Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 14 Minuten

ProCredit veranstaltet virtuellen Capital Markets Day: Nachhaltigkeit, Skalierungspotenzial und Ertragsfähigkeit des Geschäftsmodells im Fokus der Vorstandspräsentatio

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: ProCredit Holding AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Konferenz/Sonstiges
13.10.2021 / 15:12
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

ProCredit veranstaltet virtuellen Capital Markets Day: Nachhaltigkeit, Skalierungspotenzial und Ertragsfähigkeit des Geschäftsmodells im Fokus der Vorstandspräsentationen

- Marktposition als verlässliche KMU-Bank in Ost- und Südosteuropa mit gezielter Förderung ökologisch sinnvoller Investitionen sowie nachhaltiger und wirkungsorientierter Bankpraktiken

- Mittelfristiges Ziel einer Eigenkapitalrendite von ca. 10 % in Reichweite; Zusätzliche Skalierungseffekte sollen die Profitabilität in den kommenden Jahren weiter festigen

- Vorstand hebt Wettbewerbsvorteile und Skalierungspotenzial hervor; Management der ProCredit Bank Bulgarien liefert konkrete Einblicke


Frankfurt am Main, 13. Oktober 2021 - Die ProCredit Holding hat gestern mit dem virtuellen Capital Markets Day 2021 ihren ersten Kapitalmarkttag für Investoren und Analysten veranstaltet. Alle Mitglieder des ProCredit Vorstands hielten Präsentationen und beantworteten Fragen der Teilnehmer. Über alle Themenfelder hinweg verdeutlichten die Vorträge, wie der verantwortungsbewusste Geschäftsansatz integraler Teil und wesentlicher Erfolgsfaktor des Geschäftsmodells der ProCredit ist. Die ProCredit Gruppe hat dabei zum Ziel, die führende KMU-Bank in ihren ost- und südosteuropäischen Kernmärkten zu sein. Auf diese Weise will sie für ihre Investoren langfristig nachhaltige und attraktive Renditen erwirtschaften und gleichzeitig eine positive Wirkung auf die Entwicklung der Volkswirtschaften und Gesellschaften haben.

Im Detail lag der Schwerpunkt der Präsentationen auf der Strategie und dem Geschäftsmodell der Gruppe, den Besonderheiten im Kreditrisikoansatz, dem starken gruppenweiten Fokus auf Mitarbeiterauswahl und -weiterbildung sowie den Effizienzgewinnen aus der umfassenden Digitalisierung.

Den Abschluss bildete eine Präsentation des Managements der ProCredit Bank Bulgarien. Dabei wurde veranschaulicht, welche Besonderheiten die Banken der ProCredit Gruppe von den meisten lokalen Wettbewerbern in der Region Ost- und Südosteuropa unterscheidet und welche Stärken sich daraus ergeben. So verfügt die ProCredit Bank Bulgarien über kein bedeutendes Portfolio von Konsumkrediten, ist eine echte Direktbank für Privatkunden und hat ein wesentliches Portfolio an "grünen" Krediten.

Verlässlicher KMU-Partner auch in Krisenzeiten
Ihrem Anspruch, ein verlässlicher Partner für KMU zu sein, wurde die ProCredit erneut in den Jahren 2020 und 2021 während der COVID-19-Pandemie gerecht. In einem Umfeld, in dem Bankensektoren weitgehend stagnierten, blieben die ProCredit Banken ein aktiver Unterstützer ihrer KMU-Kunden: Für das Gesamtjahr 2020 zeigte sich dies in einem Wachstum des Kreditportfolios um 9,5 % bzw. rund 460 Mio. EUR und setzte sich im ersten Halbjahr 2021 mit einem weiteren Ausbau des Kreditportfolios um mehr als 400 Mio. EUR bzw. 7,7 % fort. Die Portfolioqualität blieb dabei bemerkenswert stabil.

Stringentes Kreditrisikomanagement und stark vorangetriebene Digitalisierung als Säulen langfristiger Profitabilität
In den Vorträgen wurde hervorgehoben, wie das stringente Kreditrisikomanagement fest im Geschäftsmodell der ProCredit Gruppe verankert ist und sich in Kreditausfallraten reflektiert, die deutlich unter dem Niveau der jeweiligen Bankenmärkte liegen. Der Geschäftsfokus auf Märkte in Ost- und Südosteuropa kombiniert mit dem konsequent konservativen Ansatz im Kreditrisiko führt zu attraktiven Zinsmargen bei langfristig geringen und stabilen Risikokosten.

Als ein weiteres Fokusthema hob das Management die erfolgreich umgesetzten Restrukturierungs- und Digitalisierungsmaßnahmen hervor. Im Zuge der Umstellung auf ein umfassendes Direktbankangebot, bei dem die konzerneigene IT-Gesellschaft Quipu eine wichtige Rolle spielte, gelang der ProCredit Gruppe in den letzten Jahren eine signifikante und zielgerichtete Verkleinerung des Filialnetzes um fast 90 %. Aufgrund der fokussierten Digitalisierungsanstrengungen der letzten Jahre arbeiten die ProCredit Banken heute auf Basis einer sehr schlanken Geschäftsstruktur, mit, im Vergleich zu anderen Banken im Markt, systematisch weniger Mitarbeitern und dadurch auch geringeren operativen Aufwendungen relativ zur Portfoliogröße. Das Skalierungspotenzial der Gruppe, so der Vorstand, ist dabei noch nicht ausgeschöpft, sodass für die nächsten Jahre weiteres Geschäftswachstum bei weitestgehend stabilen Kosten angestrebt wird.

Bisheriges Mittelfristziel von rund 10 % Eigenkapitalrendite in Reichweite
Bei einer Eigenkapitalrendite von 9,1 % zum 30. Juni 2021 sieht der Vorstand das beim Börsengang herausgegebene Mittelfristziel von 10 % nun in Reichweite. In den kommenden beiden Jahren sollen nach seiner Einschätzung zusätzliche Skalierungseffekte zu einer stetigen Verbesserung des Kosten-Ertrags-Verhältnisses und damit auch zur weiteren Festigung der Profitabilität beitragen.

Managementpräsentationen und Aufzeichnungen online verfügbar
Eine Aufzeichnung der Vorträge des ProCredit Managements und die dabei gezeigten Präsentationen sind zur ausführlichen Information auf der Webseite der ProCredit Holding in der Rubrik "Investor Relations" unter Capital Markets Day verfügbar.

Als nächste Finanzveröffentlichung publiziert die ProCredit Gruppe am 11. November 2021 die Quartalsmitteilung zum dritten Quartal 2021.

Kontakt:
Andrea Kaufmann, Group Communications, ProCredit Holding, Tel.: +49 69 95 14 37 138,
E-Mail: Andrea.Kaufmann@procredit-group.com

Über die ProCredit Holding AG & Co. KGaA
Die ProCredit Holding AG & Co. KGaA mit Sitz in Frankfurt am Main, Deutschland, ist die Muttergesellschaft der entwicklungsorientierten ProCredit Gruppe, die aus Geschäftsbanken für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit operativem Fokus auf Ost- und Südosteuropa besteht. Zusätzlich zu diesem regionalen Schwerpunkt ist die ProCredit Gruppe auch in Südamerika und in Deutschland tätig. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Zu den Ankeraktionären der ProCredit Holding AG & Co. KGaA gehören die strategischen Investoren Zeitinger Invest und ProCredit Staff Invest (die Investment-Vehikel für ProCredit Mitarbeiter umfasst), die niederländische DOEN Participaties BV, die KfW und die IFC (Weltbankgruppe). Die ProCredit Holding AG & Co. KGaA unterliegt als übergeordnetes Unternehmen im Sinne des Kreditwesengesetzes der Bundesrepublik Deutschland auf Konzernebene der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Deutsche Bundesbank. Weiterführende Informationen erhalten Sie im Internet auf der Webseite www.procredit-holding.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Mitteilung enthält Aussagen, die sich auf unseren künftigen Geschäftsverlauf und künftige finanzielle Leistungsparameter sowie auf künftige die ProCredit Holding betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Solche Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Erwartungen und bestimmten Annahmen des Managements der ProCredit Holding, von denen zahlreiche außerhalb des Einflussbereichs der ProCredit Holding liegen. Sie unterliegen daher einer Vielzahl von Risiken, Ungewissheiten und Faktoren. Sollten sich eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten realisieren oder sollte es sich erweisen, dass die zugrunde liegenden Erwartungen nicht eintreten beziehungsweise Annahmen nicht korrekt waren, können die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge der ProCredit Holding (sowohl negativ als auch positiv) wesentlich von denjenigen Ergebnissen abweichen, die ausdrücklich oder implizit in der zukunftsgerichteten Aussage genannt worden sind. Jenseits gesetzlicher Vorgaben übernimmt die ProCredit Holding keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.


13.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

ProCredit Holding AG & Co. KGaA

Rohmerplatz 33-37

60486 Frankfurt am Main

Deutschland

Telefon:

+49-69-951437-0

Fax:

+49-69-951437-168

E-Mail:

pch.info@procredit-group.com

Internet:

www.procredit-holding.com

ISIN:

DE0006223407

WKN:

622340

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1240533


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.