Suchen Sie eine neue Position?

Postfirma Pin Mail speichert offenbar Millionen Daten

Berlin (dapd). Die Berliner Postfirma Pin Mail hortet einem Zeitungsbericht zufolge seit Jahren Adressdaten. Wie der Berliner "Tagesspiegel" am Sonntag berichtete, fotografiert das Unternehmen automatisch jeden Umschlag. Die dabei erfassten Daten würden fünf Monate lang im System, auf das Mitarbeiter zugreifen können, gespeichert und dann gelöscht. Bei nachweispflichtigen Sendungen lösche Pin Mail die Daten erst nach einem Jahr.

Zudem gebe es von allen erfassten Adressdaten eine Sicherungskopie auf einem Magnetband, welche in einem Bankschließfach aufbewahrt würden. Dem Bericht zufolge könnten bis zu 1,48 Milliarden Adresspaare seit dem Jahr 2000 archiviert sein. Nach Expertensicht könnte Pin Mail damit systematisch gegen Datenschutz- und Postgesetz verstoßen, schreibt die Zeitung. Die Deutsche Post dagegen lösche den überwiegenden Teil derartiger Daten gleich nach der Zustellung.

Pin Mail behaupte, man nutze die Daten vor allem für die nachträgliche Rechnungslegung für Großkunden. Ein Missbrauch der Daten finde nicht statt. Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Peter Schaar, interessiere dennoch für den Fall. "Ich nehme diese Vorwürfe sehr ernst. Sollten sie sich bewahrheiten, könnte gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstoßen worden sein", sagte er der Zeitung.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • War nur ein Pilot im Cockpit des Germanwings-Airbus?
    Erste Absturz-Opfer geborgen dpa - Mi., 25. Mär 2015 22:50 MEZ
    War nur ein Pilot im Cockpit des Germanwings-Airbus?

    les-Alpes (dpa) - Langsam kommen die Bergungskräfte an der Absturzstelle des Germanwings-Flugzeugs voran. Doch die Suche nach Informationen zur Katastrophe und ihren Opfern ist schwierig.

  • Montabaur unter Schock: «Weigere mich, das zu glauben»
    Montabaur unter Schock: «Weigere mich, das zu glauben»

    pfälzischen Montabaur, über das am Donnerstag das Unfassbare hereinbricht.

  • Rund 48 Stunden nach dem Absturz des deutschen Germanwings-Airbus in den französischen Alpen scheint das Unglaubliche festzustehen: Eine absichtliche Tat des Co-Piloten riss nach Erkenntnisse der Blackbox-Auswertung 150 Menschen in den Tod.

  • Hintergrund: Wie Cockpit-Türen gesichert sind
    Hintergrund: Wie Cockpit-Türen gesichert sind

    Nach den Terror-Anschlägen vom 11. September 2001 sind in Flugzeugen die Cockpittüren besonders gesichert worden, um unerlaubtes Eindringen zu verhindern.

  • Diese Fächer sollten angehende Milliardäre studieren Yahoo Finanzen - Mi., 25. Mär 2015 13:10 MEZ

    Die Wahl des Studienfachs kann die Aussicht auf ein späteres Vermögen stark beeinflussen. So hat mehr als ein Fünftel der reichsten Menschen der Welt Ingenieurwissenschaften studiert, wie eine Untersuchung ergeben hat. Für viele Superreiche hat sich ein Universitätsabschluss hingegen als überflüssig erwiesen.

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »