Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 48 Minuten
  • Nikkei 225

    27.999,96
    -249,28 (-0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    32.774,41
    -58,13 (-0,18%)
     
  • BTC-EUR

    22.734,54
    -822,36 (-3,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    537,23
    -20,12 (-3,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.493,93
    -150,53 (-1,19%)
     
  • S&P 500

    4.122,47
    -17,59 (-0,42%)
     

Quantumscape-Aktie: Verzögerungen bei der Batterie der Zukunft!

Batterie-Aktien
Batterie-Aktien

Für Anleger, die vom Potenzial der Elektromobilität profitieren und frühzeitig in die Batterien der Zukunft investieren wollen, ist die Quantumscape-Aktie (WKN: A2QJX9) definitiv eine der spannendsten Optionen. Denn das amerikanische Unternehmen steht an der Speerspitze der Forschung an Feststoffbatterien mit Lithium-Metall-Anode.

Diese Akkus könnten langfristig höhere Reichweiten und schnellere Ladezeiten für Elektroautos bringen.

Der aktuelle Quartalsbericht der Quantumscape-Aktie zeigt wieder einige Fortschritte auf – deutet aber auch an, dass es bei der Entwicklung zu Verzögerungen kommen könnte. Lange war der Marktstart für 2024 angesetzt, mittlerweile ist von 2025 die Rede. Nach diesem Quartalsbericht scheint selbst das immer unrealistischer.

Die guten News aus dem Quartalsbericht der Quantumscape-Aktie

Doch beginnen wir mit den guten News der Quantumscape-Aktie. Auch von diesem gab es im Bericht zum zweiten Quartal 2022 einige.

So berichtete das Unternehmen von zwei neuen Partnerschaften mit potenziellen Kunden aus der Autobranche. Diese Autohersteller werden Testzellen von Quantumscape erhalten, um deren Nutzbarkeit zu prüfen. Das Forschungsunternehmen besitzt nun Partnerschaften mit sechs möglichen Kunden, von denen der prominenteste sicherlich Volkswagen sein dürfte. Je mehr potenzielle Abnehmer, desto besser für die Quantumscape-Aktie.

Auch die Produktionsrate der in Feststoffbatterien wichtigen Separatoren erreichte im zweiten Quartal 2022 neue Höchststände und Quantumscape ist auf einem guten Weg, sein Jahresziel zu erreichen. Gleichzeitig konnte die Qualität des Materials verbessert werden.

Das Start-up sagte außerdem, man habe erste Batteriezellen hergestellt, die die Qualifikationen einiger Autohersteller für erste Prototypen erfüllten. Das Unternehmen konnte noch keine Langzeittestdaten vorweisen, betont aber, dass es bei dem Ziel bleibt, noch dieses Jahr erste Prototypen (sogenannte A-Muster) an Partner aus der Autobranche auszuliefern.

Warum weitere Verzögerungen bei Quantumscape wahrscheinlich sind

Das klingt so weit recht positiv für die Quantumscape-Aktie. Viele Dinge bewegen sich in die richtige Richtung. Doch es gibt einige Hinweise, dass die Entwicklung langsamer vonstatten geht, als das Start-up dies gerne hätte.

Denn der Qualifikationsprozess von Quantumscapes Feststoffbatterien für den Einsatz in Elektroautos könnte noch sehr lange dauern. An die A-Muster werden sich die B-Muster und die C-Muster anschließen. Zwischen den Stufen sollen jeweils 18 Monate liegen. Wir dürfen also frühestens Ende 2025 mit der Lieferung von C-Mustern rechnen. Anschließend wird es noch einmal länger dauern, bis sich Quantumscapes Batteriezellen in serienproduzierten Elektroautos wiederfinden.

Noch deutlicher wird die Verzögerung, wenn man den aktuellen Quartalsbericht mit jenem zum ersten Vierteljahr vergleicht. Damals ging Quantumscape davon aus, 2023 B-Muster zu produzieren. Diese Prognose ist mit dem neuen, oben zusammengefassten Zeitrahmen nicht mehr haltbar. Auch die niedrigen Sachinvestitionen im zweiten Quartal, die Senkung der Investitionsprognose für das Gesamtjahr und die angeführten Begründungen hierfür sprechen für eine verspätete Markteinführung.

Was bedeutet das für die Quantumscape-Aktie?

Verspätungen bei der Entwicklung und Markteinführung sind ein nicht zu unterschätzendes Risiko beim Investieren in Unternehmen, die noch keine Umsätze mit fertig entwickelten Produkten erzielen. Das gilt auch für die Quantumscape-Aktie.

Täglich arbeiten die Ingenieure des Unternehmens daran, Herausforderungen zu bewältigen, die sich auf dem langen Weg zur Massenproduktion ergeben. Alle Prognosen hierüber sind mit großer Unsicherheit behaftet. Anlegern sollte bewusst sein, dass eine Investition in die Quantumscape-Aktie eine Wette auf die Fähigkeit der Ingenieure darstellt, diese Probleme in angemessener Zeit zu lösen.

Gleichzeitig deutet nichts darauf hin, dass Wettbewerber wie Solid Power (WKN: A3C859) derzeit an Quantumscape vorbeiziehen.

Der Artikel Quantumscape-Aktie: Verzögerungen bei der Batterie der Zukunft! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christoph Gössel besitzt Aktien von Quantumscape. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Volkswagen AG.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.