Deutsche Märkte geschlossen

Stielike lobt Nachfolger Kroos

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Stielike lobt Nachfolger Kroos
Stielike lobt Nachfolger Kroos

Ulli Stielike hat nach dem Verlust seines Statuts als deutscher Rekordspieler von Real Madrid seinen Nachfolger Toni Kroos gewürdigt. "Über seine fußballerischen Qualitäten hinaus ist er ein bescheidener und ruhiger Typ, dem jegliche Starallüren und Kapriolen fremd sind", sagte der ehemalige Nationalspieler dem SID. Kroos absolvierte am Montag gegen Real Sociedad aus San Sebastian (1:1) sein 309. Pflichtspiel für den spanischen Rekordmeister. Stielike war von 1977 bis 1985 auf 308 Einsätze für Madrid gekommen.

Stielike versicherte, der Verlust des Rekords stimme ihn nicht wehmütig. "Wieso soll ich traurig sein über jemand, der nichts anderes als seine Arbeit macht?" Immerhin hat der 42-malige Nationalspieler nach wie vor mehr Treffer für Real erzielt (50) als Kroos (21), der 2014 von Bayern München nach Madrid wechselte. "Toni", ergänzte Stielike, "ist in allererster Linie ein mannschaftsdienlicher Spieler", er treffe "überwiegend richtige Entscheidungen" und setze dank "seiner exzellenten Technik" seine Mitspieler erfolgreich ein.

Die Mannschaft selbst sieht Stielike kritischer. Das große Problem von Real in dieser Saison sei die Unbeständigkeit, sagte er. "Allzu häufig wechseln sich überragende Leistungen mit Punktverlusten gegen vermeintlich schwächere Gegner, vor allem zu Hause, ab", solche Hoch-Tief-Phasen seien "keine gute Basis, um Meister zu werden".

Durch das Unentschieden gegen San Sebastian liegt der Titelverteidiger fünf Punkte hinter Tabellenführer und Lokalrivalen Atletico, der zudem ein Spiel weniger absolviert hat. Dem Derby am Wochenende kommt deshalb große Bedeutung zu.