Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 56 Minuten
  • Nikkei 225

    27.574,43
    -111,97 (-0,40%)
     
  • Dow Jones 30

    33.781,48
    +183,56 (+0,55%)
     
  • BTC-EUR

    16.321,13
    +246,41 (+1,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    405,01
    +10,32 (+2,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.082,00
    +123,45 (+1,13%)
     
  • S&P 500

    3.963,51
    +29,59 (+0,75%)
     

Realty Income: Bärenstarker Dividendenaristokrat

Sparen: Geld und Münzen
Sparen: Geld und Münzen

Realty Income (WKN: 899744) ist ein Dividendenaristokrat und eigentlich auch noch eine Menge mehr. Hinter dem Real Estate Investment Trust steckt ein besonders großer Vertreter seiner Gattung. Mit inzwischen über 11.700 Immobilien ist das Portfolio überaus diversifiziert. Mehr noch, sogar so breit, dass es einen gewissen Schutz durch die Quantität gibt.

Allerdings auch interessante Möglichkeiten, um zu investieren. Realty Income hat sich teilweise als erste Adresse für Interessenten entwickelt, die ihre Immobilie veräußern und per Triple-Net-Lease-Vertrag direkt wieder mieten möchten. Das ist in gewisser Weise auch ein Wettbewerbsvorteil und eben auch bedingt durch die Größe.

Jetzt hat Realty Income ein neues Quartalszahlenwerk vorgelegt. Und auch hier können wir relativ simpel zu dem Fazit kommen: Es ist ein weiteres Mal bärenstark. Schau am besten selbst.

Realty Income: Einfach bärenstark!

Insgesamt hat Realty Income ein solides Wachstum verzeichnet, wobei die Werte teilweise verwässert durch Übernahmen wie dem VEREIT sind. So kletterte der Umsatz von 489,9 Mio. US-Dollar vor einem Jahr auf 837,3 Mio. US-Dollar. Ein solches Wachstum hat es natürlich nicht organisch, sondern eben anorganisch und per Zukauf gegeben.

Trotzdem: Die Ergebnisse auf Basis jeder einzelnen Aktie sind ebenfalls sehr, sehr stimmig. Die für REITs wichtigen Funds from Operations je Aktie wuchsen nominell von 0,85 US-Dollar im Vorjahresquartal auf 0,97 US-Dollar. Bereinigt haben wir einen Zuwachs von 0,89 US-Dollar auf 0,97 US-Dollar gesehen. Beides sind starke Zuwächse, die zeigen: Trotz der Größe kann der Dividendenaristokrat die Investoren noch begeistern.

Realty Income verweist außerdem auf die eigene operative Stärke. So sei die Leerstandsquote mit 1,1 % weiterhin sehr gering. Außerdem konnte das Management des Real Estate Investment Trusts bei Neuvermietungen 108,5 % der ursprünglichen Miethöhe erzielen. Auch das bedeutet ein moderates Wachstumspotenzial durch Fluktuation. Im Zusammenspiel erkennen wir: Auch das ist bärenstark.

Aktie noch ein Kauf?

Ob die Aktie von Realty Income noch ein Kauf ist, das dürfte für Einkommensinvestoren von so manchen Faktoren abhängig sein. Für mich ist es nach diesen Zahlen vor allem das Wachstum neben der fundamentalen Bewertung. Bei einer Dividendenrendite von ca. 4,9 % und einem Kurs-FFO-Verhältnis von unter 16 befinden wir uns bei 4 % Leitzinsen in den USA ein bisschen im Niemandsland. Aber mit Funds from Operations je Aktie, die erneut im höheren einstelligen Prozentbereich wuchsen, ist das schon attraktiv.

Es bleibt dabei, dass das im Idealfall auch beim Dividendenwachstum ankommen sollte. Wenn es der Real Estate Investment Trust jetzt schafft, zumindest ein solides Dividendenwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich zu etablieren, so wäre dieses Bewertungsmaß nicht zu teuer. Vor allem mit einem gleichermaßen starken operativen Wachstum.

Der Artikel Realty Income: Bärenstarker Dividendenaristokrat ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Realty Income. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022