Suchen Sie eine neue Position?

Rettungsschirm EFSF nimmt sieben Milliarden Euro auf

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
019990.KQ4.830,00+85,00

Luxemburg (dapd). Der Euro-Rettungsschirm EFSF hat am Dienstag sieben Milliarden Euro auf ein Jahr aufgenommen. Der Zins betrug 0,22 Prozent. Die Anleihe sei auf "außerordentlich starke Nachfrage gestoßen", erklärte der Fonds in Luxemburg. Die Anleger hätten neun Milliarden Euro geboten. "Die heutige Ein-Jahres-Anleihe hat uns nicht nur erlaubt, die restlichen 3,6 Milliarden Euro aus unserem Programm für 2012 aufzunehmen, sondern auch einen guten Start für das Jahr 2013 ermöglicht", sagte Finanzchef Christoph Fränkel.

Zuvor hatte der Fonds mitgeteilt, die Anleihe sei die Alternative zu einer geplanten Drei-Jahres-Anleihe, die vergangene Woche verschoben worden sei, weil die Bewertungsagentur Moody's Frankreich herabgestuft hatte. Damit würden auch längerfristige Anleihen des EFSF nicht mehr mit der Bestnote ausgestattet werden, erklärte der Fonds. Die Banken J.P. Morgan (KOSDAQ: 019990.KQ - Nachrichten) , Morgan Stanley (Düsseldorf: 653571.DU - Nachrichten) und Natixis (Düsseldorf: 489526.DU - Nachrichten) halfen dem EFSF bei der Geldbeschaffung.

dapd