Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 40 Minuten

Produktivität der US-Wirtschaft steigt stärker als erwartet

WASHINGTON (dpa-AFX) -Die Produktivität der US-Wirtschaft ist im Sommer stärker als erwartet gestiegen. Das Verhältnis von Produktion und Arbeitszeit stieg im dritten Quartal auf das Jahr hochgerechnet um 0,8 Prozent, wie das Arbeitsministerium am Mittwoch in Washington nach einer zweiten Schätzung mitteilte. Damit wurde eine erste Erhebung nach oben revidiert, nachdem zuvor nur ein Anstieg um 0,3 Prozent gemeldet worden war.

Volkswirte wurden von der Stärke der Aufwärtsrevision überrascht. Sie hatten im Durchschnitt mit einem Anstieg um 0,6 Prozent gerechnet. Im zweiten Quartal war die Produktivität um 4,1 Prozent gefallen.

Die Lohnstückkosten zogen im dritten Quartal auf das Jahr hochgerechnet um 2,4 Prozent an. Hier war ein Anstieg um 3,1 Prozent erwartet worden. Im zweiten Quartal waren die Lohnstückkosten noch deutlich stärker um 6,7 Prozent gestiegen.

In den USA werden die Lohnstückkosten durch einen Mangel an Arbeitskräften angetrieben, der zu steigenden Löhnen und Gehälter führt. Die geringere Dynamik in den Sommermonaten im Vergleich zum Frühjahr könnte die Inflationssorgen etwas dämpfen, da die Lohnstückkosten sich auf den allgemeinen Preisauftrieb auswirken. In den USA ist die Inflationsrate im Oktober auf 7,7 Prozent gesunken, nach 8,2 Prozent im Vormonat.