Blogs auf Yahoo Finanzen:

Research In Motion halten

Paris (www.aktiencheck.de) - Alexander Peterc und Alexandre Faure, Analysten von Exane BNP Paribas, stufen die Aktie von Research In Motion (ISIN CA7609751028/ WKN 909607) unverändert mit "neutral" ein.

Die Ergebnisse des dritten Geschäftsquartals seien im Rahmen der Erwartungen ausgefallen. Mit 6,9 Mio. verkauften BlackBerries sei das Unternehmen leicht hinter der Prognose zurückgeblieben. Dafür sei aber der durchschnittliche Verkaufspreis etwas höher gewesen als angenommen.

Die Anzahl der Subskriptionen sei sequenziell gesunken, was eine leichte Enttäuschung sei. Research In Motion dürfte es zunehmend schwerer fallen, für grundlegende Dienste Geld zu verlangen. Im Verlauf von 2013 könnten Basisdienste für Verbraucher kostenlos werden. Zudem sei bei Firmenkunden mit einem geringeren durchschnittlichen Umsatz zu rechnen.

Die Service-Einnahmen würden für eine Bruttomarge von 80% sorgen. Angesichts der negativen Trends dürften die Gewinne des Unternehmens stark in Mitleidenschaft gezogen werden. Das Kursziel werde von 8,30 auf 5,50 USD zurückgesetzt. Investoren sollten sich des Risikos bewusst sein, den Titel in der Hoffnung auf eine BB10-basierte Erholung zu früh zu kaufen.

Das Votum der Analysten von Exane BNP Paribas für die Research In Motion-Aktie lautet weiterhin "neutral". (Analyse vom 24.12.2012) (28.12.2012/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Sparda Bank in Baden-Württemberg streicht Überziehungszinsen
    Sparda Bank in Baden-Württemberg streicht Überziehungszinsen

    Die Sparda-Bank in Baden-Württemberg schafft im Juli die Zinsen für die Überziehung des Dispokredits ab. «Der Zusatzzins ist nicht mehr zeitgemäß», sagt Sparda-Bank-Chef Martin Hettich der Nachrichtenagentur dpa.

  • Commerzbank-Chef für «Dispo-Nutzungsbremse»
    Commerzbank-Chef für «Dispo-Nutzungsbremse»

    Verbraucher mit einem Girokonto im Minus sollen künftig besser vor einem möglichen Sturz in die Schuldenfalle geschützt werden. Dieses Vorhaben der Bundesregierung erhält nun erstmals Unterstützung eines Topbankers.

  • Keine Chance für Albigs Autofahrer-Sonderabgabe
    Keine Chance für Albigs Autofahrer-Sonderabgabe

    Die von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) vorgeschlagene Sonderabgabe aller Autofahrer zur Reparatur maroder Straßen hat vorerst keine Chance.

  • Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern
    Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern dpa - Mo., 21. Apr 2014 20:29 MESZ
    Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig will die deutschen Autofahrer über eine Sonderabgabe für den Unterhalt von Straßen zur Kasse bitten. «Am Ende werden wir in irgendeiner Form alle Nutzer heranziehen müssen», sagte der SPD-Politiker der Zeitung «Die Welt». «Wir müssen den Bürgern dieses Landes klar sagen, …

  • Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege
    Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat seinen vielfach kritisierten Vorschlag einer Straßenreparatur-Abgabe aller Autofahrer mit Zweifeln an den Finanzierungsversprechen der Berliner Koalition begründet.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »