Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.150,03
    +17,18 (+0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.178,01
    +4,03 (+0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    33.978,08
    +28,67 (+0,08%)
     
  • Gold

    1.943,90
    -2,80 (-0,14%)
     
  • EUR/USD

    1,0874
    -0,0018 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    21.349,81
    +48,20 (+0,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    526,66
    +9,65 (+1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    79,38
    -1,63 (-2,01%)
     
  • MDAX

    29.075,86
    +285,46 (+0,99%)
     
  • TecDAX

    3.203,45
    -0,19 (-0,01%)
     
  • SDAX

    13.303,15
    +69,75 (+0,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.382,56
    +19,81 (+0,07%)
     
  • FTSE 100

    7.765,15
    +4,04 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    7.097,21
    +1,22 (+0,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.621,71
    +109,30 (+0,95%)
     

Präsident des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes fragt Moderatorin auf Bühne: "Wollen Sie sich ausziehen?"

Reinhard Quast, Präsident des Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, beim Deutschen Baugewerbe Tag. - Copyright: Zentralverband des Deutschen Baugewerbes
Reinhard Quast, Präsident des Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, beim Deutschen Baugewerbe Tag. - Copyright: Zentralverband des Deutschen Baugewerbes

Am 23. November trafen sich Politiker und Vertreter der Bauwirtschaft beim "Deutschen Baugewerbe Tag". Vor dem großen Publikum hielten auf der Bühne unter anderem Finanzminister Christian Lindner (FDP), Bauministerin Klara Geywitz (SPD) und der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz Vorträge.

Gleich drei Auftritte hatte auch der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes (ZDB) Reinhard Quast. Bei einem dieser fragte die Moderatorin Tanja Samrotzki Quast auf der Bühne vor dem Publikum, ob sie ihm den roten Teppich ausrollen dürfe. Seine Antwort: "Wollen sie sich ausziehen oder was?" zu der Moderatorin, die ein rotes Kleid trug. Daraufhin lachten die Menschen im Publikum und auch Quast konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen.

Sexismus-Vorwürfe auf LinkedIn und Twitter

Samrotzki versuchte die Situation zu retten und erklärte, das sei nicht ihr Plan. Sie habe sich einfach so "irre" gefreut, dass Herr Quast und die anderen da seien. "Aber das kann ich auch ersatzlos streichen", beendete Samrotzki die absurde Szene.

Bei Social Media wurde vermehrt der Vorwurf des Sexismus laut. Die Frage von Quast sei übergriffig und abwertend. Tilman Prinz, Präsident der Bundesarchitektenkammer, forderte auf Anfrage von Business Insider eine Reaktion von Quast. "Es ist eine heftige Entgleisung in der Öffentlichkeit gewesen und deswegen muss sich Reinhard Quast auch öffentlich bei der Moderatorin entschuldigen", sagte Prinz.

Bislang keine Stellungnahme

Business Insider hat Samrotzki um eine Einschätzung der Situation gebeten, sie antwortete bisher nicht. Quast und sein Verband haben bislang keine Stellungnahme veröffentlicht. Auf eine Anfrage von Business Insider wurde ebenfalls nicht reagiert. Wie Business Insider aus internen Kreisen hörte, herrscht im Verband selbst wenig Verständnis für die Sexismus-Vorwürfe gegen Präsident Quast. Das zeigt auch der Umgang der PR-Abteilung mit dem Thema. Bis vor einigen Tagen wurde auf dem hauseigenen YouTube-Kanal eine Video-Zusammenfassung der Konferenz geteilt. Der "Witz" wurde darin prominent als Einstiegsszene gewählt – also als Aufmacher für die Präsentation der Konferenz.

Inzwischen sind die Videos gelöscht worden. Auf Linkedin veröffentlichte der Kanal "Frauen in Führung" den Ausschnitt aber nochmal.

Ein User kommentierte: "Warum steht niemand im Publikum auf und fordert eine Entschuldigung? Oder einfach aufstehen und gehen?"

Bauministerin habe eine "kontroverse Auffassung"

Im Publikum saßen auch drei hochrangige Politiker, nämlich CDU-Chef Friedrich Merz, Finanzminister Christian Lindner und Bauministerin Karla Geywitz.

Auf Anfrage teilt eine Sprecherin des BMWSB mit, dass Ministerin Geywitz dem Grundsatz folge, miteinander und nicht übereinander in den Medien zu reden. Das gelte besonders dann, wenn man kontroverser Auffassung sei. "Wer die Veranstaltung besucht oder verfolgt hat, konnte die Meinung der Ministerin aber gut aus ihrer gestischen Reaktion ableiten", sagte sie zu Business Insider.

Ministerin Geywitz und Quast auf der Veranstaltung. - Copyright: Zentralverband des Deutschen Baugewerbes
Ministerin Geywitz und Quast auf der Veranstaltung. - Copyright: Zentralverband des Deutschen Baugewerbes

Finanzminister Lindner reagierte nicht. Ein Sprecher des CDU-Vorsitzenden Friedrich Merz erklärte, dass Merz den Vorfall nicht mitbekommen habe, da er erst danach zu der Veranstaltung gestoßen sei.