crash aller Zeiten sein.“ Laut Kiyosaki wird dann beim Crash mehr Reichtum transferiert werden als „jemals zuvor in der Geschichte“.

In einer weiteren E-Mail pries der Autor die Kaufgelegenheiten an, die er für die kommenden Monate erwarte. „Es ist Zeit für die Armen, reich zu werden“, so Kiyosaki. „Aktien, Anleihen, Investmentfonds, ETFs und Immobilien stürzen wie vorhergesagt ab. Millionen werden vernichtet werden. Aber Tausende der Armen und der Mittelschicht werden unglaublich reich werden.“

„2008 war eine großartige Zeit, um reich zu werden“

Kiyosaki erinnerte daran, dass er persönlich aus dem Zusammenbruch der Immobilienblase Mitte der 2000er Jahre Kapital geschlagen habe. „2008 war eine großartige Zeit, um reich zu werden“, sagte er. Er habe sich „Millionen von Dollar“ geliehen, um „alle Immobilienschnäppchen zu machen“, die er finden konnte.

Der Finanzguru und Gründer von The Rich Dad Company ist seit einigen Monaten optimistisch, was Gold, Silber und Bitcoin angeht. Er sagte voraus, dass diese Vermögenswerte zusammen mit dem Markt fallen würden. Anlegern riet er aber, die günstigeren Preise zu nutzen und mehr zu kaufen. In Zukunft erwarte er nämlich wieder einen starken Anstieg.

„Ich glaube nicht, dass der Bitcoin irgendeinen Wert hat“

Kiyosaki meint, dass Kryptowährungen die Anlageklasse mit dem größten Aufwärtspotenzial seien. Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass der Investor noch im Mai in seiner Radioshow Bitcoin als wertlos abtat. „Ich handle mit Bitcoin. Aber ich glaube nicht, dass er irgendeinen Wert hat. Ich spiele nur das Spiel“, sagte er.

Der Autor schlug in den vergangenen 18 Monaten wiederholt Alarm wegen einer massiven Blase am Finanzmarkt. Im Juni gab er auch einige ungewöhnliche Ratschläge für Menschen, die sich vor der Inflation schützen wollten. So empfahl er, Müllbeutel, Toilettenpapier und Konserven wie Thunfisch und gebackene Bohnen auf Vorrat zu kaufen, um den Preissteigerungen zuvorzukommen.

Dieser Text wurde aus dem Englischen von Leo Ginsburg übersetzt. Das Original findet ihr hier.