Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 8 Minuten
  • DAX

    11.586,93
    -476,64 (-3,95%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.964,03
    -106,57 (-3,47%)
     
  • Dow Jones 30

    26.762,92
    -700,27 (-2,55%)
     
  • Gold

    1.875,40
    -36,50 (-1,91%)
     
  • EUR/USD

    1,1736
    -0,0054 (-0,46%)
     
  • BTC-EUR

    11.027,34
    -609,15 (-5,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    256,41
    -16,28 (-5,97%)
     
  • Öl (Brent)

    37,33
    -2,24 (-5,66%)
     
  • MDAX

    25.935,77
    -669,01 (-2,51%)
     
  • TecDAX

    2.838,22
    -76,24 (-2,62%)
     
  • SDAX

    11.453,10
    -413,34 (-3,48%)
     
  • Nikkei 225

    23.418,51
    -67,29 (-0,29%)
     
  • FTSE 100

    5.578,28
    -150,71 (-2,63%)
     
  • CAC 40

    4.568,04
    -162,62 (-3,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.102,54
    -328,81 (-2,88%)
     

Rekordzahl von Bürgermeistern befürwortet das U20 Kommuniqué 2020

·Lesedauer: 2 Min.
  • U20 drängt die Staats- und Regierungschefs der G20-Staaten, in einen „grünen und gerechten" Aufschwung für Städte zu investieren

  • Das 27-Punkte umfassende Kommuniqué der U20 fordert die G20-Staaten auf, in vier kritische Bereiche zu investieren und dabei mit der U20 zusammenzuarbeiten, um eine nachhaltige Urbanisierung in den kommenden Jahren zu unterstützen

  • Das Kommuniqué fordert die G20-Staaten auf, „sofort auf die Klimakatastrophe" zu reagieren und Verpflichtungen einzugehen

  • U20-Vorsitzender S. E. Fahd Al-Rasheed: Hier bietet sich uns die Chance, die Weichen für die Rolle zu stellen, die Städte in der nächsten Phase unserer Zivilisation spielen werden

  • Am U20-Gipfel nahmen mehr als 500 Teilnehmer aus aller Welt teil

Eine Rekordzahl von 39 Bürgermeistern und Stadtoberhäuptern befürwortete heute das offizielle 27-Punkte-Kommuniqué Urban 20 (U20), das den G20-Staaten am letzten Tag des U20-Bürgermeistergipfels, der von Riad aus virtuell veranstaltet wurde, offiziell übergeben wurde. Zu den unterstützenden Städten zählten Barcelona, Berlin, Buenos Aires, London, Los Angeles, Madrid, Montreal, Osaka, Paris, Rom, Seoul und Tokio.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201004005047/de/

Participants from around the globe at the U10 Mayors Summit (Photo: AETOSWire)

Städte streben eine nachhaltige und integrative Erholung von den durch die Coronavirus (COVID-19)-Pandemie verursachten Schäden an. Dabei kommt den Verpflichtungen, Forderungen und politischen Empfehlungen, die den führenden Politikern der Welt im Kommuniqué vorgelegt werden, eine zentrale Rolle bei der Wiederbelebung und Neukonzipierung städtischer Räume zu.

Bis 2050 werden mehr als 68 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben. Vor diesem Hintergrund richtet das 27-Punkte-Kommuniqué der U20 den kategorischen Imperativ an die G20-Staaten, sicherzustellen, dass nationale Regierungen „vorrangig direkt in Städte als die Motoren der Wiederbelebung investieren müssen", so das fünfseitige offizielle Dokument.

Das Kommuniqué beinhaltet auch einen leidenschaftlichen Aufruf an die G20-Staaten, Verpflichtungen einzugehen und „unverzüglich auf die Klimakatastrophe" zu reagieren – mit dem Ziel, die Treibhausgasemissionen erheblich zu reduzieren, um die bis 2030 erforderliche globale Reduzierung um 50 Prozent zu erreichen und „bis spätestens 2050 die Kohlenstoffneutralität zu verwirklichen". Das offizielle U20-Kommuniqué ist vollständig abrufbar unter: www.Urban20Riyadh.org

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201004005047/de/

Contacts

APCO Worldwide
Yasser Fathy
Director, +966593181075
yfathy@apcoworldwide.com