Deutsche Märkte geschlossen

Regierung verspricht 300 Millionen Euro für Stallumbauten für mehr Tierwohl

Schwein in einem Stall in Dortmund

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat am Donnerstag die Maßnahmen für Bauern und Waldbesitzer im geplanten Konjunkturpaket hervorgehoben. Landwirte, die einen Stall umbauen und den Tieren darin so bessere Haltungsbedingungen schaffen, sollen mit insgesamt 300 Millionen Euro in diesem und im kommenden Jahr unterstützt werden. "Es sollen Investitionen gefördert werden, die nicht mit Kapazitätsausweitungen verbunden sind", betonte Klöckner. Für Stallumbauten sollen demnach Mindestanforderungen an die jeweiligen Tierhaltungen als Grundlage für Investitionsentscheidungen gelten.

Waldbesitzer sollen nach zwei Dürrejahren und angesichts stark gesunkener Holzpreise 700 Millionen Euro für den Erhalt und die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder bekommen. Fördern will die große Koalition zudem die stärkere Nutzung von Holz als Baustoff.

"Das sind starke Signale für die regionale Nachhaltigkeit im besten Sinne: ökonomisch, ökologisch und sozial", erklärte Klöckner. "Gesellschaftliche Erwartungen werden mit konkreten Hilfen und Zusagen für die Land- und Forstwirtschaft und die ländlichen Räume unterlegt."´