Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 36 Minute

Reich in den Ruhestand? Diesen ETF mit 1.000 Euro zu kaufen könnte jetzt eine smarte Option sein!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
Aktien und ETfs in der Corona Krise zum Vermögensaufbau nutzebn

Wer träumt nicht davon: Von einem reichen Ruhestand. Die Zeit des Erwerbslebens gehört endgültig der Vergangenheit an und man kann sich endlich den Hobbys widmen. Oder auch anderen schönen Dingen wie dem Reisen.

Allerdings will auch ein Ruhestand finanziert werden. In einer Zeit der stetig größer werdenden Rentenlücke stellt die private Vorsorge daher eine immer wichtiger werdende Säule dar. Wobei es gut strukturierte und diversifizierte Lösungen mit soliden Dividenden sein können, die einen reicheren Ruhestand ermöglichen können.

Ausschüttende ETFs können entsprechend eine Option sein. Werfen wir heute einen Blick darauf, warum der SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF womöglich eine interessante Option ist. Wobei bereits ein Betrag in Höhe von 1.000 Euro einen Unterschied ausmachen kann. Zumindest, wenn man als Investor etwas Zeit mitbringt.

Eine diversifizierte Dividendenbasis

Um das Chance-Risiko-Verhältnis jedoch besser einschätzen zu können, sollte man als Investor natürlich wissen, was dieser Passivfonds denn eigentlich macht. Nun, wie der Name bereits vermuten lässt, investiert der ETF in sogenannte Dividendenaristokraten. Wobei es im Endeffekt 100 verschiedene Aktien sind, die der SPDR S&P Global Dividend Aristocrats enthält. Das kann eine ziemlich breit diversifizierte Basis sein.

Dabei gilt es allerdings etwas Wichtiges zu unterscheiden: Im Endeffekt setzt dieser Passivfonds nämlich rein auf qualitative Dividendenaktien mit zuverlässigen Auszahlungen. Eine Dividendenhistorie mit 25 Jahren an stets wachsenden Auszahlungen wird für den ETF nicht benötigt. Eine etwas eigensinnige Definition von Dividendenaristokrat, zugegeben. Aber hier macht es ebenfalls der Mix.

Und dieser Mix beinhaltet zu einem hohen Prozentsatz starke, defensive Aktien mit etablierten Geschäftsmodellen, die sich über Jahre und Jahrzehnte hinweg eben stabile Dividenden leisten können. Natürlich, es gibt auch hierbei einige Kompromisse, so wie jeder ETF immer irgendwo bloß ein Querschnitt ist. Allerdings könnte dieser Kompromiss jetzt insbesondere langfristig interessant sein.

Wird es Kürzungen geben? Ja, möglich!

Als Investor sollte man bedenken, dass der ETF im letzten Jahr eine Gesamtdividende in Höhe von 1,24 US-Dollar ausgeschüttet hat. Bei einem derzeitigen Aktienkursniveau von 24,73 US-Dollar (18.05.2020, maßgeblich für alle Kurse) würde das einer Dividendenrendite in Höhe von 5,01 % entsprechen, was alleine bereits attraktiv ist. Aus investierten 1.000 Euro würden so beispielsweise über 50 Euro Dividende im ersten Jahr werden.

Allerdings ist dieser Richtwert mit Vorsicht zu genießen: Gerade in Zeiten des Coronavirus zeigen selbst qualitative Dividendenaktien, dass ihre Historien kein sicherer Schutz vor Kürzungen sind. Und sofern auf Fondsbasis eben einzelne, starke Auszahler die Dividende kürzen, führt das zu weniger Dividendenrendite auf Fondsbasis. Die ersten beiden Quartale mit Dividendenauszahlungen in Höhe von 0,24 und 0,35 US-Dollar machen allerdings Mut, dass ein großer Teil der Ausschüttung sogar konstant bleiben könnte. Zumindest für den Moment liegen die Werte hier sogar höher.

Selbst eine Kürzung sollte man als Investor jedoch nicht zwingend kritisch sehen. Im Endeffekt könnte sich der Index durch den Wegfall problembehafteter Auszahler reinigen und den Weg für eine zukünftig bessere Gesamtrendite ebnen. Das könnte zu Kursgewinnen und eben attraktiven Dividenden im Doppelpack führen. Was wiederum dein Ruhestandsportfolio wappnet, um sich bestmöglich im Wert zu entwickeln.

Eine Option, über die man nachdenken sollte

Eine Investition in Höhe von 1.000 Euro in den SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF könnte daher jetzt ein cleverer Schritt sein. Starke, zuverlässige Dividenden auf breit diversifizierter Basis können hier lauern. Auch wenn eine Kürzung nicht ausgeschlossen ist, stehen die Chancen nicht schlecht dafür, dass eine Neuausrichtung langfristig den Weg für bessere Renditen ermöglichen wird.

Dividendenwachstum steht hier jedoch eigentlich auf dem Programm und speziell mithilfe von Reinvestitionen kann eine Investition von 1.000 Euro die Gesamtrendite und das passive Einkommen bedeutend erweitern. Der SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF beinhaltet daher viel Qualität aus der breiten Welt der Dividendenaktien.

The post Reich in den Ruhestand? Diesen ETF mit 1.000 Euro zu kaufen könnte jetzt eine smarte Option sein! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Anteile am SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Wertpapiere.

Motley Fool Deutschland 2020