Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 16 Minuten
  • DAX

    12.545,15
    -125,33 (-0,99%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.443,60
    -40,88 (-1,17%)
     
  • Dow Jones 30

    30.316,32
    +825,43 (+2,80%)
     
  • Gold

    1.716,70
    -13,80 (-0,80%)
     
  • EUR/USD

    0,9928
    -0,0058 (-0,5857%)
     
  • BTC-EUR

    20.263,12
    +48,86 (+0,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    455,72
    +10,29 (+2,31%)
     
  • Öl (Brent)

    86,30
    -0,22 (-0,25%)
     
  • MDAX

    23.127,93
    -370,87 (-1,58%)
     
  • TecDAX

    2.811,12
    -20,36 (-0,72%)
     
  • SDAX

    10.879,89
    -167,42 (-1,52%)
     
  • Nikkei 225

    27.120,53
    +128,32 (+0,48%)
     
  • FTSE 100

    6.982,36
    -104,10 (-1,47%)
     
  • CAC 40

    5.977,36
    -62,33 (-1,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.176,41
    +360,97 (+3,34%)
     

Q4 Inc. veröffentlicht Ergebnisse des zweiten Quartals 2022

Unternehmen erzielt solides Wachstum und beschleunigt die Umsetzung des Zeitplans für die Profitabilität

TORONTO, August 13, 2022--(BUSINESS WIRE)--Q4 Inc. (TSX:QFOR) („Q4" oder das „Unternehmen"), eine führende Kommunikationsplattform für die Kapitalmärkte, gab heute seine Finanzergebnisse für den Drei- und Sechsmonatszeitraum zum 30. Juni 2022 bekannt. Alle Beträge sind, sofern nicht anders angegeben, in US-Dollar ausgewiesen.

„Die Ergebnisse des zweiten Quartals zeigen, dass wir mit Blick auf die Umsetzung unserer Gesamtstrategie und Vision kontinuierlich vorankommen", sagte Darrell Heaps, CEO von Q4. „Wir haben beim wiederkehrenden Umsatz ein zweistelliges Wachstum erzielt und die Verwendung unser Produkte mit einem höheren ARPA-Zuwachs vorangebracht, denn die Abonnementsverlängerungen sind weiterhin auf Rekordniveau, und überdies haben unsere Kunden ihre Ausgaben im vierten Quartal erhöht. Da wir ein schwieriges makroökonomisches Umfeld sehen und unsere Hauptinvestitionsphase hinter uns haben, beschleunigen wir unseren Kurs in Richtung Profitabilität. Mit Schwerpunkt auf den Ausbau unseres operativen Leverage sind Initiativen zur Verbesserung der Vertriebseffizienz und zur Nutzung von Niedrigkostengebieten ergriffen worden, um die Betriebskosten zu senken. Kombiniert mit der Steigerung unserer Bruttomarge werden diese Maßnahmen unseren Einsatz zur Erzielung eines positiven Cashflows und positiven EBITDAs bis zum zweiten Halbjahr 2023 weit über unsere früheren Erwartungen hinaus deutlich voranbringen. Diese Beschleunigung wird sicherstellen, dass wir bis zur Profitabilität gut kapitalisiert bleiben und gleichzeitig gut aufgestellt sind, um im weiteren Verlauf ein starkes Wachstum zu erzielen."

Finanzielle Highlights im zweiten Quartal 2022

  • Umsatzerlöse in Höhe von 13,8 Mio. USD, ein Anstieg von 11,5 % ohne das Geschäft mit virtuellen Hauptversammlungen (VSM), das im dritten Quartal 2021 strategisch beendet war. Einschließlich des VSM-Geschäfts im Vorjahr sank der Umsatz im Jahresvergleich um 20,5 %.

  • Steigerung des jährlichen wiederkehrenden Umsatzes1 (Annual Recurring Revenue) zum 30. Juni 2022 auf 53,3 Mio. USD, ein Anstieg von 12,4 % gegenüber dem Vorjahr, der teilweise darauf zurückzuführen ist, dass 107 bestehende Kunden weitere Abonnements erworben haben.

  • Der wiederkehrende durchschnittliche Umsatz pro Konto (ARPA) wuchs im Quartal um 4.1 %, d. h. ein Anstieg gegenüber der ARPA-Wachstumsrate des Vorquartals von 3,2 %.

  • Abschluss des Quartals mit einer Bruttomarge von 56,5 %, einem Rückgang von 24 Basispunkten gegenüber dem Vorjahr; das Unternehmen strebt weiterhin eine Steigerung der Bruttomarke auf einen Wert im mittleren 60er-Bereich bis zum Jahresende an.

  • Nettoverlust von 11,4 Mio. USD bzw. (0,29) USD pro Aktie und Verlust beim bereinigten EBITDA2 von 8,7 Mio. USD, was die in diesem Quartal abgeschlossenen Spitzeninvestitionen in S&M und F&E widerspiegelt.

Operative Highlights im zweiten Quartal und im Anschluss an das Quartal

  • Abschluss des 2. Quartals mit insgesamt 2.685 Kunden im Vergleich zu 2.505 Kunden im Vorjahreszeitraum.

  • Einführung der Plattform Capital Connect und der Apps Engagement Analytics und Website Management als erste von mehreren Anwendungen, die über eine einheitliche Benutzeroberfläche verfügbar sein werden.

  • Fortsetzung der Migration von Kunden auf unsere Plattform für Ertragsveranstaltungen. Die auf unserer Plattform im zweiten Quartal veranstalteten 700 Ertragsveranstaltungen machen 66 % aller bis zum vierten Quartal veranstalteten Ertragsveranstaltungen aus. Diese neue Plattform bietet unseren Kunden und Anlegern ein deutlich verbessertes Erlebnis und ist gleichzeitig eine der wichtigsten Treiber für unsere Strategie zur Steigerung der Bruttomarge.

  • Ankündigung neuer Partnerschaften mit Diligent und eSSENTIAL Accessibility und damit einhergehend ein Ausbau unseres Angebots, da unsere Kunden Zugang zu Best-In-Class-Dienstleistern erhalten.

  • Ankündigung einer beschleunigten Umsetzung des Zeitplans in Richtung Profitabilität durch die Verbesserung der Vertriebseffizienz und Nutzung von Niedrigkostengebieten, um den operativen Leverage für den Rest des Jahres 2022 und 2023 zu erhöhen und einen positiven Cashflow sowie ein positives EBITDA im zweiten Halbjahr 2023 zu erreichen.

  • Bekanntgabe der Berufung von Donna de Winter zum Chief Financial Officer

Informationen zum Webcast

Q4 wird am Freitag, dem 12. August 2022, um 9.30 Uhr ET einen Webcast mit Darrell Heaps, CEO, und Donna de Winter, CFO und COO, veranstalten, um die Finanzergebnisse des Unternehmens zu besprechen. Teilnehmer können sich im Voraus anmelden oder den Webcast unter https://events.q4inc.com/attendee/382420795 live verfolgen. Ergänzende Materialien werden spätestens fünfzehn Minuten vor Beginn der Veranstaltung zur Verfügung gestellt. Eine Aufzeichnung des Webcasts ist kurz nach dem Ende der Veranstaltung unter investors.q4inc.com abrufbar.

Fragen von Teilnehmern werden in Echtzeit über die Q4-Plattform beantwortet. Anleger können ihre Fragen auch im Voraus unter ir@q4inc.com oder über unsere IR-Website einreichen. Wir werden uns nach Kräften bemühen, Ihre Fragen zu beantworten – entweder sofort während des Webcasts, sofern es die Zeit erlaubt, oder kurz danach. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Der ungeprüfte, verkürzte konsolidierte Zwischenabschluss für Q4 sowie die Erläuterungen und Analysen des Managements für den Drei- bzw. Sechsmonatszeitraum, der am 30. Juni 2022 endete, sind auf der IR-Website von Q4 verfügbar und werden auf SEDAR unter www.sedar.com veröffentlicht.

Ergebnisse des zweiten Quartals 2022

Ausgewählte Finanzkennzahlen

Ertrag

Drei Monate zum 30. Juni

Sechs Monate zum 30. Juni

2022

2021

Änderung

Änderung

2022

2021

Änderung

Änderung

(Tausend US-Dollar)

$

$

$

%

$

$

$

%

Plattform für Kapitalmärkte

12.541

16.421

(3.880)

(23,6) %

25.405

27.019

(1.614)

(6,0) %

Plattformdienste

1.196

847

349

41,2 %

2.260

1.566

694

44,3 %

Sonstige

16

21

(5)

34

29

5

Erträge gesamt

13.753

17.289

(3.536)

(20,5) %

27.699

28.614

(915)

(3,2) %

Bruttogewinn

7.777

9.818

(2.041)

(20,8) %

15.783

15.979

(196)

(1,2) %

Prozentsatz der Gesamterlöse

56,5 %

56,8 %

57,0 %

55,8 %

Wichtige Leistungsindikatoren

30. Juni 2022

30. Juni 2021

Änderung

Änderung

(US-Dollar, ausgenommen ARR-Angaben in Millionen)

$

$

$

%

Annual Recurring Revenue

$

53,3

$

47,4

$

5,9

12,4 %

Average Revenue per Account

$

18.642

$

17.912

$

730

4,1 %

Ertragslage

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung (Statement of Loss and Comprehensive Loss) für die drei bzw. sechs Monate bis zum 30. Juni 2022 und 2021:

Drei Monate zum

Sechs Monate zum

30. Juni

30. Juni

2022

2021

2022

2021

(Tausend US-Dollar)

$

$

$

$

Ertrag

13.753

17.289

27.699

28.614

Direkte Aufwandskosten

5.976

7.471

11.916

12.635

Bruttogewinn

7.777

9.818

15.783

15.979

Betriebsausgaben

Vertrieb und Marketing

6.505

4.444

11.649

8.837

Forschung und Entwicklung

4.992

2.784

9.122

5.624

Allgemeine Verwaltungskosten

5.777

4.626

11.548

9.609

Abschreibung und Amortisation

914

1.016

1.815

2.082

Fremdwährungsverluste

961

193

364

166

Sonstige Ausgaben

67

51

347

272

Summe Betriebsausgaben

19.216

13.114

34.845

26.590

Verlust aus laufender Geschäftstätigkeit

(11.439)

(3.296)

(19.062)

(10.611)

Finanzaufwendungen

19

309

41

440

Finanzertrag

(3)

(7)

(6)

(8)

(Gewinn) Verlust aus derivativen Finanzinstrumenten

(116)

(1.350)

(1.221)

4.744

Verlust vor Ertragsteuern

(11.339)

(2.248)

(17.876)

(15.787)

Ertragsteuern

110

69

170

66

Nettoverlust

(11.449)

(2.317)

(18.046)

(15.853)

Sonstiges Gesamtergebnis

Fremdwährungsgewinne (-verluste) aus ausländischen Transaktionen

(52)

3

(63)

(14)

Kumuliertes sonstiges Gesamtergebnis

(11.501)

(2.314)

(18.109)

(15.867)

Unverwässerter und verwässerter Verlust pro Aktie

(0,29)

(0,22)

(0,45)

(1,53)

Gewichtete durchschnittliche Anzahl von Stammaktien im Umlauf – unverwässert und verwässert

39.715

10.614

39.670

10.379

Wichtige Informationen zur Bilanz

30. Juni 2022

31. Dezember 2021

Änderung

Änderung

(Tausend US-Dollar)

$

$

$

%

Barmittel

45.108

63.283

(18.175)

(28,7) %

Summe Aktiva

91.487

109.117

(17.630)

(16,2) %

Summe Verbindlichkeiten

29.876

30.415

(539)

(1,8) %

Summe langfristige Verbindlichkeiten

7.331

8.065

(734)

(9,1) %

Nicht-IFRS-Kennzahlen und Überleitung von Nicht-IFRS-Kennzahlen

Diese Pressemitteilung bezieht sich auf bestimmte Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen, einschließlich der vom Management verwendeten, wichtigen Leistungsindikatoren, die typischerweise von unseren Mitbewerbern bei Software-as-a-Service („SaaS")-Geschäftsmodellen verwendet werden. Diese Kennzahlen sind keine nach IFRS anerkannten Kennzahlen, haben keine von IFRS vorgeschriebene standardisierte Bedeutung und sind daher nicht unbedingt mit ähnlichen Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar. Vielmehr werden diese Kennzahlen als zusätzliche Informationen zur Verfügung gestellt, um diese IFRS-Finanzkennzahlen zu ergänzen und ein besseres Verständnis unserer Geschäftsergebnisse aus der Sicht des Managements zu ermöglichen. Dementsprechend sollten diese Kennzahlen weder isoliert noch als Ersatz für die Analyse unserer nach IFRS ausgewiesenen Finanzinformationen betrachtet werden. Diese Nicht-IFRS-Finanz- und Branchenkennzahlen werden verwendet, um Anlegern zusätzliche Messgrößen für unsere operative Performance und Liquidität an die Hand zu geben und so Trends in unserem Geschäft aufzuzeigen, die bei ausschließlicher Verwendung von IFRS-Finanzkennzahlen möglicherweise nicht ersichtlich wären. Wir sind außerdem der Meinung, dass Wertpapieranalysten, Investoren und andere interessierte Parteien bei der Bewertung ähnlicher Unternehmen häufig Nicht-IFRS-Kennzahlen und Branchenkennzahlen verwenden. Das Management verwendet Nicht-IFRS-Finanz- und Branchenkennzahlen auch, um Vergleiche der Betriebsleistung von einem Zeitraum zum anderen, die Erstellung jährlicher Betriebsbudgets und -prognosen sowie die Festlegung von Komponenten der Vergütung von Führungskräften zu erleichtern.

EBITDA und bereinigtes EBITDA

Wir definieren EBITDA als Nettoverlust, bereinigt um Abschreibungen, Finanzaufwendungen, Finanzerträge und Ertragsteuern. Das bereinigte EBITDA ist eine ergänzende Kennzahl, die vom Management verwendet wird, um unsere finanzielle und operative Performance ohne Berücksichtigung der Finanzierungsmethoden oder Kapitalstruktur zu bewerten. Das bereinigte EBITDA entspricht dem um folgende Faktoren bereinigten EBITDA: aktienbasierte Vergütungen, nicht realisierte Wechselkursgewinne und -verluste, (Gewinne) Verluste aus derivativen Finanzinstrumenten und transaktionsbezogene Aufwendungen. Unserer Ansicht nach sind die beiden Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen EBITDA und bereinigtes EBITDA für die Beurteilung unseres operativen Cashflows nützlich, da sie die Auswirkungen von nicht zahlungswirksamen Aufwendungen und einmaligen oder nicht wiederkehrenden Posten eliminieren, die in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen werden. Die Definition von EBITDA und bereinigtem EBITDA durch das Unternehmen kann sich von ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen unterscheiden. Die folgende Tabelle zeigt die Überleitung des bereinigten EBITDA zum Nettoverlust für die angegebenen Zeiträume.

Drei Monate zum

Sechs Monate zum

30. Juni

30. Juni

2022

2021

2022

2021

(Tausend US-Dollar)

$

$

$

$

Nettoverlust

(11.449)

(2.317)

(18.046)

(15.854)

Abschreibung und Amortisation

914

1.016

1.815

2.082

Finanzaufwendungen(1)

19

309

41

440

Finanzertrag

(3)

(7)

(6)

(8)

Ertragsteuern

110

69

170

66

EBITDA

(10.409)

(930)

(16.026)

(13.274)

Sonstige Bereinigungen

Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen(2)

874

208

1.022

455

Nicht realisierter Fremdwährungsverlust(3)

961

212

364

266

(Gewinn) Verlust aus derivativen Finanzinstrumenten(4)

(116)

(1.350)

(1.221)

4.744

Transaktionsbezogene Ausgaben(5)

453

22

819

Bereinigtes EBITDA

(8.690)

(1.407)

(15.839)

(6.990)

Hinweis:

(1)

Die Finanzaufwendungen beziehen sich in erster Linie auf Zinsen und Wertzuwachs von Finanzverbindlichkeiten.

(2)

Die aktienbasierte Vergütung umfasst nicht zahlungswirksame Aufwendungen im Zusammenhang mit der Ausgabe von Optionen im Rahmen unseres Legacy Equity Incentive Plan an unsere Mitarbeiter und Direktoren. Die im Rahmen des Legacy Equity Incentive Plan gewährten Optionen wurden im Zusammenhang mit dem Börsengang im Jahr 2021 zu Optionen im Rahmen unseres Omnibus Equity Incentive Plan („Omnibus Plan"). Dieser Betrag beinhaltet auch die im Rahmen des Omnibus Plan gewährten Restricted Share Units („RSUs"), Performance Share Units („PSUs") und Deferred Share Units („DSUs").

(3)

Diese Bereinigungen stellen die Wertänderung der auf Fremdwährung basierten Transaktionen dar, die in den Jahresabschlüssen vor der Begleichung der Rechnungen verbucht werden.

(4)

Bei diesen Bereinigungen handelt es sich um Anpassungen des beizulegenden Zeitwerts im Zusammenhang mit ausstehenden Optionsscheinen.

(5)

Transaktionsbedingte Kosten stellen Ausgaben im Zusammenhang mit unserem Börsengang dar und umfassen Fach-, Rechtsberatungs- und Buchhaltungskosten, die einmalig sind und ansonsten nicht angefallen wären.

Freier Cashflow

Der freie Cashflow entspricht dem Cashflow aus dem operativen Geschäft abzüglich der Zugänge zu den Sachanlagen. Wir verwenden den freien Cashflow, eine Nicht-IFRS-Finanzkennzahl, um die Höhe der für Dividendenzahlungen, Schuldentilgung und andere Investitions- und Finanzierungstätigkeiten verfügbaren Barmittel zu beurteilen. Wir sind der Ansicht, dass diese Informationen für bestimmte Investoren und Analysten nützlich sind, um die Performance des Unternehmens im Hinblick auf seine Fähigkeit, nicht-diskretionäre Mittelabflüsse zu erfüllen, zu bewerten. Die folgenden Tabellen zeigen die Überleitung des Cashflows aus dem operativen Geschäft zum freien Cashflow:

Drei Monate zum

Sechs Monate zum

30. Juni

30. Juni

2022

2021

2022

2021

(Tausend US-Dollar)

$

$

$

$

Cashflow aus dem (verwendet für das) operative Geschäft

(10.409)

(5.106)

(18.001)

(9.530)

Zugänge zu Sachanlagen

(152)

(30)

(431)

(191)

Freier Cashflow

(10.561)

(5.136)

(18.432)

(9.721)

Wichtige Leistungsindikatoren

In dieser Pressemitteilung wird auch auf die Begriffe „Annual Recurring Revenue" oder „ARR" und „durchschnittlicher Umsatz pro Konto" oder „ARPA" Bezug genommen. Dies sind wichtige Leistungsindikatoren, die uns helfen, unser Geschäft zu bewerten, unsere Performance zu messen, Trends zu erkennen, die sich auf unser Geschäft auswirken, Geschäftspläne zu formulieren und strategische Entscheidungen zu treffen. Unsere wichtigen Leistungsindikatoren können auf eine andere Art und Weise berechnet werden als ähnliche Leistungsindikatoren, die von anderen Unternehmen verwendet werden. Definitionen dieser wichtigen Leistungsindikatoren finden Sie unter der Überschrift „Leistungsindikatoren" in den Erläuterungen und Analysen des Unternehmensmanagements für die drei bzw. sechs Monate zum 30. Juni 2022 und 2021.

Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung kann „zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze enthalten. Zukunftsgerichtete Informationen können sich auf unsere zukünftigen finanziellen Aussichten und erwarteten Ereignisse oder Ergebnisse beziehen und Informationen zu unserer Finanzlage, unseren Geschäftsaktivitäten, unserer Geschäftsstrategie, unseren Wachstumsstrategien, Budgets, Geschäftsabläufen, Finanzergebnissen, Steuern, unserer Dividendenpolitik, unseren Plänen und Zielen enthalten. In bestimmten Fällen sind zukunftsgerichtete, naturgemäß vorausschauende Aussagen von zukünftigen Ereignissen oder Bedingungen abhängig oder beziehen sich darauf und sind durch Begriffe wie „erwarten", „fortsetzen", „antizipieren", „beabsichtigen", „anstreben", „planen", „glauben", „budgetieren", „schätzen", „prognostizieren", „vorhersehen", „annähernd", „anstreben" oder ähnliche Ausdrücke (oder Negationen davon) bzw. die Aussage gekennzeichnet, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden „können", „könnten", „würden" oder „werden", eintreten oder erreicht werden. Darüber hinaus enthalten alle Aussagen, die sich auf Erwartungen, Absichten, Projektionen oder andere Charakterisierungen zukünftiger Ereignisse oder Umstände beziehen, zukunftsgerichtete Informationen. Aussagen mit zukunftsgerichteten Informationen sind keine historischen Fakten, sondern stellen vielmehr die Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Managements in Bezug auf zukünftige Ereignisse oder Umstände dar.

Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf unseren Meinungen, Schätzungen und Annahmen angesichts unserer Erfahrung und Wahrnehmung historischer Trends, aktueller Bedingungen und erwarteter zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die wir unter den gegebenen Umständen für angemessen und vernünftig halten. Trotz einer sorgfältigen Vorbereitung und Überprüfung der zukunftsgerichteten Informationen kann nicht gewährleistet werden, dass sich die zugrunde liegenden Meinungen, Schätzungen und Annahmen als richtig erweisen. Zu den Annahmen, auf denen die zukunftsgerichteten Informationen in dieser MD&A basieren, gehören: unsere Fähigkeit, weiterhin in die Infrastruktur zu investieren, um unser Wachstum und unsere Markenbekanntheit zu unterstützen; unsere Fähigkeit, unsere technologische Infrastruktur und die Funktionalität unserer Plattform weiterhin zu pflegen und zu verbessern; unsere Fähigkeit, neue Produktangebote zu entwickeln und zu implementieren; unsere Fähigkeit, Wachstumschancen zu nutzen und unsere Wachstumsstrategie umzusetzen; unsere Fähigkeit, unseren Marktanteil auszubauen und neue Regionen zu erschließen; der gesamte adressierbare Markt für unsere Produkte; unsere Fähigkeit, Schlüsselpersonal zu halten; unsere Fähigkeit, bestehende Kundenbeziehungen zu pflegen und die Nutzung unserer Plattform und Produkte durch unsere Kunden weiter auszubauen; unsere Fähigkeit, bestehende Beziehungen zu unseren derzeitigen Dienstleistern, Lieferanten, Vertriebspartnern und anderen Dritten zu ähnlichen Bedingungen aufrechtzuerhalten; unsere Fähigkeit, unsere geografische Reichweite beizubehalten und zu erweitern; unsere Fähigkeit, unsere Expansionspläne umzusetzen; unsere Fähigkeit, Finanzierungen zu akzeptablen Bedingungen bzw. Finanzierungen überhaupt zu erhalten; die Auswirkungen des Wettbewerbs; die erfolgreiche Integration zukünftiger Akquisitionen; die Veränderungen und Trends in unserer Branche oder der Weltwirtschaft; Änderungen von Gesetzen, Regeln, Vorschriften und globalen Standards; und dass die unten genannten Risiken und Ungewissheiten nicht eintreten werden.

Zukunftsgerichtete Informationen beruhen notwendigerweise auf einer Reihe von Meinungen, Schätzungen und Annahmen, die wir zum Zeitpunkt dieser Aussagen für angemessen und schlüssig hielten. Sie unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Dazu gehören unter anderem folgende Risikofaktoren, die in den Abschnitten „Summary of Factors Affecting our Performance" und „Financial Instruments and Other Instruments" dieser MD&A beschrieben sind und überdies im Abschnitt „Risk Factors" unseres Annual Information Form enthalten sind, das am 30. März 2022 eingestellt wurde und in unserem Profil auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar ist.

Sollte eines der Risiken oder eine der Ungewissheiten eintreten oder sollten sich die Meinungen, Schätzungen oder Annahmen, die den zukunftsgerichteten Informationen zugrunde liegen, als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse oder zukünftigen Ereignisse erheblich von denen abweichen, die laut den zukunftsgerichteten Informationen erwartet wurden. Die oben genannten Meinungen, Schätzungen oder Annahmen werden im Abschnitt „Summary of Factors Affecting our Performance" ausführlicher beschrieben und sollten von potenziellen Investoren sorgfältig geprüft werden.

Obwohl wir versucht haben, wichtige Risikofaktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen abweichen, kann es andere Risikofaktoren geben, die uns derzeit nicht bekannt sind oder von denen wir derzeit glauben, dass sie nicht wesentlich sind, und die ebenfalls dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen genannten abweichen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in diesen Informationen erwarteten abweichen können. Keine zukunftsgerichtete Aussage ist eine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Dementsprechend sollten Sie sich nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen, die nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit haben. Die in dieser MD&A enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen stellen unsere Erwartungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments (oder zum Zeitpunkt, an dem sie anderweitig angegeben werden) dar und können sich nach diesem Zeitpunkt ändern. Wir lehnen jedoch jede Bereitschaft oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich.

Weitere Informationen zu Q4 finden Sie auf SEDAR unter dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com.

Über Q4 Inc.

Q4 Inc. (TSX: QFOR) ist eine führende Kapitalmarkt-Kommunikationsplattform, die die Art und Weise verändert, wie börsennotierte Unternehmen, Investoren und Investmentbanken Entscheidungen treffen, um effizient miteinander zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. Die End-to-End-Technologieplattform von Q4 erleichtert die Interaktion auf den Kapitalmärkten mithilfe von Produkten für die IR-Website, Lösungen für virtuelle Events, einer Lösung für das Kundenbeziehungsmanagement auf den Kapitalmärkten und Tools für die Aktionärs- und Marktanalyse. Das Unternehmen ist verlässlicher Partner von über 2.650 börsennotierten Unternehmen, darunter viele der renommiertesten Markenunternehmen der Welt. Q4 hat seinen Sitz in Toronto, Kanada, und unterhält Niederlassungen in New York und London. Weitere Informationen erhalten Sie unter q4inc.com.

_____________________________

1 Der jährliche wiederkehrende Umsatz bzw. Annual Recurring Revenue (ARR) ist ein wichtiger Leistungsindikator. Siehe auch „Wichtige Leistungsindikatoren".

2 Das bereinigte EBITDA ist eine Nicht-IFRS-Kennzahl. Siehe auch „Nicht-IFRS-Kennzahlen und Überleitung von Nicht-IFRS-Kennzahlen".

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220812005078/de/

Contacts

Ansprechpartnerin für Investoren:
Sara Pearson, ir@q4inc.com

Ansprechpartnerin für Medienvertreter:
Karen Greene, media@q4inc.com