Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 10 Minute

Projekt zu vollautomatisiertem Parken am Stuttgarter Flughafen

·Lesedauer: 1 Min.

STUTTGART (dpa-AFX) - Rollen am Stuttgarter Flughafen bald Autos ohne jede menschliche Überwachung vollautomatisiert durchs Parkhaus bis zum Stellplatz? Entsprechende Pläne wollen der Technologiekonzern Bosch, der Autobauer Daimler <DE0007100000> und der Parkhausbetreiber Apcoa am Montag (9.00 Uhr) in Stuttgart präsentieren. Dank speziell verbauter Technik in ganz bestimmten hochmodernen Autos sollen diese Fahrzeuge den Angaben zufolge künftig in der Lage sein, autonom durch ein extra dafür ausgerüstetes Parkhaus am Airport zu navigieren. Ein Mensch im Auto oder in der Nähe des Fahrzeugs, der notfalls eingreifen könnte, sei nicht mehr nötig. Für eine Umsetzung der Pläne in den Alltag braucht es allerdings noch eine Genehmigung durch die Behörden. Wann diese kommen könnte, ist offen.

Schon seit einigen Jahren testen Bosch und Daimler das "Automated Valet Parking" im Parkhaus des Stuttgarter Mercedes-Benz-Museums - vor einem Jahr bekamen die beiden Konzerne die Zulassung der Behörden, diese Tests ohne Menschen im Auto oder in der Nähe des Fahrzeugs fortzuführen. Ähnliche Tests laufen nach Angaben beider Unternehmen nun seit ein paar Wochen in dem Flughafen-Parkhaus.