Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 5 Minuten

RadSee führt Hochleistungs-4D-Bildgebungsradar für Fahrzeuge ein, das Kosten um mehr als 60 Prozent senkt und eine risikoarme Integration ermöglicht

·Lesedauer: 4 Min.

Führendes globales Unternehmen für Verteidigungstechnik, RADA, unterzeichnet Absichtserklärung für die Investition von 3 Mio. US-Dollar in RadSee

RadSee Technologies Ltd. gab die Verfügbarkeit des ersten 4D-Bildgebungsradars der Automobilindustrie für Fahrerassistenzsysteme (ADAS für Advanced Driver Assistance Systems) und autonome Fahrzeuge bekannt, das OEMs und Tier-1-Zulieferern höchste Leistung und Skalierbarkeit zu fast einem Drittel der Kosten vorheriger Lösungen bieten kann. Durch die Kombination aus Unternehmensalgorithmen sowie patentierter Antennen- und Systemarchitekturen mit kommerziellen Standardkomponenten (Commercial off-the-shelf) von 77GHz, beseitigt RadSee sowohl das Entwicklungsrisiko als auch die Abwägung zwischen Kosten und Leistung.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210216005941/de/

RadSee's 4D imaging radar was designed to deliver cutting-edge performance without the usual tradeoffs. (Photo: Business Wire)

Die Relevanz des revolutionären Ansatzes des Unternehmens für Fahrzeugradare wurde vergangene Woche betont, als RADA Electronic Industries Ltd., (Nasdaq: RADA, TASE: RADA) seine Absichten bekannt gab, eine Investition in Höhe von 3 Mio. US-Dollar in RadSee zu tätigen. RADA ist ein globales Unternehmen für Verteidigungstechnik, das sich auf eigene Radarlösungen konzentriert.

Die Plattform von RadSee ist skalierbar, um unterschiedliche Autonomie-Level zu ermöglichen - Standard, Premium und LiDAR-artig. Diese Level werden einfach integriert und ermöglichen eine weite Erfüllung des gesamten Spektrums aktueller und zukünftiger Fahrzeuganforderungen. Die Technologie von RadSee kann direkt in aktuelle ADAS-Design-Zyklen sowie in neu entwickelte autonome Fahrzeuge integriert werden.

Eigenschaften und Vorteile des 4D-Fahrzeug-Bildgebungsradars von RadSee:

  • skalierbar, mobil und flexibel für ein rasches Time-to-Market

  • prozessor-agnostische COTS-Implementierungen für die Automobilindustrie (im Gegensatz zu konkurrierenden ASIC-Ansätzen)

  • 400 Meter Reichweite

  • Winkelauflösung von 0,25°

  • statische und dynamische Objekterfassung in einem Sichtfeld von 120°

  • komplett flexibel für die Einpassung in existierende Tier-1- und OEM-Systeme

  • drastisch reduzierte Entwicklungsrisiken

  • Architektur mit kleinem Formfaktor für eine leichte und elegante Designintegration

„Die Automobilradarindustrie, die für einen Marktanstieg auf über 10 Milliarden US-Dollar bis 2025* gut aufgestellt ist, ist begierig nach einer innovativen Lösung, die ein 4D-Bildgebungsradar ermöglicht, wobei jedoch die Kosten weiterhin von Bedeutung bleiben", beteuert Cédric Malaquin, Technology & Market Analyst bei Yole Développement. „Ein Ansatz, der kosteneffiziente Standardautomobilkomponenten mit bahnbrechender Leistung kombiniert, stellt wohl eine erfolgreiche Lösung dar. Bei Yole verfolgen wir die vielen Alternativen, analysieren ihre Stärken und Nachteile und sorgen für eine umfassende und genaue Sichtweise dieser Industrie."

Als entscheidendes Sicherheitsmerkmal sind Fahrzeugkameras allein unzuverlässig, wenn dunkle oder grelle Fahrverhältnisse herrschen oder wenn das Wetter schlecht ist, und LiDAR bleibt unerschwinglich teuer. Das Radar hat sich hingegen unter jeglichen Bedingungen bewährt und setzt Hochfrequenzsender und -empfänger ein, um die Form, Größe und Bewegung aller Objekte im Sichtbereich unabhängig von den Umgebungsbedingungen genau zu bestimmen.

„Mit dem konstanten Fortschritt im ADAS-Bereich und gemäß dem direkten Feedback von entscheidenden Akteuren der Automobilindustrie ist der Bedarf nach bezahlbaren Radaren mit hoher Genauigkeit so groß wie noch nie", sagte Arnon Afgin, Mitbegründer und CEO von RadSee. „Unser Team konzentriert sich auf die Entwicklung einer Radarlösung, die speziell Kosten und Risiken angeht - die Haupthindernisse für eine weitverbreitete Annahme durch OEMs und Tier-1-Zulieferer."

Mitbegründer und CSO Dr. Dani Raphaeli fügte hinzu: „Industrieweit führende Performance geht seit jeher mit einem hohen Preisschild sowie erheblichen Entwicklungskomplexitäten und Risiken einher. Im Gegensatz dazu beseitigt die Radartechnologie von RadSee die übliche Abwägung zwischen Kosten, Risiko und Leistung, was die weitverbreitete Annahme von Radaren mit 77GHz zum ersten Mal zu einer echten Möglichkeit macht."

Für weitere Informationen und eine Designberatung können interessierte OEMs und Tier-1-Zulieferer RadSee direkt kontaktieren.

*Quelle: Status of the Radar Industry: Players, Applications and Technology Trends report, Yole Développement, 2020 (zu deutsch: Stand der Radarindustrie: Bericht über Akteure, Anwendungen und Technolgietrends, Yole Développement, 2020)

Über RadSee

RadSee entwickelte das erste 4D-Bildgebungsradar für die Automobilindustrie zur Bereitstellung hervorragender Leistung zu niedrigen Kosten. Die einzigartige Architektur des Radars setzt auf Standardkomponenten und Flexibilität zur Einpassung in bereits bestehende Systeme von Tier-1-Zulieferern und OEMs zu Kosten, die eine groß angelegte Übernahme in ADAS- und autonomen Fahrsystemen ermöglichen. Mit Sitz in in Herzliya, Israel, blickt das Ingenieurs- und Führungsteam von RadSee auf eine jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Automobil, Elektrik und Algorithmen sowie auf mehr als 50 Patentanmeldungen zurück. Weitere Informationen finden Sie unter https://radsee.com/. Folgen Sie RadSee auf LinkedIn oder mailen Sie an info@radsee.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210216005941/de/

Contacts

MEDIENKONTAKT:

Joanne Stanway
978-273-1473
radsee@rainierco.com