Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 27 Minuten
  • DAX

    13.218,67
    +91,70 (+0,70%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.492,97
    +29,93 (+0,86%)
     
  • Dow Jones 30

    29.591,27
    +327,79 (+1,12%)
     
  • Gold

    1.825,20
    -12,60 (-0,69%)
     
  • EUR/USD

    1,1876
    +0,0031 (+0,26%)
     
  • BTC-EUR

    15.618,65
    +37,52 (+0,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    373,24
    +11,81 (+3,27%)
     
  • Öl (Brent)

    43,34
    +0,28 (+0,65%)
     
  • MDAX

    29.106,29
    +107,71 (+0,37%)
     
  • TecDAX

    3.050,18
    -3,86 (-0,13%)
     
  • SDAX

    13.641,73
    +92,70 (+0,68%)
     
  • Nikkei 225

    26.165,59
    +638,22 (+2,50%)
     
  • FTSE 100

    6.375,88
    +42,04 (+0,66%)
     
  • CAC 40

    5.542,07
    +49,92 (+0,91%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.880,63
    +25,66 (+0,22%)
     

q.beyond erzielt erneut Rekord beim Auftragseingang und wächst weiter

·Lesedauer: 5 Min.

DGAP-News: q.beyond AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung
09.11.2020 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

q.beyond erzielt erneut Rekord beim Auftragseingang und wächst weiter

- Auftragseingang steigt im dritten Quartal 2020 auf 52,3 Mio. €
- Umsatz wächst zum fünften Mal in Folge - auf 35,1 Mio. €

- EBITDA steht mit -0,6 Mio. € planmäßig vor dem Break-even; nachhaltig positives EBITDA ab Q4 2020
- q.beyond erwartet starkes Schlussquartal und bestätigt Prognose für 2020

Köln, 9. November 2020 - Die Mitte September aus der QSC AG hervorgegangene q.beyond AG steigerte im dritten Quartal 2020 den Umsatz zum fünften Mal in Folge, und zwar auf 35,1 Mio. €. Trotz der schwersten Rezession der Nachkriegszeit wuchs der IT-Dienstleister damit binnen eines Jahres um 9 %. Die Bedeutung und die Akzeptanz der Digitalisierung ist im Mittelstand derweil unumstritten und erfährt durch die Coronakrise einen weiteren Schub: Dies belegt der Auftragseingang, der zentrale Indikator für das mittelfristige Wachstum. Im dritten Quartal 2020 erreichte er mit 52,3 Mio. € einen neuen Rekordwert, eine Steigerung von 45 % gegenüber dem Vorquartal. Rund 70 % der Aufträge stammen von Neukunden vor allem aus den Fokusbranchen Handel und produzierendes Gewerbe.

Cloud-&-IoT-Geschäft wächst zweistellig

In der Covid-19-Krise sind insbesondere Cloud-Lösungen gefragt, mit einem Schwerpunkt auf die Einrichtung und den Betrieb digitaler Arbeitsplätze. Der Umsatz im Segment Cloud & IoT stieg daher im dritten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 11 % auf 25,1 Mio. €. Der Umsatz im Segment SAP erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 4 % auf 10,0 Mio. €. Coronabedingte Kontaktbeschränkungen erschwerten zwar das Beratungsgeschäft beim Kunden vor Ort, die breite Aufstellung des Geschäftsbereichs zahlt sich hingegen aus. Der SAP-Betrieb und das Application-Management sind durch den Shutdown kaum betroffen.

Mit steigenden Umsätzen verbessert sich die Ertrags- und Finanzkraft: Das EBITDA betrug im dritten Quartal 2020 -0,6 Mio. € und verbesserte sich damit planmäßig um mehr als 70 % gegenüber dem Vorjahreswert von -2,2 Mio. €. Das operative Ergebnis (EBIT) betrug im abgelaufenen Quartal -4,9 Mio. € nach -6,3 Mio. € im dritten Quartal 2019. Der Free Cashflow verbesserte sich ebenfalls im Quartalsvergleich - von -11,8 Mio. € auf nun -3,9 Mio. €.

Zweistelliges Umsatzwachstum für 2020 geplant

Für das Gesamtjahr 2020 erwartet q.beyond unverändert ein Umsatzwachstum von mindestens 13 % auf mehr als 143 Mio. €, und damit ein starkes viertes Quartal 2020. Zum Jahresende wird das Unternehmen von dem hohen Auftragseingang im bisherigen Geschäftsjahr von insgesamt 122,0 Mio. € profitieren. Dabei setzt die aus dem Frühjahr 2020 stammende Prognose weiterhin voraus, dass sich das wirtschaftliche Leben normalisiert und der Geschäftsbetrieb in den Unternehmen auch während des partiellen Shutdowns im November 2020 weiterläuft. q.beyond ist mit Blick auf das Auftragsvolumen in Rekordhöhe und den hohen Anteil wiederkehrender Umsätze aber auch für eine länger anhaltende Pandemiesituation gut aufgestellt.

Mit Blick auf das starke Neugeschäft setzt q.beyond ihre Wachstumsstrategie "2020plus" im vierten Quartal 2020 weiter konsequent um. Das Unternehmen investiert in künftiges Wachstum, entwickelt neue digitale Services und rekrutiert IT-Spezialisten. Vor diesem Hintergrund ist in diesem Jahr unverändert ein EBITDA von bis zu -5 Mio. € und ein Free Cashflow von bis zu -16 Mio. € geplant. Ein nachhaltig positives EBITDA erwartet q.beyond - wie geplant und kommuniziert - ab dem vierten Quartal 2020, einen nachhaltig positiven Free Cashflow ab dem vierten Quartal 2021. q.beyond-Vorstand Jürgen Hermann erklärt: "In dieser historischen Ausnahmesituation verzeichnet q.beyond erneut Rekord-Auftragseingänge und kontinuierliches Umsatzwachstum." Die solide Eigenkapitalquote von 74 % bildet dabei die Grundlage für die konsequente Umsetzung der Wachstumsstrategie.


Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick

 

Erläuterungen:
Diese Corporate News enthält zukunftsbezogene Angaben (sogenannte "forward-looking statements"). Diese zukunftsbezogenen Angaben basieren auf den aktuellen Erwartungen und Prognosen zukünftiger Ereignisse vonseiten des Managements. Aufgrund von Risiken oder fehlerhaften Annahmen können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsbezogenen Angaben abweichen.

Über das Unternehmen:
Die q.beyond AG steht für erfolgreiche Digitalisierung. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, die besten digitalen Lösungen für ihr Business zu finden, setzen diese um und betreiben sie. Unser starkes Team aus 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bringt unsere mittelständischen Kunden sicher durch die digitale Transformation, mit umfassender Expertise in den Bereichen Cloud, SAP und IoT.

Die q.beyond AG ist im September 2020 aus der QSC AG hervorgegangen. Das Unternehmen verfügt über Standorte in ganz Deutschland, eigene zertifizierte Rechenzentren und gehört zu den führenden IT-Dienstleistern.

Kontakt:
q.beyond AG

Arne Thull
Leiter Investor Relations/Mergers & Acquisitions
T +49 221 669-8724
F +49 221 669-8009
invest@qbeyond.de
www.qbeyond.de


09.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

In Mio. €

Q3 2020

Q3 2019

Umsatz

35,1

32,3

- Cloud & IoT

25,1

22,7

- SAP

10,0

9,6

EBITDA

-0,6

-2,2

EBIT

-4,9

-6,3

Konzernergebnis

-5,0

-2,6

Free Cashflow

-3,9

-11,8

Investitionen

0,5

0,9

Nettoliquidität zum 30.09./31.12.

49,4

66,0

Eigenkapitalquote zum 30.09./31.12.

74 %

71 %

Mitarbeiter zum 30.09.

921

896

In Mio. €

Q3 2020

Q3 2019

Umsatz

35,1

32,3

- Cloud & IoT

25,1

22,7

- SAP

10,0

9,6

EBITDA

-0,6

-2,2

EBIT

-4,9

-6,3

Konzernergebnis

-5,0

-2,6

Free Cashflow

-3,9

-11,8

Investitionen

0,5

0,9

Nettoliquidität zum 30.09./31.12.

49,4

66,0

Eigenkapitalquote zum 30.09./31.12.

74 %

71 %

Mitarbeiter zum 30.09.

921

896

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

q.beyond AG

Mathias-Brüggen-Straße 55

50829 Köln

Deutschland

Telefon:

+49-221-669-8724

Fax:

+49-221-669-8009

E-Mail:

invest@qbeyond.de

Internet:

www.qbeyond.de

ISIN:

DE0005137004

WKN:

513700

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1146340


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this