Ricardo hilft der Stadt Warschau bei der Einführung der ersten Umweltzone

Unter Anwendung seiner weltweit führenden Expertise im Bereich Luftqualitätsmodellierung berät Ricardo die Stadt Warschau, um deren Ambition einer emissionsarmen Umweltzone zu verwirklichen. Die Zone soll im Rahmen des Programms „Breathe Warsaw" (Atme Warschau) des Clean Air Fund finanziert werden.

LONDON, March 28, 2023--(BUSINESS WIRE)--Ricardo, ein weltweit tätiges Beratungsunternehmen zu Umweltfragen, Technik und Strategie, hat einen vom Clean Air Fund finanzierten Vertrag erhalten, in dessen Rahmen das Unternehmen die Stadt Warschau (Polen) bei der Begutachtung der Auswirkungen diverser Optionen für eine Umweltzone (LEZ) unterstützen soll. Damit sollen die Stadtverwaltung, lokale Firmen und die Öffentlichkeit ein klares Bild der Kosten und Vorteile eines bevorzugten Planes erhalten.

Polnische Städte haben in Bezug auf Luftqualität mit großen Herausforderungen zu kämpfen. Im Jahr 2018 befanden sich 36 der 50 am stärksten verschmutzten Städte in der Europäischen Union (EU) in Polen. Die Landeshauptstadt Warschau ist eine der am stärksten betroffenen Städte - deren Luftverschmutzung mit hohen gesundheitsbezogenen Kosten für die Bevölkerung verbunden ist, schätzungsweise 4,2 Milliarden Euro pro Jahr. Die Stadt hat außerdem auch eine der höchsten Motorisierungsraten (859 Fahrzeuge je 1.000 Einwohner) in Europa und es wird ein zunehmender Zustrom von Fahrzeugen von außerhalb der Stadt beobachtet. Aus diesen Gründen entstand der Wunsch, bis 2024 eine ambitionierte emissionsarme Umweltzone in der Stadt einzuführen, jedoch auf eine Weise, die einzelne Gruppen oder Firmen nicht unverhältnismäßig stark benachteiligt. Der Clean Air Fund unterstützt die Stadt bei ihren Ambitionen mittels des Programms „Breathe Warsaw".

Ricardo wird die Veränderungen der Schadstoffkonzentrationen aus den verschiedenen LEZ-Optionen modellieren, die gesundheitlichen Auswirkungen dieser Änderungen von Emissionen und Konzentrationen auswerten, eine Kosten-Nutzen-Analyse der verschiedenen LEZ-Optionen durchführen und dabei auch berücksichtigen, wie sich diese Kosten und Nutzen auf verschiedene soziale Gruppen und Wirtschaftssektoren verteilen. Ricardo hat bereits die Akademia Górniczo-Hutnicza (AGH) (Universität für Naturwissenschaften und Technologie) in Krakau (Polen) damit beauftragt, das Projekt durch die Erfassung lokaler Daten, Engagement mit wichtigen Interessengruppen und Übersetzung der endgültigen Ergebnisse zu unterstützen.

Guy Hitchcock, Technical Director bei Ricardo, sagte dazu: „Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen hat öffentlich erklärt, dass weltweit jeder zehnte Todesfall auf Luftverschmutzung zurückzuführen sei, was diese zum wichtigsten umweltbezogenen Gesundheitsrisiko unserer Zeit mache. Wir haben mit vielen Stadtbehörden in Großbritannien und anderen Ländern zusammengearbeitet, um diesen zu helfen, die negativen Auswirkungen der Luftverschmutzung einzudämmen. Es ist uns eine Ehre, dass der Clean Air Fund uns mit der Unterstützung der Ambitionen der Stadt Warschau betraut hat, die Verkehrsemissionen zurückzuschrauben und mithilfe unserer Analysen die Luftqualität in der polnischen Hauptstadt zu verbessern."

Michał Olszewski, stellvertretender Bürgermeister von Warschau, erklärte: „Die Luftqualität ist ein wichtiges Problem für eine ganze Reihe von Städten in der ganzen Welt. Wir entschieden uns für die Zusammenarbeit mit dem Clean Air Fund, um aus den Erfahrungen anderer zu lernen und die verkehrsbedingte Luftverschmutzung zu reduzieren. Mit der Umweltzone werden ernsthafte Maßnahmen ergriffen und darum wird der von Ricardo erstellte Bericht in hohem Maße dazu beitragen, dass wir die richtigen Entscheidungen treffen."

Die Unterstützung der Stadt Warschau ist das jüngste Beispiel der Beratungsarbeit von Ricardo für Städte, die die städtische Luftqualität durch Einführung von emissionsfreien oder emissionsarmen Zonen und Zonen mit sauberer Luft verbessern möchten. Im Februar 2022 wurde das erste britische Programm für emissionsfreie Zonen gestartet, das neun Straßen in der Innenstadt von Oxford umspannt und von Ricardo zusammen mit dem Stadtrat entworfen wurde. In anderen Teilen Großbritanniens hat London eine Ultra Low Emission Zone (ULEZ) eingeführt, während Bath, Birmingham und Bradford aktive Clean Air Zones (CAZ) aufweisen. Die Luftqualitätsfachleute von Ricardo haben London bei der Bewertung seiner ULEZ unterstützt und arbeiten mit den Kommunalbehörden von Bradford, Southampton und Cardiff zusammen, um CAZ-Machbarkeitsstudien zu erstellen. Mit Ricardos Unterstützung sicherte sich Bradford Finanzmittel in Höhe von 43 Millionen GBP von der britischen Regierung, um Maßnahmen zu implementieren, die die Schadstoffkonzentrationen in der Stadt unter die gesetzlich vorgeschriebenen Werte senken und die öffentliche Gesundheit fünf Jahre früher verbessern sollen, als es ohne die CAZ der Fall wäre.

Ende

Über Ricardo

Ricardo plc ist ein weltweit tätiges Beratungsunternehmen zu Umweltfragen, Technik und Strategie, dessen Aktien an der Londoner Börse notiert sind. Wir bieten seit mehr als 100 Jahren technische Spitzenleistungen und beschäftigen nahezu 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 20 Ländern. Wir verfügen über außergewöhnliche Kompetenzen in der Bereitstellung modernster und innovativer, nachhaltiger und sektorübergreifender Produkte und Lösungen. Damit sind wir unseren Kunden jeden Tag behilflich, hochkomplexe und dynamische Herausforderungen zu bewältigen, um zur Schaffung einer sicheren und nachhaltigen Welt beizutragen. Besuchen Sie www.ricardo.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230327005344/de/

Contacts

Ansprechpartner für Medien:
Kathryn Bellamy
Group Senior Communications Manager
Ricardo plc
E-Mail: kathryn.bellamy@ricardo.com
Telefon: +44(0)7921 941824