Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 39 Minuten
  • DAX

    15.504,81
    -82,55 (-0,53%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.152,47
    -30,44 (-0,73%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,16 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.762,80
    -5,50 (-0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,1594
    -0,0007 (-0,0580%)
     
  • BTC-EUR

    52.431,03
    -631,45 (-1,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.425,05
    +18,31 (+1,30%)
     
  • MDAX

    34.316,07
    -42,34 (-0,12%)
     
  • TecDAX

    3.708,73
    -17,51 (-0,47%)
     
  • SDAX

    16.627,20
    +4,27 (+0,03%)
     
  • Nikkei 225

    29.025,46
    +474,56 (+1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.212,86
    -21,17 (-0,29%)
     
  • CAC 40

    6.676,23
    -51,29 (-0,76%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,94 (+0,50%)
     

Prinz Andrew: Jetzt ist der Gerichtsprozess gegen Virginia Roberts unaufhaltsam

·Lesedauer: 5 Min.

News über die Royals im GALA-Ticker: Prinz Andrews Anwälte sollen die offiziellen Papiere der Anklage akzeptiert haben +++ US-Star Melissa McCarthy beschreibt wunderbare Chemie zwischen Herzogin Meghan und Prinz Harry.

Prinz Andrew
Prinz Andrew

News über die Royals im GALA-Ticker

22. September 2021

Prinz Andrew muss sein Schweigen brechen – das soll seine neue Taktik gegen Virginia Roberts Giuffre sein

Vor wenigen Wochen reichte Virginia Roberts Giuffre, 38, offiziell Anklage gegen Prinz Andrew, 61, ein. Die Vorwürfe lauten: Vergewaltigung, sexuelle Nötigung sowie sexuelle Körperverletzung. Der Royal soll die damals minderjährige Virginia durch den verurteilten Sexualstraftäter Jeffrey Epstein, †66, kennengelernt und mehrfach mit ihr geschlafen haben. Bisher verhielt sich Prinz Andrew still, zog sich nach seinem skandalösen TV-Interview zurück und soll sogar die Zusammenarbeit mit der Polizei im Fall Epstein verweigert haben. Jetzt berichten anonyme Quellen, dass der Royal sich nicht länger verstecken kann und der Prozess unausweichlich ist.

Ein ganz bewusster Schritt seines Anwaltes Andrew B. Brettler! Dieser habe die offizielle Klageschrift nun akzeptiert und damit den Prozess ins Rollen gebracht. Vergangene Woche lehnte der Anwalt das Schreiben ab, da die Klagepapiere im Vereinigten Königreich nicht ordnungsgemäß zugestellt worden sein sollen. Jetzt die Wendung. Der Sohn von Queen Elizabeth, 95, hat nun 21 Tage Zeit, um auf Giuffres Vorwürfe zu antworten. Wie die Gegenseite allerdings gegenüber "Daily Mail" bestätigte, würden sie eine "vernünftige Fristverlängerung" des Royals akzeptieren. Für den 61-Jährigen heißt es jetzt: verteidigen! Laut Quellen soll Prinz Andrew seine Taktik nun vollkommen ändern wollen und "kämpferisch auftreten". Er erhoffe sich von dem Prozess die Anschuldigungen von Virginia Roberts "Punkt für Punkt, Behauptung für Behauptung" widerlegen zu können und sein Ansehen wiederherzustellen. Prinz Andrew und der Skandal um Jeffrey Epstein - SEO HERO

21. September 2021

Prinz Harry und Herzogin Meghan zeigen bei Melissa McCarthy ihr wahres Gesicht

Diesen Moment mit Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40, wird US-Schauspielerin Melissa McCarthy, 51, wohl niemals vergessen. Als der "Gilmore Girls"-Star gemeinsam mit den Royals für Meghans Kampagne "40 x 40" drehte, erlebte sie einen zauberhaften Moment zwischen dem Paar. "Ich konnte sehen, dass er hereinkam, weil wir uns unterhielten und sie sagte 'Oh hallo' und ihr Gesicht begann zu strahlen. Es war so süß und echt," begeistert sich die Amerikanerin in der britischen Talkshow "Lorraine" über die unerwartete Beobachtung.

Meghan hatte Melissa um Unterstützung für das Kampagnenvideo zur Wiedereingliederung von Frauen in die Arbeitswelt gebeten, das pünktlich zum 40. Geburtstag der Schwiegertochter von Prinz Charles, 72, am 4. August 2021 auf der Website ihrer Stiftung "Archewell" veröffentlicht wurde. In dem Clip hat auch Prinz Harry einen kleinen, aber witzigen Auftritt. Der Royal ist im Hintergrund durch ein Fenster des Büros des Paares im Garten beim Jonglieren zu beobachten, während die beiden Frauen eine virtuelle Tee-Party veranstalten, bei der es um das Projekt der Herzogin geht.

McCarthy erinnert sich an den Augenblick, als Harry am Set auftauchte und sie fragte: "Ist es komisch, wenn ich jongliere?", woraufhin die Schauspielerin geantwortet habe: "Ja, das ist es sicher". Der Vorschlag mit seinem Cameo-Auftritt im Gartenbereich sei von Melissa gekommen, plaudert sie aus. "Ich liebe jeden, der etwas Seltsames macht, also dachte ich: 'Ich ziehe meinen Hut'."

Wird Prinzessin Beatrice mit dem Namen ihrer Tochter einen Royal ehren?

Es ist die Sensation im britischen Königshaus: Prinzessin Beatrice, 33, und Edoardo Mapelli Mozzi, 38, können seit Samstag, 18. September 2021, ihre kleine Tochter in den Armen halten. Wie der Palast verkündet, kam das erste Baby der Royal mit knapp 2,8 Kilogramm auf die Welt. Ein Foto des neuen Sprösslings gibt es bisher nicht; und auch der Name der 11. in der Thronfolge ist bisher ein Geheimnis. Bei den Buchmacher:innen gibt es allerdings schon einen besonderen Favoriten.

So wird getippt, dass die Prinzessin und ihr adliger Ehemann ebenso wie Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40, einen Namen gewählt haben, der eine Hommage an eine oder mehrere wichtige Personen in ihrem Leben ist. Sarah, der Name von Beatrices Mutter Sarah Ferguson, 62, ist der Favorit. Allerdings wird auch Edoardos italienische Familie bei den Wetten mit eingeschlossen. Edoardos Mutter trägt den Namen Nicola. Dass die 33-Jährige ihre Großmutter Queen Elizabeth, 95, von der sie sogar eines ihrer Abendkleider zu ihrem Hochzeitskleid abändern ließ, ehrt, wird aufgrund der Geburt von Harrys Tochter Lilibet Diana eher nicht in Betracht gezogen.

Die Briten setzen dafür auf kurze, prägnante Namen: So ist Anna auf Platz 2 der Favoriten, dich gefolgt von Maria und Rosa. Diese wären ein eindeutiger Bruch zu den traditionellen Namen des Königshaues, würden allerdings die italienischen Wurzeln von Mapelli Mozzi mit einbeziehen. Die Bekanntgabe des Namens wird voraussichtlich über den Buckingham Palast geschehen, da Prinzessin Beatrice selbst keinen Social-Media-Account pflegt.

20. September 2021

Herzogin Camilla hätte die Hochzeit mit Prinz Charles fast verschoben

Lange haben Prinz Charles, 72, und Herzogin Camilla, 74, gewartet, bevor sie sich im Jahr 2005 endlich das Jawort gaben und in einer kleinen Zeremonie ihre Liebe feierten. Zum damaligen Zeitpunkt waren die beiden bereits sechs Jahre offiziell zusammen, ihre Liebesgeschichte reicht allerdings bis weit in die 1970er-Jahre zurück. Aufgrund ihrer dramatischen Vorgeschichte rund um Prinzessin Diana, †36, und auf Rücksicht zu den beiden Söhnen Prinz William, 39, und Prinz Harry, 37, soll Prinz Charles gewartet haben, um Camilla die Frage aller Fragen zu stellen. Doch am besagten Hochzeitstag, dem 9. April 2005, wäre die standesamtliche Trauung dann dennoch beinahe ins Wasser gefallen. Eheglück im zweiten Anlauf Prinz Charles + Herzogin Camil... (1236153)

Wie eine Freundin des royalen Paares gegenüber "Vanity Fair" offenbart, litt die Herzogin damals an einer starken Nebenhöhlenentzündung. "Sie konnte buchstäblich nicht aus dem Bett aufstehen", so Lucia Santa Cruz. Nur dank Camillas Schwester Annabel Eliot, 72, soll die Hochzeit möglich gewesen sein. Eliot verbrachte die Nacht vor der Trauung gemeinsam mit der Braut im Clarence House. Als die Erkrankung von der damals 57-Jährigen drohte, die Hochzeit zu ruinierten, soll Annabel Eliot ihre Schwester aufgerafft und ihr beim Styling und Anziehen geholfen haben. "Ich werde es für dich tun. Ich werde dich in deine Kleider bringen", wird die 72-Jährige von "Hello!" zitiert. Mit Erfolg! Denn trotz der Nebenhöhlenentzündung strahlte Herzogin Camilla an diesem Tag an der Seite von Prinz Charles.

Royal-News der vergangenen Wochen

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: hellomagazine.com, mirror.co.uk, itv.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.