Suchen Sie eine neue Position?

Preisauftrieb in Eurozone nähert sich Inflationsziel

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
NBXB.DE0,00

Luxemburg (dapd). Der Preisauftrieb in der Eurozone hat sich zum Jahresbeginn deutlich abgeschwächt und dem Zielwert der europäischen Notenbank angenähert.

Im Januar lag die Teuerungsrate in den 17 Ländern der Währungsunion voraussichtlich bei 2,0 Prozent und damit niedriger als im Vormonat, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat auf Basis vorläufiger Zahlen am Freitag in Luxemburg mitteilte. Im Dezember hatten die Verbraucherpreise im Euroraum noch auf Jahressicht um 2,2 Prozent angezogen.

Zuletzt hatte die Inflationsrate für den Euroraum im November (Xetra: A0Z24E - Nachrichten) 2010 unter der Marke von 2,0 Prozent gelegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt einen Wert von knapp unter 2,0 Prozent an, weil sie dann von stabilen Preisen ausgeht.

Auch in Deutschland war die Teuerungsrate im Januar gesunken. Sie lag nach der Rechnungsmethode der EU-Statistiker bei 1,9 Prozent.

dapd