Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.462,19
    +230,90 (+1,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.808,86
    +68,55 (+1,83%)
     
  • Dow Jones 30

    33.212,96
    +575,77 (+1,76%)
     
  • Gold

    1.850,60
    +3,00 (+0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,0739
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    26.864,46
    -385,39 (-1,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    625,79
    -3,71 (-0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    115,07
    +0,98 (+0,86%)
     
  • MDAX

    29.749,55
    +319,28 (+1,08%)
     
  • TecDAX

    3.178,93
    +82,39 (+2,66%)
     
  • SDAX

    13.695,42
    +145,83 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    26.781,68
    +176,84 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.585,46
    +20,54 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.515,75
    +105,17 (+1,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.131,13
    +390,48 (+3,33%)
     

Prinzessin Eugenie: Prinzessin Eugenie zeigt ihr gemütliches Wohnzimmer

·Lesedauer: 3 Min.

Solch eine Aufnahme bekommen wir von Prinzessin Eugenie oder den anderen britischen Royals wirklich nicht alle Tage zu sehen. Ein Foto zeigt die Enkelin von Queen Elizabeth entspannt auf dem Sofa in ihren eigenen vier Wänden – dahinter steckt eine große Neuigkeit.

Prinzessin Eugenie
Prinzessin Eugenie
© David M. Benett

Ein riesengroßes Bücherregal, einige gerahmte Bilder und ein cremefarbenes Sofa, auf dem es sich zwei Freundinnen gemütlich gemacht haben: Eigentlich ist das Foto, um das es sich handelt, auf den ersten Blick nichts Besonderes. Die Betonung liegt hier allerdings auf dem Wort "eigentlich". Denn auf dem besagten Bild hat es sich niemand geringeres als Prinzessin Eugenie, 31, mit ihrer Freundin Julia de Boinville bequem gemacht. Die Royal gewährt plötzlich Einblicke in ihre Privatsphäre – und das aus einem guten Grund.

Prinzessin Eugenie startet einen Podcast

Der Schnappschuss kündigt das neuste Projekt der Enkelin von Queen Elizabeth, 95, an. Gemeinsam mit ihrer langjährigen Freundin hat Eugenie einen neuen Podcast ins Leben gerufen, der als Pendant zur Wohltätigkeitsstiftung "The Anti-Slavery Collective" dienen soll. Eine Organisation, die Eugenie und Julia mit gegründet haben und die sich dafür einsetzt, dem Menschenhandel ein Ende zu setzen. "Die Aufnahmen begannen 2021 in Eugenies Haus und werden später in diesem Jahr veröffentlicht werden", so die bisherigen Informationen.

Das Foto, das einem Royal-Fan-Account vorliegt, zeigt die beiden Frauen gemeinsam bei der Aufnahme ihres neuen Projektes. Eugenie und Julia scheinen gerade mitten im Gespräch zu sein. Zwei professionelle Mikrofone sind vor ihnen aufgebaut. Beide Frauen sind leger gekleidet. Die 31-jährige Royal trägt ein schwarzes Kleid mit floralem Muster und lässige Sneaker. Doch der eigentliche Fokus liegt auf dem Raum, den die Welt zum ersten Mal zu sehen bekommt.

Prinzessin Eugenie: Diese Details ihres Wohnzimmers springen ins Auge

Und dieses Zimmer hat jede Menge zu bieten: Da wäre zum einen die Tischlampe, die sich neben der cremefarbenen Couch befindet. Das rote Möbelstück wird von Elefanten verziert und harmoniert perfekt mit dem orientalischen Perserteppich, der vor dem Sofa ausgebreitet ist.

Das dahinterliegende Bücherregal bildet das Schmuckstück des Raumes und nimmt die gesamte Wand ein. Offensichtlich haben Eugenie und ihr Ehemann Jack Brooksbank, 35, eine Schwäche für schwere Coffee Table Books. So lassen sich eine Vielzahl von dicken Wälzern im Hintergrund ausmachen, darunter eines über Leonardo DaVinci. Für die Royal nichts Ungewöhnliches: Immerhin arbeitete Eugenie vor der Geburt ihres Sohnes August hauptberuflich als Direktorin bei Hauser & Wirth, einer Kunstgalerie in Mayfair, London. Royales Interior: Einblicke in königliche Arbeitszimmer

Kein Bild von ihrer Hochzeit, aber von Schwester Beatrice

Das wohl auffälligste Detail des gemütlich eingerichteten Raumes: Prinzessin Eugenie hat keines ihrer Hochzeitsfotos in einem Rahmen aufgestellt, dafür aber ein Bild ihrer Schwester Prinzessin Beatrice, 33, das sie in den Armen ihres Mannes Edoardo Mapelli Mozzi, 38, zeigt. Es ist das Foto, mit dem Beatrice ihre Verlobung mit dem Immobilien-Mogul bekannt gab. Aufgenommen hat es damals Eugenie höchstpersönlich.

Verwendete Quellen: twitter.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.