Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 58 Minuten

Realty Income unter 70 Euro: Buy the Dip?

Sparen: Geld und Münzen
Sparen: Geld und Münzen

Die Aktie von Realty Income (WKN: 899744) ist zu Beginn der Woche unter die Marke von 70 Euro gefallen. Ob das nachhaltig ist oder bloß ein kurzer Dip? Das werden wir sehen. Entscheidender als die bloße Feststellung ist jedoch, ob das eine günstige Nachkaufchance darstellt. Um es kurz zu machen: Günstig wohl eher nicht.

Aber blicken wir auf Realty Income und die Faktoren, die das im Endeffekt bestimmen. Es ist weiterhin ein unternehmensorientiert hervorragender REIT. 11.200 Immobilien, moderate Zuwächse und eine starke Dividende bilden das Fundament.

Realty Income: Günstig genug? Abstrich kennen!

Natürlich ist Realty Income dadurch etwas preiswerter. Der Real Estate Investment Trust kommt bei dem aktuellen Aktienkurs auf 4,25 % Dividendenrendite. Auch das Kurs-FFO-Verhältnis nähert sich wieder eher der Marke von 17,5 an. Allerdings bin ich überzeugt: Wir sollten gleich hier eine Bereinigung vornehmen.

Der Euro und der US-Dollar befinden sich beim Wechselkurs in der besonderen Situation, dass wir als deutsche Anleger mit dem Euro im Endeffekt einen Aufpreis bezahlen. Bei US-Aktien kalkuliere ich im Moment daher mit einem Aufschlag von 10 %, was die Bewertungen angeht. Dadurch würde die Dividendenrendite unter 4 % liegen, das Kurs-FFO-Verhältnis immerhin noch unter 20.

Trotzdem wäre das Bewertungsmaß von Realty Income damit nicht so günstig, wie es in US-Dollar scheint. Für mich eine erste relevante Erkenntnis. Aber das Wachstum stimmt. Der Real Estate Investment Trust schaffte schließlich zuletzt bei den Funds from Operations einen Zuwachs von 15,8 % auf normalisierter Basis und von 10,2 % auf bereinigter Basis. Das sind solide Zuwächse, die durchaus auf Dividendenwachstum noch in diesem Jahr schließen lassen.

Realty Income ist daher kein klarer Value-Schnapper, was jedoch womöglich auch an der Qualität des REITs und der soliden Rendite liegt. Aber mit zwei, drei Jahren weiteres Wachstum kann der REIT wieder in seine Bewertung hineinwachsen. Entscheidend ist, dass die Same-Store-Erlöse ebenfalls zumindest im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich wachsen, um der Inflation zumindest etwas entgegenzusetzen.

Kein Steal …

The Monthly Dividend Company Realty Income hat ein wenig Federn gelassen. Aber für mich ist die Aktie des bekannten REITs selbst bei unter 70 Euro im Moment kein klarer Kauf oder kein Steal, wie man so schön sagt. Für die Qualität bezahlt man weiterhin einen höheren Preis. Deshalb landet die Top-Aktie bei mir weiterhin auf der Watchlist.

Im Moment besonders brisant: Die Wechselkurse sollten wir zumindest ein wenig beachten, zwischen Euro und US-Dollar gibt es eine besondere Situation. Das verteuert für uns optisch den Kauf. Zumindest, wenn Euro und US-Dollar irgendwann hin zu ihrem ursprünglichen Verhältnis zwischen 1,10 US-Dollar bis 1,15 US-Dollar tendieren.

Der Artikel Realty Income unter 70 Euro: Buy the Dip? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Realty Income. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022