Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.744,67
    +52,54 (+0,33%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.161,08
    +16,18 (+0,39%)
     
  • Dow Jones 30

    34.994,99
    +202,32 (+0,58%)
     
  • Gold

    1.806,80
    -7,70 (-0,42%)
     
  • EUR/USD

    1,1837
    -0,0006 (-0,05%)
     
  • BTC-EUR

    34.242,48
    +746,62 (+2,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    999,27
    +23,37 (+2,40%)
     
  • Öl (Brent)

    69,02
    +0,87 (+1,28%)
     
  • MDAX

    35.727,02
    +241,47 (+0,68%)
     
  • TecDAX

    3.818,50
    +56,62 (+1,51%)
     
  • SDAX

    16.673,21
    +64,62 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    27.728,12
    +144,04 (+0,52%)
     
  • FTSE 100

    7.120,43
    -3,43 (-0,05%)
     
  • CAC 40

    6.781,19
    +34,96 (+0,52%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.879,03
    +98,50 (+0,67%)
     

QIAGEN bildet strategische Allianz mit Sysmex Corporation – Ziel ist die globale Entwicklung und Vermarktung von Begleitdiagnostika für Krebserkrankungen basierend auf NGS- und Plasma-Safe-SeqS-Technologie

·Lesedauer: 5 Min.
  • Globale strategische Allianz zur optimalen Nutzung der Plasma-Safe-SeqS-Technologie von Sysmex

  • QIAGEN wird in der Onkologie ultrasensible Flüssigbiopsie-Anwendungen zum Einsatz bringen

  • Die Allianz wird die gemeinsame Entwicklung von Begleitdiagnostika durch QIAGEN und Arzneimittelhersteller erheblich stärken

  • QIAGEN erwartet deutliche Vorteile für Pharmaunternehmen und Krebspatienten weltweit

HILDEN, Deutschland & GERMANTOWN, Md. & KOBE, Japan, July 01, 2021--(BUSINESS WIRE)--QIAGEN (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) hat heute eine globale strategische Allianz mit der japanischen Sysmex Corporation (Börse Tokio, erster Handelsabschnitt [Ticker-Code: 6869]) bekannt gegeben. Ziel ist die Entwicklung und Vermarktung von Begleitdiagnostika für Krebserkrankungen, die die führende Expertise von QIAGEN in diesem Bereich sowie die von Sysmex entwickelte Plasma-Safe-SeqS-Technologie für das Next-Generation-Sequencing (NGS) nutzen.

Die Allianz wird Kooperationen mit Pharmaunternehmen vorantreiben um medikamentöse Arzneimitteltherapien für Krebserkrankungen zu entwickeln und den frühzeitigen klinischen Einsatz von Begleitdiagnostika auf Basis ultrasensibler Flüssigbiopsien zu ermöglichen. Die Kooperation von QIAGEN und Sysmex reicht bereits weit zurück. Als Teil der Zusammenarbeit wird in Japan unter anderem der Blutkrebstest ipsogen JAK2 bereitgestellt. QIAGEN und Sysmex werden in zahlreichen Regionen der Welt Begleitdiagnostika für Krebserkrankungen anbieten.

Durch die genetische Analyse von Tumoren können die Gene identifiziert werden, die für ihre Entwicklung und Ausbreitung verantwortlich sind – und die Behandlung kann zielgerichtet angepasst werden. Die traditionelle Analyse solider Tumore wird jedoch durch ihre Heterogenität – etwa die unterschiedliche Konzentration von Krebszellen – und die Probenverfügbarkeit eingeschränkt. Die Flüssigbiopsie bietet Lösungen für diese Herausforderungen und ermöglicht es in Kombination mit sensitivem NGS, eine Evaluierung von Patienten in verschiedenen Phasen der Krebsbehandlung vorzunehmen. Zudem werden Ärzte in die Lage versetzt Anomalien zu erkennen, Behandlungen präziser zu machen und neue zielgerichtete Therapien zu entwickeln.

„Durch die Kombination der globalen Reichweite von QIAGEN mit den NGS-Kompetenzen von Sysmex erreichen wir einen wichtigen Meilenstein, um die Anwendung von NGS-Technologien in der klinischen Entscheidungsfindung voranzubringen. Zudem unterstreichen wir damit unser gemeinsames Ziel, diese vielversprechende Technologie einzusetzen, um die Behandlungsergebnisse von Patienten weltweit zu verbessern", kommentiert Jean-Pascal Viola, Senior Vice President, Leiter des Geschäftsbereichs Molekulare Diagnostik und Head of Corporate Business Development bei QIAGEN. „Diese Allianz wird unsere regulatorische und klinische Expertise durch ausgeprägte NGS-Kompetenzen ergänzen. Darüber hinaus wird sie vorteilhaft für unsere Partner in der Pharmabranche sein, da wir unsere starke Position und unser Produktangebot im Bereich Begleitdiagnostika ausbauen. Wir freuen uns darauf, mit dieser Allianz erhebliche Vorteile für unsere Pharmapartner – und damit letztlich für die Behandlung von Patienten – zu schaffen."

„Die Allianz mit QIAGEN verspricht Sysmex ein hervorragendes Anwendungsfeld für die eigene Plasma-Safe-SeqS-Technologie, mit der Genmutationen in Zusammenhang mit Krebserkrankungen sich im Blut mit hoher Sensitivität nachweisen lassen. Wir sind überzeugt, dass QIAGEN der optimale Partner für Sysmex ist, um diesen Ansatz global auszubauen", so Hiroshi Kanda, Mitglied des Vorstands und Senior Executive Officer, Head of Corporate Business Development bei Sysmex.

QIAGEN ist ein Vorreiter im Bereich der Präzisionsmedizin. Das Unternehmen ist weltweit führend bei der Kooperation mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen, mit denen es Begleitdiagnostika zur Erkennung von Genanomalien entwickelt und die klinische Entscheidungsfindung erleichtert. Das Spektrum der technologischen Lösungen von QIAGEN zur Entwicklung von Begleitdiagnostika – von NGS bis zur Polymerase-Kettenreaktion (PCR) – weist eine unübertroffene Breite und Tiefe auf. Das Portfolio von QIAGEN umfasst zehn PCR-basierte Produkte im Bereich Begleitdiagnostika, die von der FDA zugelassen wurden. Hierzu zählen therascreen EGFR für das nicht-kleinzellige Lungenkarzinom, therascreen KRAS für das kolorektale Karzinom und NSCLC (einschließlich der G12C-Mutation), therascreen FGFR für das Urothelkarzinom, therascreen PIK3CA für Tests auf Basis von Gewebe- oder Plasmaproben bei Brustkrebs und das therascreen BRAF Kit für das kolorektale Karzinom.

QIAGEN unterhält Rahmenkooperationsverträge mit über 25 Unternehmen zur Entwicklung und Vermarktung von Begleitdiagnostika für Arzneimittel in der Entwicklungsphase – eine Pipeline potenzieller Produkte zur Weiterentwicklung der Präzisionsmedizin zum Wohle der Patienten. QIAGEN ist eine Kooperation mit Illumina eingegangen, um eine breitere Anwendung NSG-basierter Begleitdiagnostika und anderer In-vitro-Diagnose-Kits (IVD) im Patientenmanagement zu erreichen.

Über QIAGEN

QIAGEN N.V., eine niederländische Holdinggesellschaft, ist der weltweit führende Anbieter von Komplettlösungen zur Gewinnung wertvoller molekularer Erkenntnisse aus biologischen Proben. Die Probentechnologien von QIAGEN ermöglichen die Aufreinigung und Verarbeitung von DNS, RNS und Proteinen aus Blut, Gewebe und anderen Stoffen. Testtechnologien machen diese Biomoleküle sichtbar und bereit zur Analyse. Bioinformatik-Lösungen und Wissensdatenbanken helfen bei der Interpretation von Daten zur Gewinnung relevanter und praktisch nutzbarer Erkenntnisse. Automationslösungen integrieren diese zu nahtlosen und kosteneffizienten molekularen Test-Workflows. QIAGEN stellt seine Lösungen mehr als 500.000 Kunden aus den Bereichen Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge) und Life Sciences (akademische Forschung, pharmakologische F&E und industrielle Anwendungen, hauptsächlich Forensik) zur Verfügung. Zum 31. März 2021 beschäftigte QIAGEN weltweit rund 5.700 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter www.qiagen.com.

Über Sysmex

Die Sysmex Corporation ist ein weltweit führender Anbieter von Systemlösungen für klinische Labore, einschließlich Labordiagnostik, Laborautomatisierung und klinische Informationssysteme. Sysmex bedient seine Kunden seit mehr als 50 Jahren und konzentriert sich auf die technologische Führerschaft in der diagnostischen Wissenschaft und auf Informationstools, die einen Unterschied für die Gesundheit der Menschen weltweit machen. Das Unternehmen erkundet auch neue Möglichkeiten im Bereich der Biowissenschaften. Seine F&E-Bemühungen konzentrieren sich auf die Entwicklung von Test- und Diagnosetechnologien mit hoher Wertschöpfung, die innovativ und originell sind und die Gesundheit des Einzelnen optimieren. Sysmex ist auch bestrebt, seine hochmodernen Technologien für die Zell-, Gen- und Proteinanalyse zu nutzen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Kobe, Japan, hat Niederlassungen in Nordamerika, Lateinamerika, Europa, dem Nahen Osten, Afrika, China und dem asiatisch-pazifischen Raum und beschäftigt weltweit mehr als 9.000 Mitarbeiter. Die Sysmex Corporation ist an der ersten Sektion der Tokioter Börse gelistet. Für weitere Informationen über die Sysmex Corporation und ihre Tochtergesellschaften besuchen Sie bitte http://www.sysmex.co.jp/en/.

QIAGEN Forward-Looking Statement

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Section 27A des U.S. Securities Act (US-Wertpapiergesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Section 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Börsengesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen („forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, inklusive der in Reaktion auf die COVID-19-Pandemie genutzten Produkte, den Zeitplan für Markteinführungen und Entwicklungen, regulatorische Genehmigungen, finanzielle und operative Prognosen, Wachstum, Expansionen, Kollaborationen, Märkte, Strategie oder operative Ergebnisse gemacht werden, einschließlich aber nicht begrenzt auf die zu erwartenden Ergebnisse für den bereinigten Nettoumsatz und den bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen und Annahmen, die mit vielfältigen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen); Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Kundengruppen; die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte an Kunden in der Akademischen Forschung, Pharma, Angewandte Testverfahren und Molekulare Diagnostik; Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), die Möglichkeit, die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens, neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien; Maßnahmen von Regierungen; globale oder regionale wirtschaftliche Entwicklungen; wetter- oder transportbedingte Verzögerungen, Naturkatastrophen, politische Krisen oder Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, einschließlich des Ausmaßes und der Dauer der COVID-19-Pandemie und ihrer Auswirkungen auf die Nachfrage nach unseren Produkten und andere Aspekte unseres Geschäfts, oder sonstige Ereignisse höherer Gewalt; sowie die Möglichkeit, dass der erwartete Nutzen im Zusammenhang mit den jüngsten oder anstehenden Akquisitionen, nicht wie erwartet eintritt; und andere Faktoren, angesprochen unter „Risikofaktoren" in Absatz 3 des aktuellen Annual Report Form 20-F. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210630005973/de/

Contacts

QIAGEN
Investor Relations

John Gilardi, +49 2103 29 11711
Phoebe Loh, +49 2103 29 11457
ir@QIAGEN.com

Public Relations
Thomas Theuringer, +49 2103 29 11826
Robert Reitze, +49 2103 29 11676
pr@QIAGEN.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.