Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 31 Minuten
  • Nikkei 225

    27.665,60
    -418,90 (-1,49%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,73 (+1,06%)
     
  • BTC-EUR

    35.920,82
    -4.270,84 (-10,63%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.207,93
    -150,63 (-11,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,98 (+2,32%)
     
  • S&P 500

    4.173,85
    +61,35 (+1,49%)
     

Queen Elizabeth: Queen Elizabeth verzichtet auf Salutschüsse

·Lesedauer: 3 Min.

Queen Elizabeth musste sich am 9. April 2021 nach 73 Ehejahren von ihrem geliebten Mann Prinz Philip verabschieden. Nun steht ihr 95. Geburtstag bevor – ein Tag, an dem mit gleich mehreren Traditionen gebrochen wird.

Queen Elizabeth
Queen Elizabeth

Vier Tage nach der Trauerfeier für Prinz Philip, †99, wird Queen Elizabeth am kommenden Mittwoch (21. April 2021) 95 Jahre alt. Ein Tag, den sie immer im Kreise ihrer Familie verbrachte. Doch in diesem Jahr wird alles anders. Nicht nur die Pandemie verhindert ein Zusammenkommen; es ist die Monarchin, die sich bewusst in ihrer Trauer zurückzieht und sogar mit mehreren Traditionen brechen wird.

Es wird keine Salutschüsse zu Queen Elizabeths Geburtstag geben

Wie "Daily Mail" berichtet, wird der Buckingham Palast kein neues Porträt der Königin zu ihrem Geburtstag veröffentlichen. Der Verlust sei zu präsent und Queen Elizabeth am Anfang der Trauerphase. Ein Bruch mit der Tradition, doch in Anbetracht des schmerzlichen Abschiedes ist es mehr als verständlich. Auch die traditionellen Salutschüsse mit 41 und 21 Kanonen im Hyde Park und auf dem Tower of London werden nicht stattfinden, wie das britische Verteidigungsministerium mitteilte.Familie Windsor England (19375)

Es ist bereits das zweite Jahr in Folge, dass die Salutschüsse anlässlich des Geburtstages der Queen ausfallen. Im vergangenen Jahr verzichtete Queen Elizabeth aufgrund der Coronapandemie. Es sei unangebracht, in einer solch schweren Zeit zu feiern. Und auch jetzt überschattet die Trauer die Tradition, die die britische Monarchin seit Beginn ihrer Regentschaft aufrechterhält.

Insidern zufolge soll die Monarchin ihren Geburtstag in diesem Jahr wie jeden anderen Tag verbringen. Begleitet von ihren zwei neuen Hunden wird sie einen Spaziergang in ihrem liebsten Teil des Frogmore-Geländes unternehmen. Dieser befindet sich nur wenige Autominuten vom Schloss Windsor entfernt, wo sich Queen Elizabeth derzeit befindet.

Die Royals werden über Telefon gratulieren

Die Auszeit mit ihren Tieren bedeutet der verwitweten Monarchin seit jeher die Welt. So wird vermutet, dass sie auch nun ihren schwierigsten Verlust mit ihren Hunden an ihrer Seite und in Gedanken versunken bewältigen wird.

Prinz Charles, 72, und Herzogin Camilla, 73, werden am Mittwoch nicht auf Schloss Windsor erwartet. Auch Prinz William, 38, und seine Familie werden sich lediglich per Telefon zum Geburtstag melden. Prinz Harry, 36, der sich derzeit in England befindet, soll bereits vor Mittwoch wieder abreisen. Royal-Experten vermuten, dass Prinz Andrew, 61, sowie sein Bruder Prinz Edward, 57, und seine Frau, der Queen einen Besuch abstatten könnten. Eine große Familienrunde wird allerdings ausbleiben. Es wird nach der Trauerfeier der wohl traurigste und einsamste Tag für die 94-Jährige. Prinz Philip ist tot: Die Bilder der Beisetzung

Die Monarchin bleibt ihren Grundsätzen treu

Und dennoch scheint die Frau von Prinz Philip nicht in ihrem Schmerz versinken zu wollen. Sie hat ihr Leben der Krone gewidmet. Ein Versprechen, das sie nach dem Tod ihres Vaters ablegte und auch nach dem Verlust ihres Ehemannes einhalten will. So haben Palast-Insider gegenüber "Daily Mail" verraten, dass Queen Elizabeth bereits am Donnerstag wieder ihre Arbeit aufnehmen wird.

Ihr erster offizieller Auftritt außerhalb von Schloss Windsor soll am 11. Mai 2021 stattfinden. Dann wird die Monarchin gemeinsam mit dem Thronfolger Prinz Charles das Parlament eröffnen.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk