Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 8 Minuten

Rentenpräsidentin fordert Absicherung für Selbstständige

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung, Gundula Roßbach, hat sich hinter Regierungspläne für eine neue Altersabsicherung für Selbstständige in Deutschland gestellt. "Wir würden uns freuen, wenn es da einen ersten Aufschlag geben würde", sagte Roßbach der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Auch in der Pandemie zeige sich, dass es bei den Selbstständigen einige Gruppen gebe, deren Absicherung man stärker in den Blick nehmen sollte.

Bereits im Koalitionsvertrag hatten Union und SPD angekündigt, dass Selbstständige künftig zwischen gesetzlicher Rente und anderen Vorsorgearten wählen sollen. Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will entsprechende Gesetzesvorschläge machen, wie er im Dezember bekräftigt hatte. Roßbach sagte: "Wenn der Gesetzgeber nun mit einer Einbeziehung der Jüngeren beginnt, wie es zurzeit diskutiert wird, hätten diese die Perspektive, im Lauf ihres Arbeitslebens entsprechende Anwartschaften erwerben zu können."

Sie sagte: "Das wäre ein richtiger Schritt, wenn wir langfristig vorausdenken." Der Zugang solle dabei digital und einfach sein.