Suchen Sie eine neue Position?

Post will Privatkunden nach Porto-Erhöhung Übergangsfrist einräumen

Düsseldorf (dapd). Die Deutsche Post will die Briefpreiserhöhung am 1. Januar für eine Übergangsfrist großzügig handhaben. "Geschäftskunden stellen am 1. Januar einfach die Frankiermaschine um. Bei Privatkunden kann ich mir vorstellen, dass in den ersten Tagen sicher noch nicht bei jedem unterfrankierten Brief sofort ein Nachporto verlangt wird", sagte der Vorstandschef der Deutschen Post DHL, Frank Appel, der Zeitung "Rheinische Post" (Samstagausgabe).

Grundsätzlich aber seien die neuen Briefpreise ab dem 1. Januar "für alle ohne Ausnahme gültig, weil wir unsere Kunden gleich behandeln müssen".

dapd