Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    37.552,16
    +113,55 (+0,30%)
     
  • Dow Jones 30

    38.503,69
    +263,71 (+0,69%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.952,42
    -197,80 (-0,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.426,91
    +12,15 (+0,86%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.696,64
    +245,33 (+1,59%)
     
  • S&P 500

    5.070,55
    +59,95 (+1,20%)
     

Prinz Harry dankt Düsseldorf

Prinz Harry dankt Düsseldorf
Prinz Harry dankt Düsseldorf

Die Invictus Games für kriegsversehrte Soldaten in Düsseldorf sind am Samstagabend mit einer großen Abschiedsfeier zu Ende gegangen. „Danke an alle Düsseldorfer, danke an Deutschland, für diese fantastischen Spiele“, sagte Prinz Harry, der den Sportwettbewerb 2014 gegründet hat, auf Deutsch in seiner Abschlussrede.

Die mehr als 500 Sportlerinnen und Sportler erhielten nach sieben Wettkampftagen im Düsseldorfer Stadion großen Applaus. 21 Nationen nahmen insgesamt teil. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sprach den Ukrainern seinen Respekt aus, er hoffe, dass sie viel Kraft aus der Veranstaltung gezogen haben.

Die vergangene Woche sei mehr als nur ein Sportereignis gewesen, sagte Prinz Harry: "Sie war eine Plattform für positiven Wandel. So viele von Ihnen und Ihren Angehörigen waren an den dunkelsten Orten, die man sich vorstellen kann, aber Ihre Mission, zu heilen und zu wachsen, ist ein leuchtendes Beispiel für uns alle."

Mit "Invictus Germany" wurde zudem eine neue Initiative gegründet. Diese soll künftig den Geist der Spiele in Deutschland weiterentwickeln. Die nächsten Invictus Games finden 2025 in Kanada statt.