Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 55 Minuten
  • Nikkei 225

    28.922,77
    +47,88 (+0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    33.874,24
    -71,34 (-0,21%)
     
  • BTC-EUR

    27.338,01
    -1.429,44 (-4,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    783,87
    -26,32 (-3,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.271,73
    +18,46 (+0,13%)
     
  • S&P 500

    4.241,84
    -4,60 (-0,11%)
     

"Jetzt reichts!" Pavian-Mama greift durch

·Lesedauer: 1 Min.

Wer schon einmal versucht hat, seine widerspenstigen Kinder pünktlich zur Schule zu bringen, kennt dieses Gefühl!

Der Fotografin Michelle Storm gelangen diese lustige Aufnahmen. Sie zeigen eine frechen kleinen Bärenpavian, der nicht auf seine Mutter hören will und deshalb am Schwanz weitergezogen wird. Die Fotos entstanden im April 2021 im Kruger National Park in Südafrika.

Michelle Storm erklärte: "Ich fotografierte die Paviane, als sie sich wie an jedem Morgen verteilten. Nachts schlafen sie oft in großen Gruppen auf hohen Felsen oder Bäumen, um nachtaktiven Raubtieren zu entgehen. Das morgendliche Ausschwärmen ist organisiert, alle brechen zur selben Zeit auf. Den Tag über sammeln sie Nahrung, um dann am späten Nachmittag an ihre Schlafstelle zurückzukehren.

Es ist sehr unterhaltsam, das zu beobachten, weil dabei viel gerannt, gespielt und gerauft wird. In diesem Fall war die gesamte Truppe in Bewegung, aber dieses Jungtier sorgte für Chaos. Erst ritt er auf dem Rücken seiner Mutter, dann wollte er absteigen und begann, die anderen Tiere zu ärgern, bis ein Pavian genug davon hatte, den Kleinen beim Schwanz packte und ihn einfach mitzog."

Bärenpaviane sind im Süden des afrikanischen Kontinents weit verbreitet und werden mancherorts sogar zur Plage, wenn sie menschlichen Siedlungen zu nahe kommen oder Plantagen verwüsten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.