Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 24 Minuten

Quantensprung für Shippeo: ETA-Prognosen jetzt um 32 Prozent präziser

·Lesedauer: 4 Min.
  • Frühzeitige Warnung für Kunden bei Lieferverzögerungen

  • Effizientere Handhabe bei der Vermeidung von Lieferengpässen und Fertigungsstillständen

  • Schnellere Reaktion auf Störungen und Anpassung bestehender Prozesse

  • Reduzierung von Staus an logistischen Knotenpunkten wie Docks oder Häfen

PARIS, April 26, 2022--(BUSINESS WIRE)--Shippeo, einer der weltweit führenden Spezialisten für Echtzeittransparenz im Transportwesen, hat durch einen verbesserten Algorithmus die Präzision seiner ETA-Prognosen weiter optimiert. Verlader und Logistikdienstleister profitieren nun von noch exakteren Ankunftszeitschätzungen, was letztlich zu einer Erhöhung der Effizienz und der Vorhersehbarkeit in ihren Lieferketten führt.

Anhand der jüngsten Disruptionen in den Lieferketten wird besonders deutlich, dass Unternehmen die Rückverfolgbarkeit ihrer Sendungen auf globaler Ebene verbessern müssen. Zwar ist es, dank erschwinglicher Technologien und verbesserter Konnektivität, nie zuvor einfacher gewesen, weltweite Sendungen nahezu in Echtzeit verfolgen zu können, allerdings erfordert Supply Chain Management inzwischen eine andere Art von Daten.

„Auf Makroebenen stellen sich Supply Chain Manager inzwischen nicht nur noch die Frage, wo sich eine Sendung befindet", erklärt Anand Medepalli, Chief Product Officer von Shippeo. „Vielmehr verfolgen sie einen granularen Ansatz und befassen sich Fragen, wie etwa: Wann kommt meine Sendung an der nächsten Station an, besteht das Risiko einer Verzögerung?", so Medepalli weiter. In der Folge bedeutet dies, dass die Fähigkeit, die voraussichtliche Ankunftszeit von Sendungen im Detail so präzise wie nur möglich vorherzusagen, für Verlader zusehends zum "Must-Have" (Feature) wird.

Mehrwert durch Echtzeit-Transparenz

Doch auch für Hersteller birgt der optimierte ETA eine Reihe von Vorteilen. So berichten Shippeo-Kunden etwa, dass eine genaue Vorhersage der Ankunftszeiten von Sendungen die Produktivität der Teams an den wichtigsten Lieferstandorten verbessert und gleichzeitig für höhere KPIs, Umsätze und Kundenzufriedenheit sorgt. Zugleich konnten jene Hersteller, die größtenteils global agieren, die Anzahl der Lagerausfälle oder Produktionsstopps um bis zu 76 Prozent und die Kosten für verspätete Lieferungen um 25 Prozent senken. Auch Verweilzeiten konnten um 30 Prozent, während unerwartete Frachtkosten grundsätzlich reduziert werden konnten.

Wie bei jedem Algorithmus, hängt die Genauigkeit der ETA-Vorhersage stark von der Qualität der eingegebenen Daten ab. Shippeos Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt liegt demzufolge in der kontinuierlichen Verbesserung der Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Daten, die in die ETA-Vorhersage einfließen. So wurde in der neuesten, dritten Version, neben der Datenqualität, auch die Infrastruktur des Machine Learnings und den Methoden und Modellen, die Shippeos Data Scientists und ML-Ingenieure, weiter optimiert. Im Ergebnis führt dies zu einer Verbesserung der ETA-Genauigkeit, im Fenster bis 48 Stunden vor einer geplanten Lieferung, um beachtliche 32 Prozent.

„Das ist ein aufregender Moment für uns und unsere Kunden, zumal bereits von mehreren Kunden erfahren haben, wie beeindruckt sie von unseren ETA-Prognosen sind – darunter von Renault, einem der größten Automobilhersteller der Welt", freut sich Medepalli.

Im Fokus steht ganz klar der Kunden-Mehrwert

„Shippeo investiert viel in die kontinuierliche Verbesserung seines Algorithmus’ für die ETA-Berechnung und berücksichtigt dabei das Feedback seiner Kunden", so Renan Filleur, General Manager of Parts Logistic Operations and Performance bei der Renault Group. „ETA-Zuverlässigkeit und die Erkenntnisse, die wir daraus ziehen, sind ein wesentlicher Schwerpunkt, der nunmehr transparent gemacht wird - dies hat die Entscheidung der Renault-Gruppe zugunsten von Shippeos Echtzeit-Transparenzplattform insbesondere bestärkt. Denn für große Industriekunden, wie die Renault Group ist eben diese Zuverlässigkeit i ein zentrales Entscheidungskriterium – und ein echter Mehrwert für unser Unternehmen."

Darüber hinaus ist Shippeo der einzige Anbieter von Echtzeit-Transporttransparenzplatformen der seinen Kunden im Hinblick auf ETA-Prognosegenauigkeit, Onboardinggeschwindigkeit des Carriers und hohe Tracking-Raten vertraglich zusichert. „Dank unseres leistungsstarken ETA-Modells können wir unseren Kunden selbstbewusst garantieren: Hohe Genauigkeit – oder Geld zurück", erklärt Medepalli. „Aus Kundensicht bedeutet dies ein klar definiertes Zeitfenster bis zur Wertschöpfung. Dieser konsequente Fokus auf Kundenzufriedenheit ist es, der uns ganz klar von unseren Mitbewerbern unterscheidet."

Der verbesserte ETA-Algorithmus ist ab sofort allen Nutzern der Shippeo-Plattform zugänglich.

Über Shippeo (https://www.shippeo.com) LinkedIn, Facebook, Twitter

Shippeo, der führende europäische Anbieter von Echtzeit-Transporttransparenz, hilft großen Spediteuren und Logistikdienstleistern dabei, durch Transportdienste einen außergewöhnlichen Kundenservice zu bieten und operative Exzellenz zu erreichen. Das multimodale Visibility-Netzwerk verbindet FTL-, LTL-, Paket- und Containertransport und integriert über eine einzigartige API mehr als 875+ TMS-, Telematik- und ELD-Systeme. Die Shippeo-Plattform bietet sofortigen Zugang zur Echtzeit-Lieferungsverfolgung, automatisiert Kundenprozesse und bietet dank eines proprietären und in der Branche führenden Algorithmus eine unübertroffene ETA-Genauigkeit. Hunderte global agierende Marken wie Coca-Cola HBC, Renault Group, Schneider Electric, Faurecia, Saint-Gobain und Eckes Granini vertrauen Shippeo bei der Verfolgung von mehr als 28 Millionen Sendungen jährlich in 75 Ländern.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220425005485/de/

Contacts

Medienkontakt:
Schwartz Public Relations
Stephanie Thoma / Sebastian Weinstock
T: +49 89 211 871 -46/ -72
E: shippeo@schwartzpr.de

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.