Deutsche Märkte schließen in 56 Minuten
  • DAX

    14.017,38
    +97,63 (+0,70%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.679,24
    +31,68 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    32.102,68
    +174,06 (+0,55%)
     
  • Gold

    1.847,40
    -18,00 (-0,96%)
     
  • EUR/USD

    1,0680
    -0,0057 (-0,53%)
     
  • BTC-EUR

    27.923,12
    +581,03 (+2,13%)
     
  • CMC Crypto 200

    663,66
    -7,35 (-1,09%)
     
  • Öl (Brent)

    110,78
    +1,01 (+0,92%)
     
  • MDAX

    29.071,65
    +177,32 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.056,67
    -3,31 (-0,11%)
     
  • SDAX

    13.243,80
    -1,47 (-0,01%)
     
  • Nikkei 225

    26.677,80
    -70,34 (-0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.532,80
    +48,45 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.299,24
    +46,10 (+0,74%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.397,32
    +132,87 (+1,18%)
     

Porsche Automobil Holding SE: Konzernergebnis nach Steuern voraussichtlich deutlich positiv

·Lesedauer: 2 Min.

Porsche Automobil Holding SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis
Porsche Automobil Holding SE: Konzernergebnis nach Steuern voraussichtlich deutlich positiv

22.01.2021 / 11:19 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart (Porsche SE) wird für das Geschäftsjahr 2020 voraussichtlich ein deutlich positives Konzernergebnis nach Steuern erreichen, nachdem die Volkswagen AG, Wolfsburg, mitgeteilt hat, dass sie ein operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen (Dieselthematik) von rund 10 Mrd. Euro erwartet.

Aufgrund der Kapitalbeteiligung der Porsche SE an der Volkswagen AG in Höhe von derzeit rund 31,4 Prozent wird das Konzernergebnis nach Steuern des Porsche SE Konzerns maßgeblich von dem der Porsche SE zuzurechnenden at Equity-Ergebnis und damit von dem Konzernergebnis nach Steuern auf Ebene des Volkswagen Konzerns beeinflusst.

Das Konzernergebnis nach Steuern der Porsche SE wird daher auch von Ergebniseffekten außerhalb des operativen Ergebnisses wie bspw. dem Finanzergebnis auf Ebene des Volkswagen Konzerns beeinflusst. Der Porsche SE liegen derzeit noch keine Informationen für das Geschäftsjahr 2020 zu diesen sonstigen Ergebniseffekten vor.

Eine quantifizierte Aussage zum Konzernergebnis nach Steuern für die Porsche SE ist daher derzeit noch nicht möglich.



Kontakt:
Frank Gaube
Leiter Investor Relations
+49-711-911-11046
frank.gaube@porsche-se.com

22.01.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Porsche Automobil Holding SE

Porscheplatz 1

70435 Stuttgart

Deutschland

Telefon:

+49 (0)711 911-11046

Fax:

+49 (0)711 911-11819

E-Mail:

InvestorRelations@porsche-se.com

Internet:

www.porsche-se.com

ISIN:

DE000PAH0038

WKN:

PAH003

Börsen:

Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General Standard), München, Stuttgart; Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1162550


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.