Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 6 Minuten

Rentenbank vergibt im Corona-Jahr mehr Fördergelder

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Landwirte haben in der Corona-Krise verstärkt auf Fördergelder der Landwirtschaftlichen Rentenbank zugegriffen. Das Institut steigerte sein gesamtes Neugeschäft im Vergleich zum Vorjahr um 3,5 Prozent auf rund 11,2 Milliarden Euro, wie die Rentenbank am Freitag in Frankfurt mitteilte.

Zum Abfedern der Folgen der Pandemie bietet die Rentenbank seit April 2020 im Auftrag des Bundeslandwirtschaftsministeriums auch verbürgte Darlehen zur Liquiditätssicherung an. Agrarbetriebe sollen auf diesem Weg möglichst schnell Geld bekommen, auch wenn sie nicht genügend Sicherheiten für ein normales Bankdarlehen haben.

Insgesamt vergab die Rentenbank den Angaben zufolge im vergangenen Jahr mit 55,2 Millionen Euro deutlich mehr Liquiditätssicherungsdarlehen als im Vorjahr (10,2 Mio Euro). Das "vergleichsweise moderate Niveau" zeige allerdings auch, "dass weite Teile der Land- und Forstwirtschaft die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie besser verkraften als anfangs befürchtet".