Deutsche Märkte schließen in 18 Minuten

Putin warnt Kanzler Scholz und Frankreichs Präsident Macron vor schweren Waffenlieferungen

Olaf Scholz führte zusammen mit Emmanuel Macron ein 80-minütiges Telefongespräch mit Wladimir Putin
Olaf Scholz führte zusammen mit Emmanuel Macron ein 80-minütiges Telefongespräch mit Wladimir Putin

Der russische Präsident Wladimir Putin hat ein langes Gespräch mit Kanzler Olaf Scholz (SPD) und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron geführt. Putin warnte darin Deutschland und Frankreich vor schweren Waffenlieferungen an die Ukraine, berichtet die "Tagesschau" und bezieht sich dabei auf russische Angaben.

Das Gespräch dauerte Steffen Hebestreit, dem Sprecher der Bundesregierung, zufolge 80 Minuten. "Der Bundeskanzler und der französische Präsident drängten dabei auf einen sofortigen Waffenstillstand und einen Rückzug der russischen Truppen", so Hebestreit. "Sie riefen den russischen Präsidenten zu ernsthaften direkten Verhandlungen mit dem ukrainischen Präsidenten und einer diplomatischen Lösung des Konflikts auf", heißt es der Mitteilung der Bundesregierung weiter.

Beide Präsidenten forderten auch eine Verbesserung der humanitären Lage vor Ort. Thema war auch die kritische Lebensmittelsituation in der Ukraine und auf dem Weltmarkt. "Präsident Putin versicherte, den Getreideexport aus der Ukraine, insbesondere auf dem Seeweg, ermöglichen zu wollen", berichtet der Sprecher der Bundesregierung.

kh

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.