Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 34 Minuten
  • Nikkei 225

    26.187,78
    -723,42 (-2,69%)
     
  • Dow Jones 30

    31.490,07
    -1.164,52 (-3,57%)
     
  • BTC-EUR

    27.552,80
    -1.800,56 (-6,13%)
     
  • CMC Crypto 200

    643,72
    -26,96 (-4,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.418,15
    -566,37 (-4,73%)
     
  • S&P 500

    3.923,68
    -165,17 (-4,04%)
     

Das Q1 gibt erneut 7 Mrd. Gründe, in Berkshire Hathaway investiert zu sein

Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha

Es ist zugegebenermaßen das Wochenende von Warren Buffett und Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2). Das Orakel von Omaha lud ein zum diesjährigen Woodstock der Kapitalisten. Zugegebenermaßen ist das Event, der Wortwitz von Buffett und seinem Partner Charlie Munger und deren Einschätzung zur Marktlage, für viele Investoren entscheidender als das erste Quartal des Konglomerats.

Trotzdem hat Berkshire Hathaway ein weiteres Quartalszahlenwerk veröffentlicht. Für mich gibt es ein weiteres Mal 7 Mrd. Gründe, um in diese Aktie investiert zu sein. Und auch konsequent zu bleiben. Lass uns heute daher einen kurzen Blick auf das operative Update riskieren.

Berkshire Hathaway: Die 7 Mrd. Gründe im Blick!

Um es kurz zu machen: Berkshire Hathaway wies im ersten Quartal ein Betriebsergebnis in Höhe von 7 Mrd. US-Dollar aus. Das ist die Kennzahl, die Warren Buffett selbst zum Messen des eigenen Erfolgs favorisiert. Wohingegen es auch ein Nettoergebnis von 5,5 Mrd. US-Dollar gibt, das zur Hälfte einbrach. Allerdings spiegeln sich bei dieser Kennzahl die Wertveränderungen im Portfolio wider, was sie auch für das Orakel von Omaha wenig brauchbar macht.

Die 7 Mrd. US-Dollar Betriebsergebnis, die Berkshire Hathaway ausweisen kann, sind hingegen der eigentliche operative Erfolg. Wenn wir auf die Aufteilung schauen, so erkennen wir: 3 Mrd. US-Dollar kommen alleine aus den verbundenen Unternehmen, die zum Bereich Manufacturing, Service und Retail entstammen. Weitere 1,1 Mrd. US-Dollar aus den Investitionen im Versicherungssegment und 1,3 Mrd. US-Dollar aus dem Railroad-Business. 750 Mio. US-Dollar liefert außerdem die Energy-Sparte des US-Konglomerats. Das sind solide, langfristige Zugpferde für Ergebnisse und einen konsequenten Cashflow.

Insofern gibt es einen wirklich stabilen Kern im Portfolio von Berkshire Hathaway, der lediglich einen Zweck hat: Werte für Investoren zu kreieren und damit den inneren Wert konsequent zu erhöhen. Zeit ist der Schlüssel. Und natürlich die Investitionen, die Warren Buffett und sein Team mit diesen Mitteln tätigen.

Eine einfache, zeitlose Investitionsthese

Bei der Aktie von Berkshire Hathaway gibt es daher eine einfache, zeitlose Investitionsthese: Langfristig geht es darum, dass mithilfe eines stabilen bis wachsenden Betriebsergebnisses Renditen für Investoren geschaffen werden. Diese Mittel nimmt der Starinvestor wiederum und steckt sie in den weiteren Ausbau des Portfolios.

Aber es geht auch etwas tiefer: Warren Buffett hat mithilfe seiner Investitionen bereits darauf geachtet, dass es einen zeitlosen Kern gibt. Oder die heutige Qualität, die 7 Mrd. US-Dollar Betriebsergebnis im Quartal generieren kann. Das heißt, wir investieren für die Möglichkeiten dieses stabilen Betriebsergebnisses und des damit verbundenen freien Cashflows. Aber auch im Vertrauen darauf, dass das Management in Zukunft weitere Wege findet, mit gleicher Qualität moderate Zuwächse für die Investoren zu generieren.

Der Artikel Das Q1 gibt erneut 7 Mrd. Gründe, in Berkshire Hathaway investiert zu sein ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.