Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.462,19
    +230,90 (+1,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.808,86
    +68,55 (+1,83%)
     
  • Dow Jones 30

    33.212,96
    +575,77 (+1,76%)
     
  • Gold

    1.850,60
    +3,00 (+0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,0739
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    26.897,94
    -95,64 (-0,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    625,79
    -3,71 (-0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    115,07
    +0,98 (+0,86%)
     
  • MDAX

    29.749,55
    +319,28 (+1,08%)
     
  • TecDAX

    3.178,93
    +82,39 (+2,66%)
     
  • SDAX

    13.695,42
    +145,83 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    26.781,68
    +176,84 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.585,46
    +20,54 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.515,75
    +105,17 (+1,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.131,13
    +390,48 (+3,33%)
     

Protegrity schließt Partnerschaft mit Google Cloud und unterstützt BigQuery-Remote-Funktionen

·Lesedauer: 6 Min.

Unternehmen werden in die Lage versetzt, über die Google Cloud-Dienste sichere Analysen großer Datensätze durchzuführen und strategischen Geschäftswert zu liefern

SALT LAKE CITY, January 20, 2022--(BUSINESS WIRE)--Protegrity, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Datensicherheit, gab heute bekannt, dass es eine Partnerschaft mit Google Cloud eingegangen ist, um die bevorstehende Veröffentlichung der BigQuery-Remote-Funktionen zu unterstützen. Die erstmals auf der Google Cloud Next '21 im Oktober angekündigten BigQuery-Remote-Funktionen bieten Google-Cloud-Kunden die Möglichkeit, BigQuery mit ihrem eigenen externen Code zu erweitern. Durch die Unterstützung von Remote-Funktionen ergänzt Protegrity eine zusätzliche Ebene des Datenschutzes und ermöglicht es Kunden, mit Google Cloud BigQuery schnellere und zuverlässigere Analysen durchzuführen.

Die Partnerschaft von Protegrity mit Google Cloud bildet eine solide Basis für die Bereitstellung anonymisierter Datensätze über viele Google Cloud-Dienste. Neben der Unterstützung für die Remote-Funktionen von Google Cloud kündigte Protegrity auch die Verfügbarkeit der Cloud API für Google Cloud an, einer serverlosen API, die zur Einbindung von Datenschutzfunktionen in Cloud-Dienste und ETL-Workflows verwendet werden kann, sowie den Snowflake Protector auf Google Cloud.

„Durch unsere Partnerschaft mit Google Cloud, einem der führenden Unternehmen im Bereich Cloud Computing und Datenanalyse, versetzen wir unsere gemeinsamen Kunden in die Lage, Dateninnovationen voranzutreiben, ohne den Datenschutz zu gefährden", sagte Jeffrey Breen, Executive Vice President des Bereichs Product and Strategy bei Protegrity. „Der Schulterschluss mit Google Cloud bietet mehr Kunden einen auf Datenschutz ausgerichteten Ansatz, der sie in die Lage versetzt, den Mehrwert ihrer sensiblen Daten zum Leben zu erwecken, sichere Datenkooperationen zu verfolgen und durch fortschrittliche Analysen Innovationen zu schaffen."

Die Unterstützung von BigQuery durch Protegrity ermöglicht sichere, skalierbare Analysen
Die serverlose Architektur von BigQuery bietet Unternehmen die Möglichkeit, skalierbar und schnell zu arbeiten, wodurch schnellere Analysen über große Datensätze möglich sind. Mit Protegritys Unterstützung für Remote-Funktionen können Kunden jetzt Datensätze sicher nutzen, die persönlich identifizierende Daten enthalten. In Kombination mit den sofort einsatzbereiten Sicherheitsfunktionen von BigQuery bietet der fein abgestufte Datenschutz von Protegrity den Kunden ein hohes Maß an Vertrauen, um die Einhaltung strenger Datenschutzbestimmungen und interner Sicherheits- und Risikomanagement-Richtlinien zu erreichen. So können Unternehmen mit BigQuery schnellere und zuverlässigere Datenanalysen durchführen, ohne den Datenschutz zu gefährden.

Die verschlüsselungsfreie Tokenisierung von Protegrity verwendet eine Methode zur De-Identifizierung von Daten, um die Privatsphäre von Personen zu schützen, indem persönliche Identifikatoren und Quasi-Identifikatoren in Token umgewandelt werden. Die Tokenisierung von Daten, bevor sie in die Cloud übertragen werden, bietet ein „Security by Design"-Framework und stärkt die Fähigkeiten der Kunden, schnell neue Anwendungen und Analysemodelle zu entwickeln und dabei den Datenschutz zu wahren. Der persistente Datenschutz von Protegrity stellt sicher, dass die Daten im Falle eines unerlaubten Zugriffs, eines Konfigurationsfehlers oder anderer Fälle von Datengefährdung geschützt sind.

„Mit der zunehmenden Bedeutung von Daten und Analysen für das Wachstum und die Innovationskraft von Unternehmen sind auch der Datenschutz und die Datensicherheit immer wichtiger geworden", sagte Sudhir Hasbe, Director des Bereichs Product Management bei Google Cloud. „Wir freuen uns, dass BigQuery-Remote-Funktionen für Kunden allgemein verfügbar sind und dass wir in Zusammenarbeit mit Protegrity noch mehr Möglichkeiten bieten, Datenanalysen mit hoher Geschwindigkeit, hohem Datenschutz und hoher Sicherheit durchzuführen."

Die Unterstützung von Protegrity für BigQuery-Remote-Funktionen wird im 1. Quartal 2022 allgemein verfügbar sein.

Protegrity Cloud API und Snowflake Protector schützen sensible Daten
Protegrity kündigte außerdem zwei neue Datenschutzlösungen für Google-Cloud-Kunden an, darunter die Cloud API, eine serverlose API, die zur Integration von Datenschutzfunktionen in Cloud-Dienste und ETL-Workflows verwendet werden kann, sowie den Snowflake Protector auf der Google Cloud.

  • Cloud API: Die Cloud API ist eine serverlose API, die es Entwicklern ermöglicht, Datenschutzfunktionen in benutzerdefinierte Anwendungen und ETL-Workflows in der Cloud zu integrieren. Diese Bestandteile arbeiten mit den plattformeigenen Function-As-A-Service (FaaS) und ermöglichen eine vollständige, elastische Skalierung in der Cloud.

  • Snowflake Protector: Der Snowflake Protector ist ein speziell entwickelter Schutz, der sich nahtlos in Snowflake SQL integrieren lässt, um Daten zu schützen oder den Schutz aufzuheben. Er wurde im Benchmarking getestet und erreicht eine enorme Geschwindigkeit mit elastischer Skalierung, um auch die größten Workloads zu unterstützen.

„In der heutigen Datenwirtschaft liegt der Wettbewerbsvorteil eines Unternehmens in der Fähigkeit, die Leistungsfähigkeit der Cloud für fortschrittliche Analysen zu nutzen", sagte Matt Hutton, Vice President des Bereichs Cloud Engineering bei Protegrity. „Mit den fortschrittlichen Datenschutzfunktionen von Protegrity, die jetzt für Google Cloud verfügbar sind, können Unternehmen schneller und sicherer als je zuvor wertvolle Erkenntnisse gewinnen."

Um mehr über Protegritys Unterstützung für Google Cloud zu erfahren, besuchen Sie bitte den Blog.

Mehr erfahren
Website: protegrity.com
Twitter: @Protegrity
LinkedIn: linkedin.com/company/protegrity/

Über Protegrity
Protegrity, einer der weltweiten Marktführer im Bereich Datensicherheit, schützt sensible Daten überall und macht Unternehmen im Zuge der Entwicklung der Bestimmungen zum Datenschutz zukunftssicher. Die Wahrung des Datenschutzes bei verteilten Daten ist heute unglaublich kompliziert. Mit Protegrity können Unternehmen Daten überall, wo sie sich befinden, sichern, kontrollieren, wie sie geschützt werden, und darauf vertrauen, dass die Daten sicher sind – auch wenn eine Panne auftritt. Die Protegrity Data Protection Platform ist eine moderne Alternative zu den herkömmlichen komplexen Methoden zur Datensicherung, bei denen es Sicherheitslücken gibt. Wenn es um Verschlüsselung, Tokenisierung oder die Anwendung von Datenschutzmodellen geht, funktioniert der Schutz von Daten mit Protegrity ebenso schnell wie die Geschäftsabläufe. Umfassende Integrationen in Snowflake, Amazon Redshift, Teradata, Oracle, Microsoft SQL Server, Cloudera, Databricks und viele andere Unternehmensanwendungen sorgen dafür, dass Daten in Hybrid-Cloud-, Multi-Cloud- und lokalen Umgebungen vollständig gesichert bleiben. Mit den feinkörnigen Datensicherungen der Plattform werden personenbezogene Informationen (personally identifiable information, PII), die in KI und Modellen des maschinellen Lernens genutzt werden, anonymisiert. Das sorgt für schnelleren Zugang zu kritischen Analysedaten und verkürzt die zur Erlangung von Geschäftseinblicken nötige Zeit drastisch. Protegrity schützt die sensiblen Daten von mehr als zwei Milliarden Einzelpersonen in globalen Unternehmen, darunter vier der 15 größten Banken der Welt, vier von zehn der Top-Krankenversicherungsanbieter und drei der weltweit führenden multinationalen Unternehmen. Protegrity kann auf mehr als zwei Jahrzehnte branchenführende Innovationen zurückblicken und kann es Unternehmen so ermöglichen, sich den Wert ihrer Daten zu Nutze zu machen und die Abläufe bei der digitalen Transformation zu beschleunigen – ohne Beeinträchtigung der grundlegenden Rechte auf Privatsphäre von Einzelpersonen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220119005396/de/

Contacts

Ansprechpartnerin für Medienvertreter:
Andrew Smith
Bhava Communications für Protegrity protegrity@bhavacom.com
+1 (310) 941-7251

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.