Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 17 Minute

Reality-TV-Braut wegen „unverantwortlicher“ COVID-Hochzeit kritisiert

Style International Redaktion
·Lesedauer: 3 Min.

Eine Reality-TV-Braut sorgte für Aufregung, weil sie und ihr Bräutigam sich vor 250 Gästen das Ja-Wort gaben. Viele Social Media-User nannten dies vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie eine „unverantwortliche“ Hochzeit.

Close-up view of golden wedding rings and beautiful small blue flowers on wooden tabletop
Eine Hochzeit zu Pandemie-Zeiten sorgt für Kritik (Symbolbild: Getty Images)

Der Real Housewives of Atlanta-Star Cynthia Bailey heiratete am Samstag ihren Verlobten Mike Hill. Es war eine pompöse Zeremonie in einem Country Club in Georgia, USA. Das Paar war gezwungen, die Veranstaltung nach drinnen zu verlegen, nachdem ein Hurrikan seine ursprünglichen Pläne für den Austausch der Gelübde im Freien zunichte gemacht hatte.

Der Veranstaltungsort wurde von Profis vor Beginn der Hochzeit „gründlich gereinigt“ und am Tag selbst wurden mehrere COVID-Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt. Trotzdem musste Cynthia (53) viel Kritik dafür einstecken, „eine Super Spreader-Veranstaltung“ auszurichten, wie es ein Kritiker auf Instagram ausdrückte.

Jonah Hill: Ist seine Hochzeit geplatzt?

„Sich wie ein Vorbild zu verhalten, sieht anders aus. Sie haben eine Super Spreader-Veranstaltung ausgerichtet. Das ist auch ihr gutes Recht, aber nennt das nicht verantwortungsbewusst, denn das ist es ganz und gar nicht“, schrieb jemand in den Kommentaren zu Cynthias Post.

„Ich finde, es war leichtsinnig von ihnen, während einer Pandemie eine Veranstaltung mit 250 Personen zu haben“, fügte jemand anderes hinzu.

„Lächerliche“ Sicherheitsvorkehrungen

Andere stellten die „Sicherheitsvorkehrungen“ in Frage, die Cynthia in einem früheren Interview mit der Zeitschrift People genannt hatte.

„Diese Sicherheitsvorkehrungen sind lächerlich“, schrieb jemand.

„Leider ist nichts von dem, was sie gesagt hat, wahr. Die Beweise der Gäste in den sozialen Medien zeigen überwiegend maskenlose Leute, die feiern, tanzen etc.“, behauptete jemand anderes.

Manche User verteidigen das Paar

Manche verteidigten das frisch vermählte Paar und sagten, die Gäste hätten sich an das Protokoll gehalten.„Ich weiß nicht, was du gesehen hast, aber ich habe viele Leute mit Masken oder mit Gesichtsschutz gesehen. So gut wie alle Storys zeigen das“, hieß es.

John Travolta: Er erinnert sich an seine Hochzeit mit Kelly Preston

„Das Gesetz hat sie nicht abgehalten & der Veranstaltungsort hat nicht nein gesagt. Sie haben getan, was sie wollen und die Leute hätten nicht kommen müssen“, fügte jemand anderes hinzu.

Wie ein User anmerkte, wird es sich erst mit der Zeit zeigen, ob die Sicherheitsvorkehrungen ausreichend waren, um COVID-19 Fälle zu verhindern. „Jetzt warten wir 2 Wochen auf das Ergebnis“, hieß es.

Auch das Brautkleid wird kritisiert

An anderer Stelle in den sozialen Medien war es nicht nur die Veranstaltung selbst, die für Stirnrunzeln sorgte, sondern auch das transparente, reich verzierte Kleid, das jemand auf Facebook mit einer „Kommunions-Hostie“ verglich.

„Diese Frau ist ein Reality-Star, der während einer Pandemie eine supergroße Hochzeit hat und dieses katastrophale Kleid trägt“, schrieb eine Facebook-Userin.

„Ich betreibe hier weder Body noch Slut Shaming. Ich verurteile diese große Veranstaltung in Zeiten einer Pandemie UND ich persönlich finde dieses Kleid hässlich. Jedem das seine, nehme ich an“, fügte sie hinzu.

„Wenn du auf dem Weg zum Altar zu 90 Prozent nackt bist, warum sollte man dann auf traditionelles Weiß bestehen?“, kommentierte jemand anderes.

„Hat sonst noch jemand das Gefühl, dass sie den Brautstrauß genau in dieser Position halten muss?“, kommentierte jemand die Aufnahme der Braut, auf der sie zum Altar schreitet.

Braut verteidigt COVID-Hochzeit

Vor ihrer Hochzeit sprach Cynthia mit der Zeitschrift People über die „strengen“ Vorkehrungen, die sie zum Schutz der Gäste vor COVID-19 getroffen hat.

Das Paar ließ den Veranstaltungsort vor der Trauung von einem Profi-Team von Saniture Facilities Maintenance „gründlich reinigen“.

Braut nötigt ihren Verlobten zur Heirat – und geht viral

Bei der Ankunft der Gäste wurde ihre Temperatur gemessen und alle wurde gebeten, eine COVID-19-Erklärung zu unterschreiben. Außerdem mussten sie ihre Hände waschen und „die ganze Zeit eine Maske tragen.“

Um auch in geschlossenen Räumen soziale Distanz zu gewährleisten, wurde das traditionelle Gänge-Menü durch „Essensstationen“ im Buffet-Stil ersetzt: „Wir machen keine halben Sachen“, sagte sie.

Gillian Wolski

VIDEO: Brooklyn Beckham: Neue Details zu seiner Hochzeit