Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.419,33
    +48,88 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.872,57
    +17,21 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,42 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.045,80
    +15,10 (+0,74%)
     
  • EUR/USD

    1,0823
    -0,0005 (-0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.094,19
    -26,23 (-0,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,57
    -2,04 (-2,60%)
     
  • MDAX

    25.999,48
    -100,28 (-0,38%)
     
  • TecDAX

    3.394,36
    -10,65 (-0,31%)
     
  • SDAX

    13.765,66
    -59,10 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.706,28
    +21,79 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    7.966,68
    +55,08 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,80 (-0,28%)
     

Reinigungskraft überrascht nacktes Paar in Hotelzimmer – jetzt fordern die Gäste als Entschädigung den zehnfachen Zimmerpreis

Die Skyline von Shenzhen bei Nacht. - Copyright: JADE GAO/Getty Images
Die Skyline von Shenzhen bei Nacht. - Copyright: JADE GAO/Getty Images

Ein Ehepaar, das in einem Hotel in Guangdong, China, übernachtet hat, fordert das Zehnfache des Zimmerpreises zurück, nachdem eine Reinigungskraft sie nackt erwischt hat. "Wir lagen beide unbekleidet auf dem Bett, dann hörten wir ein Geräusch an der Tür. Und plötzlich wurde die Tür geöffnet, bevor wir reagieren konnten", sagte der Mann, der sich beschwerte und nur seinen Nachnamen Huang angab, dem Provinzsender Guangdong Radio and TV.

Huang und seine Freundin wohnten am Samstag im Ranz-Hotel in der Stadt Shenzhen und hatten einen späten Check-out um 18 Uhr vereinbart, so die Quelle. Doch die Reinigungskraft betrat ihr Zimmer kurz nach 17 Uhr und hatte es versäumt zu klopfen, so Huang. "Die Tür stand in einem 90-Grad-Winkel offen, und da das Zimmer klein ist, kann man das Bett sehen, sobald man die Tür öffnet", sagte er im Gespräch Guangdong Radio and TV.

Die nicht namentlich genannte Reinigungskraft gab an, dass sie davon ausging, dass die Gäste bereits ausgecheckt hatten, da es schon spät am Tag war und das Licht in ihrem Zimmer ausgeschaltet war. Ein Mitarbeiter der Rezeption des Ranz Hotels bestätigte den Vorfall im Gespräch mit der Tageszeitung "Xiaoxiang Morning News" aus Hunan.

Das Hotel bestritt jedoch Huangs Behauptung, die Tür sei vollständig geöffnet worden, und erklärte, Überwachungsaufnahmen aus dem Flur zeigten, dass die Tür nur einen kleinen Spalt geöffnet worden sei, bevor die Reinigungskraft sie geschlossen habe.

Huang macht nun das Hotel für das Missgeschick verantwortlich und fordert eine Entschädigung in Höhe des zehnfachen Preises seines Aufenthalts, der laut Guangdong Radio and TV 188 Yuan oder 26,55 Dollar (24,40 Euro) betrug. Das Hotel teilte dem Sender mit, es könne zwar eine Entschuldigung anbieten, nicht aber das Geld.

"Wenn sie das Zehnfache des Zimmerpreises verlangen, ist das unmöglich", sagte der Manager der Lobby, der mit Nachnamen Xie heißt, dem Sender. Das chinesische Zivilgesetzbuch besagt, dass Hotelbetreiber die Verantwortung tragen, wenn sie "die Pflicht zur Aufrechterhaltung der Sicherheit" ihrer Gäste nicht erfüllen, erwähnt aber nicht ausdrücklich die Datenschutzrechte der Gäste.

Huangs Beschwerde ging am Mittwoch mit 230 Millionen Aufrufen auf Weibo, Chinas Version von X (Twitter), viral.

Lest Originalartikel auf Englisch hier.